Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

Transite: Uranus und Saturn- Berufung?

Dieses Thema im Forum "Astrologie" wurde erstellt von Ostera_grün, 6. Juni 2018.

  1. Ostera_grün

    Ostera_grün Neues Mitglied

    Registriert seit:
    6. Juni 2018
    Beiträge:
    14
    Ort:
    Wien
    Werbung:
    Liebe Astrologen,

    könnt´ihr mir bitte weiterhelfen und mich beim Deuten meiner derzeitigen Transite unterstützen?
    Seit Ende Mai habe ich ein Trigon des laufenden Uranus auf meinen MC.
    Seit Ende Dezember läuft der Saturn durch den Steinbock und damit durch mein 10. Haus. Im Radix steht mein Saturn in H6 in Konjunktion zum Mond.

    Könnten diese Konstellationen auf einen beruflichen Neuanfang hinweisen?

    Die letzten Jahre waren hart. Pluto hat bei mir sämtliche, persönliche Planeten im H1 abgegrast.
    Ich hatte einen unliebsamen Vorfall am Arbeitsplatz und musste schließlich aus gesundheitlichen Gründen pausieren. Der Wiedereinstieg erwies sich als äußerst mühsam, sämtliche Bewerbungen scheiterten. Nun gestärkt, transformiert hoffe ich sehr neue Möglichkeiten! Da Uranus ja auch fürs Ungewöhnliche steht, könnte man einen beruflichen Richtungswechsel verstehen? Also eine ganz andere Sparte als bisher?

    Was meint Ihr dazu?
    Lieben Gruß und vielen Dank schon mal im Voraus!
     
  2. Amalya

    Amalya Guest

    Hallo Ostera_grün :)

    Zu deinen ewähnten Planeten. Mit ´Pluto´ hast du dich sicher verschrieben, denn es war Uranus.

    In deiner Radix ist Uranus nicht so stark gestellt, dass der t Uranus (Sextil) auf das MC einen großen Einfluss hat!


    Ich habe mir dein Solar für dieses Jahr angehen, und auch hier sticht Uranus nicht besonders hervor, bildet keinen Aspekte, (siehe Grafik) aber er steht im 6. Haus und zeigt die Themen an, die du angesprochen hast.

    Der Solar Uranus ist zuständig für das 3. Solar Haus, und könnte andeuten, dass du dich um Weiterbildung bemühen wirst.*

    Dass es bei dir schwer zuging, kann man erahnen an dem Durchlauf von Pluto (in den letzten Jahren) durch dein 10. Haus, und jetzt ist Saturn dort angekommen, allerdings im eigenen Zeichen (das ist schon wichtig) der Zähigkeit und Ausdauer anzeigt und das Steinbockhafte hervorhebt, der Saturns bringt die Botschaft ´Zeit heilt alle Wunden´.

    Mit t Saturn hat man erst einmal seine liebe Not haben, er kann sich steif und förmlich zeigen, du hast vermutlich erfahren, dass du Grenzen gesetzt bekamst, und mit Steinbock am MC findet man einen Menschen mit starkem Willen. Du willst viel, und gehst strukturiert bis strategisch vor, schaust zurück und lernst daraus und du gibst nur äußerst selten auf.

    Achte darauf, dass du jetzt Ziele nicht zu hoch steckst.

    Du schreibst nichts näher zu dem ´Vorfall´ auf der Arbeit, ich nehme mal an, dass es mit t Uranus durch dein 1. Haus (Überlauf der persönlichen Planeten) ein Mobbingfall gewesen sein kann, der zur Arbeitsunfähigkeit geführt hat?

    Der t Saturn zeigt jetzt an, dass es dir wichtig ist, dich wieder in Arbeit zu stürzen, dir ist Selbstverwirklichung und Status nicht unwichtig, meist hat Saturn den stetigen Aufstieg im Gepäck.

    Was geschah um dein 10. Lebensjahr, ab Sommer 1988 in deinem Leben, (das war der letzte Saturn Durchlauf durch die Radix)?

    So, ich habe mir deine Transite/ Direktionen & und das Solar 2018 sehr genau angesehen und kann nicht wirklich erkennen, wohin die Reise führt.


    Ich persönlich liebe Solare, weil ich damit die besten Erfahrungen gemacht habe, aber dazu brauchst es weiteres Hintergrundwissen.(Vergleich mit der Radix ect.)

    In dem laufenden Solar 2018 steht deine Sonne im Quadrat zum Mars, wenn es keine gesundheitlichen Einschränkungen gibt, kann es ein Hinweis darauf sein, dass du dir selbst noch im Wege stehst?!

    Dazu brauche ich Angaben von dir, ob du breit bist dich ganz neu aufzustellen, also betreit bist Fortbildungen zu machen.


    Hilft dir die bisher gemachten Aussagen etwas weiter?

    Viele Grüße
    Marabout
    Ostera_grün.png


    * Im Solar kann es Abweichungen zum Geburtstag geben!
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 8. Juni 2018
    Ostera_grün und libelle26 gefällt das.
  3. Ostera_grün

    Ostera_grün Neues Mitglied

    Registriert seit:
    6. Juni 2018
    Beiträge:
    14
    Ort:
    Wien
    Hallo liebe Marabout,

    vielen Dank für deine Antwort, Deine Zeit und Mühe!

    Du hast Recht es war Uranus der über meine persönlichen Planeten gelaufen ist.

    Und ja, es war Mobbing, - ich dachte nur, da ich zu der Zeit auch ein Pluto /Pluto Quadrat als Transit und später dann ein Pluto/Venus Quadrat hatte, dass auch Pluto seine Finger im Spiel hatte!?

    Puh, das war ein äußerst anstrengende Zeit: Ich hatte massive Ängste, Panikattacken, schlussendlich ein Burnout.

    Viel Altes, Verdrängtes ist zum Vorschein gekommen. Dennoch bin ich sehr dankbar für Alles was dadurch sichtbar wurde und ich mir schließlich eingestehen musste, dass ich nicht mehr funktionieren kann und dadurch Stück für Stück loslassen musste.
    Im Nachhinein betrachtet war dies absolut notwendig, ein wichtiger Lernschritt, wenn auch sehr hart zu nehmen!

    Das klingt wunderbar - Heilung!
    Nach diesem Mobbingvorfall hatte ich Angst, dass sich dies in der nächsten Arbeitsstelle wiederholen könnte, da mir dies nicht zum ersten Mal passiert war.

    Ja, ich möchte mich wieder in Arbeit stürzen, auch ist mir Selbstverwirklichung sehr wichtig. Als Idalistin strebe ich immer nach dem Höchsten, behindere mich aber oft selbst mit meinen hohen Erwartungen.
    Was im Sommer 1988 geschah, kann ich leider nicht mehr nachvollziehen.

    Ich denke sehr viel über dieses Thema nach und komme dennoch nicht zu einem grünen Zweig. Auch wäre ich einer Fortbildung nicht abgeneigt, allerdings nur wenn ich mir wirklich sicher bin, dass jene eingeschlagene Richtung dann "die Richtige" für mich wäre.
    Ich komme aus dem Kreativbereich. Habe Mode Design studiert und im Kostümbild am Theater gearbeitet. Ans Theater will ich nicht mehr zurück, das steht fest! In den letzten Jahren nach meinem Burnout, habe ich versucht in diversen kreativen Projekten Fuss zu fassen, auch in kreativen Sozialprojekten aber alle meine Bemühungen scheiterten. Das desillusioniert mich ziemlich!

    In der Deutung von Solarhoroskopen bin ich noch nicht versiert. Ich habe nachgelesen, dass die Sonne und der Aszendent wesentlich sind. Auch gehäufte Planetenansammlungen, aber konnte nicht wirklich etwas damit anfangen.

    Ja, die Möglichkeit mir selbst im Wege zu stehen ist recht plausibel. Leider! :( Ich glaube, es ist eine tiefsitzende Angst "nicht gut genug zu sein", mir selbst zu erlauben einen " unkonventionellen Weg" einzuschlagen und zu leben. Aber tief in meinem Inneren, spüre ich, das dies ein Herzenswunsch wäre und mir aber der Mut dazu fehlt, diesen Schritt zu wagen.

    Liebe Grüße!
     
    libelle26 gefällt das.
  4. Gabi0405

    Gabi0405 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    3. Mai 2007
    Beiträge:
    13.998
    Meines Erachtens weist es eher nicht auf einen beruflichen Neuanfang hin, denn Uranus ist in deinem Chart Herrscher von 12 und hat weder direkt noch indirekt etwas mit einem Job zu tun. Zudem steht t-Uranus kurz vor der Konjunktion mit Chiron in 1. Du wirst dich wohl zunächst noch mit körperlichen Problemen auseinandersetzen müssen. Gleichzeitig lief t-Chiron über deine r-Sonne und geht nun über den AC und steht im Quadrat zum MC. Ein Aspekt der einem oft die eigenen Schwächen ins Bewusstsein bringt.
    Ab Mitte Juli steht t-Saturn im Quadrat zu deinem AC und da Saturn Herrscher deines 10. und 11. Hauses ist, ist es gut möglich, dass es hier zu einigen schwierigen Situationen, im Freundeskreis und im Rahmen gesellschaftlicher Verpflichtungen, kommt. Dabei spielt evtl. auch dein eigenes Verhalten eine Rolle.
    Jupiter läuft über deinen Uranus in 9. Eigentlich ein schöner Aspekt, der regelrecht nach einem Umschwung, nach Erweiterung schreit, der allerdings auch hohe bis überhöhte Erwartungen ans eigene Leben beinhaltet und zu übereilten Entscheidungen neigt. t-Saturn ist ja rückläufig. Er steht am 21.8. wieder gradgenau auf deinem MC. Damit ist dann auch die Generalprobe vorbei und die Premiere beginnt.
    Jetzt heisst es verantwortungsvoll und diszipliniert in der Gesellschaft und im Freundeskreis zu agieren. Ein harter Einsatz wird von Saturn immer belohnt. Vielleicht klappts dann auch mit dem Job. Ab November hast du schöne, fördernde Jupiteraspekt zur Sonne und zum AC.

    lg
    Gabi
     
    valli gefällt das.
  5. Ostera_grün

    Ostera_grün Neues Mitglied

    Registriert seit:
    6. Juni 2018
    Beiträge:
    14
    Ort:
    Wien
    Hallo Gabi, danke für deine Interpretation!
    Könnte man t-Uranus nicht auch als Befreiungsaspekt zur Konjunktion Chiron verstehen? Ist Chrions Wunde auf den Körper / aufs Materielle bezogen (da er im Stier steht) - dachte bis jetzt, dass dies eher auf psychologischer Ebene zu deuten ist.
    Ich bin und bleibe gespannt, wie sich das entwickeln wird!
     
  6. Amalya

    Amalya Guest

    Werbung:
    Hallo @Gabi0405

    sehe ich anders, indirekt ist der Uranus der Nebenherrscher über die Steinbock Energie am MC (wenn man diese miteinbezieht) was ich stets machen.

    deute ich in dem Fall ganz ähnlich, weil ....

    t Uranus tänzelt über den r Chiron. Der Überlauf über den Chiron ist ein gutes Zeichen, weil dieser in der Radix im Sextil mit Jupiter verbunden ist, daraus ergibt sich für mich ein gutes Bild. Eine genaue Zeitangabe mag ich nicht festlegen,weil Chiron bis Januar 2020 3 MAL über diesen Punkt läuft.


    In der Radix ist Chiron mit Jupiter im Sextil verbunden (ihn deute ihn mittlerweile ganz zur Jungfrau Energie) welche bei dir @Ostera_grün im 6. Haus angesiedelt ist, also mit der Arbeitsuche kann es klappen, da kommt durchaus etwas auf dich zu. Der Weg scheint über eine Fortbildung zu gehen (beziehe mich auf das Solar).

    Also, bis Januar 2020 läuft Uranus noch 3-mal über deinen r Chiron – eine durchaus spannende Zeit der Veränderung.

    LG
    Marabout
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 14. Juni 2018
    Ostera_grün gefällt das.
  7. Amalya

    Amalya Guest

    @Ostera_grün
    Hier noch deine Radix mit den dazugehörigen Transiten (Außenkreis)

    Ich verwende das Campanus - Häuser System - habe damit sehr gute Erfahrungen.

    Ab Mitte Juli ist Uranus dann zum 1. Mal rückläufig!

    Horoskop.png
     
  8. Gabi0405

    Gabi0405 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    3. Mai 2007
    Beiträge:
    13.998
    Hallo Ostera,
    ja klar, Uranus bringt zumindest diesen Befreiungswunsch, dessen Verwirklichung sich m.E. ziemlich zäh gestaltet.
    Mit Saturn werden die Dinge nicht einacher und vor allem nicht spontaner.Dazu kommen die bereits erwähnten Quadrate auf AC und MC sowie die Konjunktion von t-Uranus auf Chiron. Ja, im 1. Quadranten dürfte die körperliche Ebene betroffen sein.
    Aber wie schon gesagt: das ist meine Interpretation.
    Ich sehe leider keinen neuen Job, wohl auch weil ich das 10. Haus eher nicht mit einem Jobbeginn in Verbindung bringe. Da schaue ich mehr auf das 6. Haus.
    Auch die Direktion macht keine günstigere Aussage möglich. Eine Weiterbildung könnte tatsächlich der bessere Weg sein.
    Bin auch gespannt, wie es weitergeht. Hälst du uns auf dem Laufenden?

    LG
    Gabi
     
  9. Ostera_grün

    Ostera_grün Neues Mitglied

    Registriert seit:
    6. Juni 2018
    Beiträge:
    14
    Ort:
    Wien
    Werbung:
    Liebe Marabout, Liebe Gabi,
    es ist in bißchen Zeit vergangnen, seit meiner Fragestellung bezgl. Berufung. Einen neuen Job habe ich nicht angefangen. Aber ich hatte im Herbt sowie Anfang des Jahres ein paar gute Aufträge als Selbstständige. Warum ich jetzt nochmals auf diesen Beitrag zurückgreife, ist eine langsam aufsteigende Gewissheit, dass ich tatsächlich bereit bin eine Weiterbildung in Angriff zu nehmen. Ich möchte nun Nägel mit Köpfen machen und ein Ziel anvisieren, dass auch mal finanzielle Sicherheit bietet und mehr meinen Sein entspricht, als dem Bild davon.

    Wohin es gehen soll, weiß ich allerdings noch nicht genau.
    Meine 2 Hauptinteressensgebiete waren bisher immer Kunst und Soziales, im Optimum in Kombination. Alles Bemühung in dieser Richtung als Selbstständige Fuß zu fassen, haben aber nicht gegriffen. Allein im Kämmerlein zu arbeiten, befriedigt mich nicht mehr!
    Ich brauche Austausch und möchte mich einbringen, etwas weitergeben, in Verbindung sein.

    Auch weiß ich nun, dass ich definitv nicht mehr im Theater arbeiten will. Meine letzen Aufträge als Kostümbilderin in der Kunstszene haben mir Spass gemacht, dennoch habe ich Ich das Gefühl, dass ich einer Illusion hinterher laufe, die nun nicht mehr gültig zu sein scheint.
    Ich habe ich ganz stark das Bedrüfnis nicht mehr " wer zu sein zu wollen", sondern ich selbst. Weniger den äußeren Schein zu wahren sondern, mehr Einfachheit zu leben, - das manifestiert sich so in mir immer meht.

    Gibt es eine Tendenz, die ihr deuten würdet in eine spezielle Richung, Veranlagung?
    Danke, für Eure Unterstützung!
    Herzliche Grüße aus Wien
    Ostera_grün
     
    flimm gefällt das.
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden