Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

Noch ein Buch zur Wunscherfüllung

Dieses Thema im Forum "Bücher" wurde erstellt von Zephyrine, 17. Januar 2010.

  1. Frequenz

    Frequenz Mitglied

    Registriert seit:
    4. März 2010
    Beiträge:
    273
    Ort:
    Da wo es bunt ist im Bgld, i am from Austria!
    Werbung:
    Das ist doch was ich die ganze Zeit meine wenn wünschen unwichtig ist ich also die Wünsche vergesse, nicht ernst nehme oder ich gleich gar nicht wünsche, kommt das woran ich kurzfristig denke früher oder später so wie so zu mir.

    Also wozu dann wünschen es reicht manchmal daran zu denken.

    Ich erkläre es halt nur anders eben das es für mich verständlich ist.
     
  2. ishara

    ishara Neues Mitglied

    Registriert seit:
    9. Dezember 2009
    Beiträge:
    477
    Das tät ich ja an Cerions Stelle lieber lassen.

    Sonst kommt noch wer dahinter, dass sogar was da ist, wofür es nicht mal ein Wort gibt.
     
  3. Frequenz

    Frequenz Mitglied

    Registriert seit:
    4. März 2010
    Beiträge:
    273
    Ort:
    Da wo es bunt ist im Bgld, i am from Austria!
    Es funktioniert wirklich mir etwas nicht zu wünschen obwohl viele glauben ich zweifle was nicht stimmt.
    Bestes Beispiel ich wollte bestimmte Schuhe aber ich bekam sie nicht, also habe ich sie mir nicht gewünscht, innerhalb kürzester Zeit hatte ich sie und zwar innerhalb eines Tages, hat also bei mir nichts mit Zweifeln usw zu tun, es funktioniert einfach andersrum.
    Außerdem in Pierre Francks Buch steht, das das was man befürchtet und was man sich gerade eben nicht wünscht am ehesten passiert.
    Steht auch in den anderen Büchern, also habe ich es eben so probiert und wieder mal hat es super geklappt.
    Bin voller Freude.

    Weil ich befürchte heisst ja eigentlich auch so viel wie ich will nicht.
    Zb. Ich befürchte das es schlimm wird, also will ich das eben nicht tatsächlich wird es dann auch so das es dann schlimm ist, das kenne ich nur zu gut.

    Lest in den Wunschbüchern nach in jedem steht geschrieben, das das Wort nicht und oder keine eben keine Wirkung hat, also wars bei mir so, das ich eben so getan habe als würde ich keine Schuhe wollen, Fazit, das keine wurde nicht erhört, also bekam ich die Schuhe dann schnell.
     
  4. Zephyrine

    Zephyrine Mitglied

    Registriert seit:
    21. März 2007
    Beiträge:
    718
    Ort:
    Colonia Agrippina
    Werbung:
    Ja, das stimmt wohl... Wenn man das aber bewusst anwendet, dann fließen aber trotzdem positive Gefühle mit ein und der Wunsch erfüllt sich, denn wie Du ja auch sagtest: Die Wörter "keine" und / oder "nicht" werden ignoriert. Das Gefühl ist meiner Meinung nach wichtiger. Und bei dieser Methode hat man ja irgendwie im Hinterkopf, dass es letztendlich auch klappt und somit auch ein positives Gefühl bei der Sache.
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden