Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

Nachbar gestorben - bin untröstlich

Dieses Thema im Forum "Trauer" wurde erstellt von Kleine Wölfin Moonlight, 24. Januar 2020.

  1. Werbung:
    Gestern habe ich noch versucht, ihm das Leben zu retten. Heute erfahre ich, dass der Mann im Krankenhaus verstorben ist.

    Aber ich erzähle mal von Anfang an:

    Gestern hat es bei mir an der Tür geklopft. Es war die taube und gebrechliche Nachbarin (beide schon älter), die laut schrie, dass ihr Mann stirbt. Zwei ganz, ganz liebe, ältere Leutchen.

    Ich gehe nach oben und mich trifft der Schlag. Überall Blut. Der ganze Flur vom Spiegel bis zum Boden war komplett voller Blut. Nur für einen kurzen Moment habe ich mich gefragt: „was machst du jetzt?“ Ich meine, wenn man nicht weiß, ob der Mann sich etwas gebrochen hat, darf man ihn ja nicht bewegen. Also Decke drüber. Notarzt gerufen. Frau hingesetzt mit Wasser versorgt. Hund eingesperrt.

    Da kam auch schon die Enkelin, so dass ich unten auf den Krankenwagen warten konnte. Es hat gefühlt aber Ewigkeiten gedauert, bis er hier ankam.

    Tja... Und heute erfahre ich, dass der Mann im Krankenhaus verstorben ist. Man weiß noch nicht woran. Der Sturz ist wohl die Folge von etwas anderem.

    Ich mache mir wirklich, wirklich große Vorwürfe. Hätte ich noch schneller handeln müssen? Hätte ich seinen Tod verhindern können?

    Bitte nur ernst gemeinte Kommentare. Ich bin wirklich sehr, sehr traurig und habe ihn sehr gemocht.
     
  2. MorningSun

    MorningSun Guest

    Menschen sterben wenn sie alt sind, daran kannst du nichts ändern.
     
  3. petrov

    petrov Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    11. Oktober 2013
    Beiträge:
    1.120
    Ort:
    Venlo Holland
    Du hast alles richtig gemacht, auch ein notartzt kan da nichts mehr machen.
    Zunde eine kerze an fur den mann.
    Ist gut so.
     
  4. Ja natürlich. Das werde ich sowieso machen. Eine Kerze anzünden.

    Ich mache mir eben nur Gedanken darum, ob ich was übersehen haben könnte. Es war ja in jedem Fall ein blutiger Unfall, ob nun als Folge oder nicht. Und er hat ja noch reagiert. Er ist erst heute Nacht verstorben.

    Ich mochte ihn sehr. Wir haben hier sehr nett und liebevoll miteinander gewohnt. Keineswegs anonym.
     
  5. Tesouro

    Tesouro Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    28. Oktober 2019
    Beiträge:
    1.391
    Es ist immer traurig, wenn Menschen gehen, die man ins Herz geschlossen hatte. Aber sie gehen nur voraus, irgendwann folgen wir.
    Solche Gelegenheiten vergegenwärtigen einem den kostbaren Moment, das Jetzt.
    Ich freue mich mit dir, dass ihr nicht so anonym lebt. Weiter so!
     
  6. Nifrediel

    Nifrediel Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    9. August 2019
    Beiträge:
    5.039
    Werbung:
    Mein Beileid!
    Vielleicht brauchst du ein bisschen Zeit, die Dinge zu verarbeiten. Und ich glaube auch nicht, das du etwas anderes hättest tun können. Manche älteren Menschen nehmen auch Blutverdünner, oder holen sich schneller innere Verletzungen bei einem Sturz.
    Nun, fühl dich umarmt!
     
  7. LalDed

    LalDed Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    26. April 2017
    Beiträge:
    12.532
    Ort:
    Gaia
    Es war sein persönlicher Tod. Der war genau so, wie er war. Und wenn Du einen Fehler gemacht hättest (und das glaube ich keinesfalls!), wäre auch das Teil seines Sterbens gewesen.
    Du kannst jetzt nur der Frau helfen, falls sie Hilfe braucht.....
     
  8. DarkEmpath

    DarkEmpath Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    16. Juli 2018
    Beiträge:
    13.892
    Ich denke du hast alles getan, was in deiner Macht war.
    Mach dir keine Vorwürfe.
    Versuche lieber das Erlebte zu verarbeiten und kümmere dich gut um dich. :)
     
  9. Alfa-Alfa

    Alfa-Alfa Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    17. Januar 2019
    Beiträge:
    5.233
    der Todestag ist, meiner Meinung nach, vorbestimmt, keiner rettet dem anderen das Leben, ausser es ist so vorgesehen, du hättest nichts tun können, alte Menschen sterben weil es Zeit ist...ich weis, das klingt nüchtern, da du ihn gekannt hast, wird dich die Trauer auch begleiten, geh einfach da durch...Vorwürfe gehören auch dazu, alle Phasen der Trauer sind ok..mein Mitgefühl hast du. :umarmen:
     
    Kleine Wölfin Moonlight gefällt das.
  10. Green Eireen

    Green Eireen Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    30. Juni 2018
    Beiträge:
    31.394
    Ort:
    HIer
    Werbung:
    Das tut mir wirklich sehr leid für dich - so etwas - wie du es -auch noch mit soviel Blut erlebt hast - ist wie du schon geschrieben hast - ein Schock-Schlag - der dich da (und jeden anderen auch) aus dem Nichts heraus unerwartet etroffen hat und du dennoch sehr umsichtig und souverän gehandelt hast - das hätte ja auch nicht jeder gekonnt.

    welche konkreten genauen grossen Vorwürfe machst du dir denn jetzt? Einfach beiseite schieben und verdrängen - macht es nach meiner Erfahrung nur noch schlimmer und einen noch länger verfolgend.

    Manchmal hilft da ein sortieren und es sich selbst schwarz auf weiss auf ein Blatt Papier mal aufschreiben und dann anschauen - und wenn das Notwendige erkannt wurde -dannn hinterher verbrennen .

    Heute ist Neumond - ideal für ein Loslass-Ritual -und auch für ein Gebet für deinem Nachbarn um ihm eine gute Reise zu wünschen.

    Hast oder hättest du denn zB. besondere hilfreiche Fähigkeiten, die du für ihn hättest einsetzen können und dich nicht getraut hast es auch zu tun ?

    .
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden