Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

Schlaf - oder auch: des Schlafes Schatz

Dieses Thema im Forum "Gesundheit allgemein" wurde erstellt von Amant, 10. Mai 2018.

  1. Amant

    Amant Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    14. Februar 2012
    Beiträge:
    7.646
    Werbung:
    Schlafen ist ...... eine Wonne, oder? Und so gesund.

    https://www.zdf.de/wissen/leschs-kosmos/uebrigens-zum-schlaf-102.html

    Die Zellen unseres Gehirns verbrauchen bis zu 25 Prozent der gesamten Energie, die unser Körper benötigt. Bei diesem enormen Umsatz fallen große Mengen potenziell giftiger Proteinabfälle und zellulären Schrotts an. Wissenschaftler entdeckten, dass das Gehirn über ein effektives Drainagesystem verfügt, das sogenannte glymphatische System. Es führt besonders im Schlaf eine Art Gehirnwäsche durch und spült Abfälle aus den Hirnzellen. Die Abfallstoffe gelangen letztendlich in den Blutkreislauf und werden abgebaut. Bei Schlafstörungen arbeitet das glymphatische System nicht ausreichend: Schädliche Proteinabfälle können sich anhäufen.
    Forscher sehen hier einen möglichen Zusammenhang mit Demenzerkrankungen. Sie vermuten, dass Schlafstörungen sogenannte Alzheimerprotein-Plaques im Gehirn fördern. Die Ablagerungen entwickeln sich zwischen und in den Hirnzellen. Dadurch stören sie die Weiterleitung von Signalen. Die Hirnzellen werden irreparabel geschädigt. Die Folge sind krankhafte Gedächtnisstörungen, unter denen Alzheimer-Patienten leiden. Forschungen zeigen, dass Alzheimer-Patienten oft etwa 20 Jahre vor der Diagnose der Krankheit an Schlafstörungen litten. Man sollte Schlafstörungen also auf jeden Fall ernst nehmen.

    https://www.zdf.de/wissen/leschs-kosmos/die-unausgeschlafene-gesellschaft-102.html

    Na das ist doch eine Gehirnwäsche, die sich aber so was von gewaschen hat! Herrlich.

    Wie läufts bei euch?
     
    SoulCat, ~WaterBrother~ und *Eva* gefällt das.
  2. Leopold o7

    Leopold o7 Guest

    Bei mir läufts gut, weil das braucht mir kein Wissenschaftler erst erkären, dass weiß ich schon lange selbst, wer zuwenig schläft, wird schneller krank als jene die genug schlafen.

    Und wie läufts bei dir, der du das nicht glaubst ??
     
  3. sibel

    sibel Guest

    Du hast anscheinend seinen Beitrag nicht genau gelesen...noch im Halbschlaf?
     
    Amant gefällt das.
  4. Amant

    Amant Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    14. Februar 2012
    Beiträge:
    7.646
    :D

    Über ausreichend Annahmen und Vorurteile über seine Mituser hier braucht sich Leopold Nr. .. nicht zu sorgen.


    So ist das, wenn man so sehr von sich überzeugt und vlt. auch ein wenig geblendet ist, dass die Achtsamkeit verloren geht.
     
    sibel gefällt das.
  5. *Eva*

    *Eva* Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    31. März 2018
    Beiträge:
    27.338
    Ort:
    Niederösterreich
    Ich nehme Schlafstörungen ebenfalls sehr ernst @Amant ! Ich habe seit einem halben Jahr immer wieder drunter zu leiden. Die Folgen fallen bei mir ziemlich heftig aus. Wenn ich in der Nacht wach liege, plagen mich natürlich schwarze Gedanken . Am Tag bin ich dann hundemüde. Ich nehme seit dieser Zeit Globuli und Bachblüten.
    Es ist schon etwas besser geworden.
     
  6. sibel

    sibel Guest

    Werbung:
    Wie wäre es, wenn du die schlaflose Zeit nutzt, diese Gedanken aufzuschreiben..schreiben klärt ungemein...alles, was von der Seele geschrieben wurde, quält nicht mehr...und du könntest durch das aufschreiben eventuell auch ein Gedankenmuster erkennen, das dich plagt und dann ist es dir möglich, aktiv dagegen etwas zu tun...eine ganz wunderbare Möglichkeit, den Wahrheitsgehalt von dunklen Gedanken zu ergründen ist die Frage an dich selbst: " ist das wirklich war, was da in mir denkt"...
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 11. Mai 2018
    SoulCat, ~WaterBrother~, Loop und 2 anderen gefällt das.
  7. *Eva*

    *Eva* Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    31. März 2018
    Beiträge:
    27.338
    Ort:
    Niederösterreich
    @sibel , super Tipp . Ich weiß zwar , welches Gedankenmuster mich plagt, nächstens aufgeschrieben habe ich es allerdings noch nicht.
     
  8. sibel

    sibel Guest

    Ich habe damit sehr, sehr gute Erfahrungen gemacht....du kannst solche Nächte auf diese Weise sehr produktiv und klärend nutzen...am Besten wäre es, du hast direkt an deinem Nachttischchen ein schönes Schreibbüchlein und einen ebenso schönen Stift liegen, sodaß du gleich,ohne aufstehen zu müssen, drauflos schreiben kannst..Nimm weder Rücksicht auf Wortwahl , noch Rechtschreibung...schreib alles so auf, wie es dir kommt...auch Schimpfwörter dürfen dabei sein...;)...Hauptsache, du entlastest deine Seele.
     
    samira74, SoulCat, Loop und 2 anderen gefällt das.
  9. Amant

    Amant Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    14. Februar 2012
    Beiträge:
    7.646
    Finde ich auch ein klasse Tipp von @sibel. In jedem Fall könnte man die Zeit anders nutzen, als sich herum zu wälzen. Ist natürlich leicht gesagt, wenn man morgens früh raus muss. Aber der ständige Blick auf die Uhr machts ja nicht besser. Also lieber ablenken und bestenfalls noch müde werden. Oder eben kreativ werden.
     
    *Eva* und sibel gefällt das.
  10. Amant

    Amant Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    14. Februar 2012
    Beiträge:
    7.646
    Werbung:
    Dieses Drainagesystem des Gehirns im Schlaf des Nachts ist einfach faszinierend. Ich bin regelrecht begeistert ob der Aktivitäten, seien es auch Heilungsprozesse, während der Schlafphasen. "Schlaf dich gesund!" immer wieder gerne angenommen.
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden