Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

Schlucken

Dieses Thema im Forum "Astralreisen, OBEs" wurde erstellt von **Mina**, 17. September 2019.

  1. **Mina**

    **Mina** Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    30. November 2018
    Beiträge:
    1.933
    Werbung:
    Guten Abend,

    ja, ich machs kurz: Bevor es so weit ist, fange ich zu schlucken an. Egal ob ich vorher trinke, nicht trinke, seitlich liege, erhöht liege, flach liege, etc. ... Es ist fast als würde man mir ne Zitrone hinhalten ^^.

    Geht es jemandem auch so?
    Und ist es besser, das Schlucken zu unterdrücken (sofern das irgendwie geht), oder es einfach geschehen zu lassen? Momentan versuch ich es eher mit Zweiterem und mir vorzustellen, dass das Schlucken mich noch weiter in die Tiefenentspannung bringt (vielleicht glaubt es mir mein Kopf ja ;) ).

    LG
    Mina
     
    FroiFroi gefällt das.
  2. LalDed

    LalDed Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    26. April 2017
    Beiträge:
    12.532
    Ort:
    Gaia
    Das ist Ektoplasma, Fluid, Äther, wie immer man das nennen will. Das fühlt sich wässrig an. ein Freund von mir hat immer das Gefühl, ihm läuft die Spucke aus dem Mundwinkel. Wenn er aus der Tiefenentspannung wieder zurück kommt, ist der Mund aussen aber vollkommen .....
    einfach nicht zu sehr beachten - und tun, was die Tiefenentspannung nicht(!) stört.
     
    **Mina** gefällt das.
  3. **Mina**

    **Mina** Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    30. November 2018
    Beiträge:
    1.933
    Okay, danke, das ist spannend, das wusste ich nicht. (Ich hab auch schon überlegt, ob man während des Schlafens schluckt, ohne aufzuwachen. Hm. Sind so Dinge, über die ich mir bislang keine Gedanken gemacht hatte XD).
    Ja, also ich frag mich dann, woher der Speichelfluss so kommt ^^ - hab auch mal gelesen, dass es quasi eine Ablenkungsmethode von "Wächtern" der Astralen Ebene sei, wenn man dazu noch nicht bereit ist. Aber Deine Erklärung klingt ebenso logisch.
    Nun ja, ich versuche mich einfach weiterhin an guter Vorbereitung und Entspannung. Danke. :)
     
    LalDed gefällt das.
  4. LalDed

    LalDed Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    26. April 2017
    Beiträge:
    12.532
    Ort:
    Gaia
    ja


    Äther wird bei Tiefenentspannung oft freigesetzt - kann bis zu Astralreisen führen.......
    Prüf es nach.

    Nein. Äther wrid freigesetzt, das hat mit "ich bin bereit" nicht viel zu tun. Das sind natürliche Prozesse, die sehr nahe an der Körperebene sich abspielen. Ist aber ein sehr gutes Zeichen für die Tiefe der Entspannung.....
     
  5. FroiFroi

    FroiFroi Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    15. Juni 2018
    Beiträge:
    126
    Hi Mina,
    ist mir auch bekannt, nicht nur vom AKE üben, auch beim Meditieren zu Beginn manchmal.

    hehe ja stimmt :) auch beim Medtieren gehts ja dann nach einiger Zeit
    Denke, wenn man es einfach macht, also schlcuken wenn nötig und sonst nicht weiter beachten, geht es recht schnell wieder automatisch und man registriert es nicht mehr. Solltest natürlich nicht die ganze Zeit an zitronen denken (y):(:D
     
    LalDed gefällt das.
  6. **Mina**

    **Mina** Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    30. November 2018
    Beiträge:
    1.933
    Werbung:
    Guten Morgen,

    so, ich hab es jetzt immer wieder mal probiert und es scheitert wirklich immer daran. Ich liege wach, während mein Körper schön am Einschlafen ist, gerate mitunter in eine Art Dämmerzustand, etc. - und dann: Schlucken.
    Dann bin ich erst mal wieder wach.
    Nicht immer gänzlich wach, aber eben aus jenem Zustand draußen, der schon ganz hilfreich wäre. :-/

    LG
    Mina
     
  7. Astral70

    Astral70 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    17. August 2016
    Beiträge:
    273
    Ort:
    Zwischen den Sternen
    Aber wie ist es, wenn Du "normal" einschlafen willst, ohne zu üben? Stört Dich das schlucken da auch?
     
    **Mina** gefällt das.
  8. **Mina**

    **Mina** Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    30. November 2018
    Beiträge:
    1.933
    Gute Frage. Ich glaube schon, dass ich häufiger mal schlucke (ich hab halt öfter mal eine trockene Kehle, v.a. im Winter), aber da fällts mir halt nie auf. Das liegt wohl daran, dass ich vorm Einschlafen immer an irgendetwas Bestimmtes denke (ich schreibe Geschichten und spinne mir da immer ein bissl was zusammen ;) ) und mir das Schlucken dadurch einfach nicht so auffällt, weils ja egal ist.
    Wenn ich aber weiß, ich darf NICHT schlucken, fällt es mir natürlich mehr auf.
    Jetzt hab ich aber selbst schon gedacht, dass ich mich vielleicht zu sehr darauf konzentriere, und anstelle von "Geschichten ausdenken" einfach versucht, mich auf einen bestimmten Körperteil zu konzentrieren. Es klappt jetzt auch, bis es spannend wird und ich realisiere, dass mein Körper schläft. Kurz tauche ich dann wohl bereits in die Schlafparalyse ein und dann folgt ein Schlucken und ich wache dadurch völlig auf. Ich hab den Eindruck, dass mein Körper da checken will, ob ich schlafe oder wach bin. Ein bisschen wie bei diesen Träumen, wo man irgendwo runterfällt und dann plötzlich hochschreckt. Bei mir ist es dann eben das Schlucken.
    Allerdings frage ich mich andererseits, warum es so verpönt ist. Wenn man im Schlaf ohnehin auch schluckt - warum nicht dann, wenn man einschläft? Vielleicht mache ich mir da zu großen Stress. Hm.
     
  9. Astral70

    Astral70 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    17. August 2016
    Beiträge:
    273
    Ort:
    Zwischen den Sternen
    Ich denke mir, daß der Geist ständig die Sinnesreize verarbeitet. Wenn Du aber entspannst und Dich in den Geist zurückziehst bekommt er vom einschlafenden Körper keine Sinnesreize. Wenn Du aber schluckst ist da plötzlich wieder ein Reiz, der ihn aufweckt.
    Er lauscht also.
    Probiere doch mal folgendes: wenn Du entspannt einschlafen willst lauschst Du mal auf die Atmung und den Puls. das ist da. das schlucken auch. Kombiniere die Geräusche Schlucken, Puls und Atmung zu EINEM Paket.
    Da dies monoton immer wieder auftritt ist irgendwann nichts dabei. Du schluckst immer noch - aber es stört dann nicht mehr, da sich der Körper an den Reiz gewöhnt hat.
     
    FroiFroi und **Mina** gefällt das.
  10. **Mina**

    **Mina** Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    30. November 2018
    Beiträge:
    1.933
    Werbung:
    Danke sehr für Deinen Tipp! Klingt total logisch und einleuchtend :) Ich werde es mal testen!

    LG
    Mina
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - Schlucken
  1. Cathe
    Antworten:
    0
    Aufrufe:
    941

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden