Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

Traum von Lehrer

Dieses Thema im Forum "Träume" wurde erstellt von gosthh, 22. Februar 2018.

  1. gosthh

    gosthh Neues Mitglied

    Registriert seit:
    14. November 2017
    Beiträge:
    14
    Werbung:
    Hallo liebes Forum,

    die nacht hatte ich einen komischen Traum, zuerst war er noch normal. Ich war in meiner ehemaligen Schule und hab mir dort etwas zum Mittagessen holen wollen. Bei einen Lebensmittelgeschäft traf ich dann eine Lehrerin, welche ich aber erst jetzt habe und sie und ich scherzten.
    Als wir draußen waren rauchten wir eine Zigarette miteinander und sie belehrte mich und sagte mir viel über das Leben und ich solle mich nicht unterkriegen lassen.
    Dann war ein Szenenwechsel und wir waren auf Klassenfahrt und sie erzählte mir wieder dasselbe. Sie meinte man könne in Menschen schnell sehen wenn es ihnen nicht gut geht. Sie meinte in mir sah sie das nie so stark, sie sah es aber sah noch viel mehr Stärke. Ich schüttelte den Kopf und ging. Kurz fragte sie auch das es eine Ähnlichkeit zwischen uns gibt und zählte 3 sachen wilkürlich auf. Ich sollte raten was stimmt, aber es passte alles.
    Sie erzählte mir auch das sie bei mir Zuhause damals angerufen hatte, da sie hörte was bei gerade los war und das ja schwer zu verkraften sein muss. Ich war geschockt und verwundert aber auch irgendwie erfreut das es jemanden interessiert.
    Ich glaubte ihr dies aber nicht , weil mir meine Familie sowas sagen würde und schrieb eine Sms an sie.

    Nun ja ich ging dann in mein Zimmer und als ich aufeinmal zurückging sah ich sie zufällig nackt und war total geschockt und drehte mich um. Sie nahm es mit Humor und meinte ich solle es nicht so eng sehen. Kurz erinnerte ich mich an eine Person aus meinen Leben welche ihr sehr ähnlich war, die aber nicht mehr mit mir in Kontakt ist.

    Jedenfalls wechselte dann nochmal alles und ich war in einem Internat( sowas wie Haus Anubis). Jedenfalls betratt ich dann den Dachboden und suchte eben einen Hinweis. Vor allem aber dachte ich über das Gespräch mit ihr ( der Lehrerin) nach. Dann endete der Traum.

    Ich hoffe es ist nicht zu verwirrend und man kennt sich aus.
    Es würde mich echt interessieren was das bedeutet, weil ich eig nicht wirklich so den engen Kontakt zu der Lehrerin oder so habe.
     
  2. Thallon

    Thallon Neues Mitglied

    Registriert seit:
    18. Februar 2018
    Beiträge:
    11
    Wenn du mit der Lehrerin nicht wirklich Kontakt hast - und nicht mal unterbewusst eine Erinnerung hattest, die direkt mit ihr zusammen hängt - dann ist ihr Gesicht/dein "Treffen" mit ihr vermutlich nur ein sinnbildliches Erlebnis, dass dich eigentlich an etwas anderes verbinden sollte. Etwas was deine Erinnerung/deine Emotionen vielleicht noch am ehesten mit ihr verbinden oder aber vielleicht mit der damaligen Lebenszeit und wie du dich damals gefült hast.

    Warst du damals vielleicht sehr unsicher und hättest dich vielleicht darüber gefreut, wenn dir jemand beigestanden und dir solche Ratschläge gegeben hätte? Gerade weil ja scheinbar damals auch etwas in deinem Leben vorgefallen war (oder war das nur im Traum?), das wünscht man sich dann ja vielleicht erst Recht Verständnis oder jemanden, der gut zuhören kann.

    Das mit der Nacktheit wird sich auch kaum auf sie beziehen, sondern eher auf jemand anderen "damals" - klingt danach als wäre da zumindest unterbewusst viel unaufgearbeitetes oder vielleicht zumindest der Wunsch, etwas anders getan zu haben.

    Das aber nur meine laienhafte Einschätzung. :)

    mfg, Thallon
     
  3. gosthh

    gosthh Neues Mitglied

    Registriert seit:
    14. November 2017
    Beiträge:
    14
    Doch Kontakt habe ich schon noch zu ihr bzw sie unterrichtet mich noch.
    Und das damals ist vl ein paar Monate her, also noch nicht so lange.
    Wie wäre das dann zu deuten?

    Danke übrigens für die Antwort.
     
  4. Renate Ritter

    Renate Ritter Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    7. Januar 2018
    Beiträge:
    1.412
    Das, Gosthh, ist der Punkt in deinem Traum, auf den sich das gesamte Geschehen aufbaut.
    Fast nebenbei erwähnst du ein Vorkommnis in deiner Familie, bei dem du Beistand gebraucht hättest.
    Sie wäre der Mensch gewesen, der dir Beistand gegeben hätte, sagt sie.

    Das, Gosthh, ist Ausdruck eines wahrscheinlich unbewussten Wunsches von dir. Ein Mensch, der dich sieht, dich sehen kann, also in dich hineinsehen kann, und das mit der entsprechenden Aufmerksamkeit für deine Person.

    Dieser Mensch muss dabei nicht unbedingt diese Lehrerin sein. Ich nehme an, sie ist nur das Symbol für einen solchen Menschen. Aber dass ausgerechnet sie es ist, heißt doch, dass sie etwas hat, was dir vertrauenswürdig erscheint.

    Du wünschst dir ausdrücklich keinen Freund in deinem Alter. Denn die können wohl alle zusammen nicht den Halt oder die Orientierung bieten, die du brauchst oder zumindest gebraucht hättest.
    Die weitere Handlung mit dem Wortwechsel zwischen euch, den 3 Sachen, die alle passen und so, das ist das Bild für emotionale Zuwendung, Nähe, Aufmerksamkeit für deine Person.

    Du siehst sie zufällig nackt. Das ist traumlogisch nicht so erschreckend wie man das meint. Nackt sein heißt als Traumsymbol, dass der/die Betreffende sich nicht verstellt, keine Rolle spielt, sondern sich in seiner Natürlichkeit so ehrlich zeigt, wie er/sie es sagt.

    In der letzten Szene auf dem Dachboden willst du deinen Traum verstehen, im Grunde selber deuten. Der Dachboden symbolisiert den übergeordneten rein geistigen Bereich des Träumenden. Dort sind tatsächlich sämtliche Informationen gut aufbewahrt, die eigene Person, das eigene Leben betreffend. Wer sich dort zurechtfindet innerhalb der eigenen Psyche, der kann sich sein Leben - einschließlich seiner Träume natürlich – selbst erklären.
    lG RR
     
  5. gosthh

    gosthh Neues Mitglied

    Registriert seit:
    14. November 2017
    Beiträge:
    14
    Kurze Frage, was deutet den darauf hin das ich keinen Freund in meinen Alter will? Also welches Symbol oder war das eine Interpretation?

    Und der Dachboden in Träumen steht für das Unterbewusste oder wie?
    Ist ja verrückt, klingt aber spannend.

    Danke für deine ausführliche Antwort, sie hat mir echt geholfen ! :)
     
  6. Renate Ritter

    Renate Ritter Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    7. Januar 2018
    Beiträge:
    1.412
    Werbung:
    Natürlich willst du Freunde, Gosthh. Jeder Mensch will Freunde.
    Aber du träumst eben von einer älteren übergeordneten Person, die dir ihre Zuneigung, ihre Aufmerksamkeit für deine Schwierigkeiten lang und breit deutlich macht.

    Und da wir unsere Träume selbst erschaffen, ist es eben dein Unterbewusstsein oder Traum-Ich, das sich einen solchen Menschen – als Sehnsucht, als Wunsch – erschafft. Bei einem solchen Menschen kann man sozusagen Schutz und auch eine gewisse Geborgenheit erfahren, was gleichaltrige Freunde nicht in dem Maße bieten können. Vor allem das Verständnis für eine gewisse persönliche Problematik kann man von Gleichaltrigen nicht erwarten.

    Ein Haus im Traum symbolisiert das so genannte Seelengebäude. Das ist die Art und Weise, wie man sich der Außenwelt präsentiert, wie man gesehen werden will und sich auch selbst sieht.
    Die einzelnen Bereiche und Räume stehen dabei für einzelne seelische Bereiche, die allgemein jeder Mensch so hat.

    Das Unterbewusstsein befindet sich in dieser Symbolik – schon wegen „Unter“ – eigentlich im Keller. Dort ist all das, was man verdrängt hat, was man vergessen will für einige Zeit (nie für immer).

    Der Dachboden steht für den Teil des Bewusstseins, der mit dem Ursprung verbunden ist und bleibt, der weiß, warum man hier als Mensch lebt, was der Lebensplan ist, welche Erfahrungen man machen will. Einen solchen wissenden Bewusstseinsteil haben wir alle.
    Dort findet man Antworten auf Lebensfragen, auch darauf, was man sich selbst mit seinen Traumbildern zeigen will.
     
    gosthh gefällt das.
  7. gosthh

    gosthh Neues Mitglied

    Registriert seit:
    14. November 2017
    Beiträge:
    14
    Werbung:
    W
    Wow. Danke dir :)
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden