Traum aus der Kindheit

Vibe

Neues Mitglied
Registriert
24. Mai 2004
Beiträge
15
Ort
Neumünster
Hallo!

Ich frage mich ständig was dieser eine traum aus meiner kindheit für eine bedeutung haben könnte.. ich glaub dass ich diesen traum öfter hatte .. naja:


ich gehe mit meiner mutter, meinem vater (verstorben .. ich weiß leider nicht ob er zum dem zeitpunkt wo ich diesen traum hatte noch gelebt hat oder nicht) und meinem bruder durch eine innenstadt. wenn ich es richtig in erinnerungen hab, ist es ein großer platz. dann kommen wir an so einer art rutsche vorbei die nach unten in ein becken führt (die vertiefung ist nicht tiefer als 1-2 meter). eigentlich sind es 2 rutschen. auf jeder rutsche waren soeine art spitzen ( etwa so _/__/__ ) also herausgebogene pfeile die nach oben, gegen rutschrichtung zeigten. auf der einen sowas in klein, auf der anderen sowas in groß. ich hab das ganze mal versucht zu malen -> http://www.beepworld.de/memberdateien/members23/julia-kli/unbenannt-1.jpg
ich und mein bruder rutschten fröhlich runter, obwohl diese spitzen sich in unseren leib hätten bohren müssen.. wenn ichs richtig in erinnerung hab war das wasser unten leicht rötlich gefärbt (blut?) dann endet der traum auch schon..

wär schön wenn mir jemand helfen könnt ..

julia :)
 
Werbung:

Yojo

Mitglied
Registriert
21. April 2004
Beiträge
327
Ort
Nähe Nienburg/Weser
es zeigt dir schon, wie wichtig dieser Traum ist, daß du ihn immer noch vor Augen hast, seit deiner Kindheit.
Und es ist ein sehr, sehr tiefer und bedeutsamer Traum.
Du bist mitten in der Stadt, in deinem Zentrum. Die Stadt steht für das Wort und die Liebe Gottes.
Das Wasser ist das Herz, und du rutschst mit deinem Bruder zusammen hinein. Und dies ungeachtet der Spitzen, ja, der verletzenden Spitzen.
Du bist eine Frau der Tat. Du gehst auch dann deinen Weg, wenn es schwierig ist. Du bist ein ganz besonderer Mensch.
Und du gehst den Weg voller Freude.
Es berührt mich zutiefst, liebe Julia.

Mach diesen Traum zu einer Kraftquelle für dich. Gehe mit Freuden deinen Weg. Achte nicht der Dornen. Laß die Liebe Gottes in dein Herz scheinen.

Hey, bin jetzt ganz ..weg.. boa ey

:umarmen: :blume:

Dein Yojo
 

Vibe

Neues Mitglied
Registriert
24. Mai 2004
Beiträge
15
Ort
Neumünster
und ich hätte noch einen traum aus meiner kindheit *g*
ich bin mit meiner mama in einem großen, eher dunklem raum. ich sitze in einem gitterbett und kann somit nicht weglaufen.. dieses bett steht ganz hinten links im zimmer. auf der anderen seit des zimmers ist eine art fahrstuhl. meinen mama steigt da plötzlich ein und kommt net wieder =/

was kann das nun wieder bedeuten?

gruß julia :)
 

Yojo

Mitglied
Registriert
21. April 2004
Beiträge
327
Ort
Nähe Nienburg/Weser
Vibe schrieb:
und ich hätte noch einen traum aus meiner kindheit *g*
ich bin mit meiner mama in einem großen, eher dunklem raum. ich sitze in einem gitterbett und kann somit nicht weglaufen.. dieses bett steht ganz hinten links im zimmer. auf der anderen seit des zimmers ist eine art fahrstuhl. meinen mama steigt da plötzlich ein und kommt net wieder =/

was kann das nun wieder bedeuten?

gruß julia :)

ich nehm dich mal ganz lieb und seelisch in den Arm, :umarmen: ich glaube, daß dieser Traum sich auf deinen Papa bezieht, der von euch gegangen ist, als du noch ganz klein warst. Aber keine Angst, irgendwann steigen wir alle in jenen Fahrstuhl..... Und dann bist du wieder bei ihm.
irgendwie bist du so bewegend, weiß auch nicht warum. hab jetzt Tränen in den Augen, wenn ich das so auf mich wirken lasse...
wahrscheinlich liegt das an der Klarheit des kindlichen Herzens, welche du dir bewahrt hast, und somit diese Träume so vor Augen hast....

:blume: :blume:

Alles Liebe von Yojo
 
Werbung:
Oben