Traum vom Mann mit schwarzer Kutte

Green~

Sehr aktives Mitglied
Registriert
30. Juni 2018
Beiträge
37.101
Ich möchte euch von meinem Traum erzählen, den ich vor ca 1,5 Jahren hatte und der mich immer noch sehr beschäftigt:
Ich liege seitlich auf meiner rechten Seite und schlafe. Vor mir ist noch ein halber Meter Platz, bis zur Wand. Im Traum merke ich, dass plötzlich ein Mann mit schwarzer Kutte vor mir steht. Über dem Kopf eine Kapuze. Er sah aus, wie ein Mönch. Sein Gesicht konnte ich nicht erkennen. Im Traum werde ich wach und erschrecke mich; schaue ihn an. Plötzlich ruft er sehr laut meinen Vornamen und spricht irgendetwas auf lateinisch. Ich bin vor Schreck wach geworden.
Zur Info: Mein damaliger Ehemann und ich schliefen gemeinsam im Bett.

Ein Wesen mit Kutte - aussehend wie ein Mönch - dem (kath.) Glauben verpflichtet -und dich bei deinem Namen rufend und dich damit wach gemacht haben - kann z.B. astrologisch auch für den sogenannten "Herrn der Zeit" stehen - Saturn - als der schicksalhafter Lehrer - der alle 7 Jahren prüfend vorbeischaut - das (Lebens-)Kreuz als Teil seines Zeichens und seines Symbols hat. Um mitzuteilen, dass die Zeit für etwas um ist. Und eine Veränderung ansteht.

Ich erinnere mich noch an deine Kartenlegung vom 5.September 2020 - da war das Kreuz auch für Glauben - aber auch für Schicksal und schicksalhafte Aufgabe - wie aber auch für Ende stehend - im Hausplatz deines Mannes - und der sexuelle Betrug im weiteren Zusammenhang dann auch sichtbar und damals genau vor deiner Nase.
 
Zuletzt bearbeitet:
Werbung:

Susi Sommer

Mitglied
Registriert
2. Februar 2017
Beiträge
77
... und sprach in lateinischer Sprache. Ein Mönch verbirgt der Welt sein Gesicht unter der Kapuze und ist ein Einzelgänger, was weltliche Beziehung anbelangt, er hat nur Beziehung zu Gott und mag ein Vertreter der Weisheit sein.

Genauso ist es. Es geht um Gott und spirituelle Weisheit. Diese kann man ohne Gott (oder wie immer man die Kraft, die alles erschaffen hat, nennen mag) nie erlangen.
 

samondes

Neues Mitglied
Registriert
31. Dezember 2021
Beiträge
12
Ich glaube, der Mann mit der schwarzen Kutte stellt den Sensenmann dar, den Tod.
Auch weil er etwas auf Latein sagte, was man eine tote Sprache nennt.
Vielleicht in der Bedeutung wie : Die Ehe ist tot. Oder die Liebe ist gestorben.
 

VariaBell

Sehr aktives Mitglied
Registriert
6. September 2021
Beiträge
1.553
Ort
Auf der Bergspitze thront die Uni meiner Stadt.
Werbung:
Oben