Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

Mit oder ohne verdeckte Karten interpretieren

Dieses Thema im Forum "Lenormand" wurde erstellt von Manuela70, 25. Juni 2021.

  1. Manuela70

    Manuela70 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    23. Juni 2012
    Beiträge:
    1.889
    Werbung:
    Hallo zusammen,

    die Meinungen darünbr, wie relevant verdeckte Karten und Quersummen sind, (vor allem in der 9er) gehen ja zum Teil weit auseinander. Die verdeckten werden oft als "Hintergrundinformation" bezeichnet. Eine liebe Kollegin von mir arbeitet weder mit Hausplätzen noch mit Verdeckten.Ich habe jetzt mit eigenen Legungen etwas experimentiert. Dazu folgendes Beispiel:

    Frage war, inwiefern ein neues Projekt mit einer Frau, die ich kaum kenne, funktionieren wird. Ich hatte Zweifel an ihrer Integrität.





    Quersumme:

    gelegt online:

    234
    516
    789

    Verdeckte:





    Wenn ich nur nach den offen liegenden Karten gehe, sieht es nicht gut aus. Die Schlange auf Platz 7, gefolgt vom Berg, die das Herz auf Blumen versperren. Eine erfolgreiche Zusammenarbeit sehe ich nicht. Dazu kommen die Mäuse neben Klee und Ring.

    Schaut man aber auf die Verdeckten, kommt zwei Mal die Dame an entscheidender Stelle. Eimal hinter den Mäusen und einmal hinter dem Berg. Ich würde also denken, daass die Zweifel (Fuchs hinter Schlange) hier hausgemacht sind. Die Dame (ich) blockiert sich selbst. Löst sie diese Blockade, findet sie auch den Zugang zu einem gesunden Arbeitsverhältnis. Mit der Dame hinter den Mäusen ist es das gleiche. Die Dame frisst sich quasi selbst auf mit ihren negativen Gedanken.

    Lässt man die Verdeckten hier weg (was ja, wie gesagt, durchaus von Deutern so gehandhabt wird) würde man ggf. völlig falsch beraten. Wie seht Ihr das?
     
  2. Jasmin1815

    Jasmin1815 Guest

    Hallo Manuela
    Bei mir ist es variabel. Manchmal deute ich mit manchmal ohne.

    Mir ist in den letzten Jahren bei einigen Karten aufgefallen, dass die verdeckten Karte hilfreich sind.

    Eine Freundin von mir liess sich die Karten legen, mit der Frage, ob er sich in der kommenden Woche melden wird. Die 3er Legung sah tatsächlich so aus als würde er sich melden.

    Die Woche verging und nichts geschah. Auch Tage danach meldete er sich nicht.

    Wir sahen uns die dreier Legung nochmals an und siehe da.

    Auf der 1 Position lagen die 22 Wege. Nimmt man also die verdeckte Karte hinzu, (23 Mäuse), verändert sich hiermit die Deutung und zwar mit: Entscheidung wird nicht getroffen. Also demnach hatte er es in den Gedanken zu schreiben. Aber hat sich dagegen entschieden..

    Die Frage stellt sich mir auch öfters, soll ich jetzt mit verdeckten Karten deuten oder nicht..
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 25. Juni 2021
    Manuela70 gefällt das.
  3. Manuela70

    Manuela70 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    23. Juni 2012
    Beiträge:
    1.889
    Hallo @Jasmin1815 ,

    danke, gut zu wissen, dass es Dir ähnlich geht. Dein Beispiel ist da sehr exemplarisch. Allerdings finde ich die Wege-Karte ohnehin nicht so eindeutig, wie man meinen dürfte. Ich kenne jezt die anderen beiden Kartem Deiner 3er Legung nicht, aber die WEge auf 1 könnte man ja auch so interpretieren, dass er joch darüber nachdenkt (also über den Weg, den er einschlagen will-melden oder nicht).
    Ich hatte die Wege neulich auf Platz 36 und bin immer noch nicht zu 100 % sicher, ob nun ein sehr wichtige Entscheidung ansteht oder schlichtweg gar keine.
     
  4. flimm

    flimm Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    14. August 2008
    Beiträge:
    26.007
    hallo,
    einfach um meinen Ansatz mal zu verdeutlichen,
    für mich ist Karte auf Platz eins immer der Fragestellung gewidmet und diese sollte somit auch die Fragestellung beinhalten.
    die 1 sagt bei mir nichts über den Werdegang aus, ausser sie steht im Zusammenhang zu 9 und zeigt bereits andere Dinge auf, wie
    Dame auf 1, Dame läuft raus und somit ist die Frage nicht mehr relevant.

    ich denke natürlich kann so ein Blatt auch ohne Verdeckt usw. gelegt werden.
    Da ich aber einige Karten für recht zwiespältig halte, in Richtung ja oder nein, wie zB der Ring der ja auch bedeuten kann es dreht sich alles im Kreis,
    oder das herz , das auch aufzeigen kann, hier gibt es ein auf und ab, ein hoch und runter, für Wachstum ja eher kontraproduktiv.
     
    Manuela70 gefällt das.
  5. Manuela70

    Manuela70 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    23. Juni 2012
    Beiträge:
    1.889
    Hallo flimm,

    danke! Die Bedeutung der 24 als auf und ab finde ich übrigens sehr interessant.
     
    Jasmin1815 gefällt das.
  6. athanasis

    athanasis Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    11. November 2010
    Beiträge:
    1.809
    Werbung:
    Als Rat: Definitiv ohne.

    Mich irritiert dabei am meisten, wenn die errechneten Karten mehr oder minder lax als 'Hintergrundinformation' in den Deutungsbrei gemengt werden. Ich meine, es müsste, wenn man 'technisch' interpretiert, auch die Klarheit und Eindeutigkeit dabei sein, wie man eine Technik anwendet.
    Wenn jemand, das Blatt, so wie es liegt, deutet, dann kann man die Häuser nebst Häuserkarten und Brückenkarten hinzunehmen, um mehr über die Karten herauszulesen. Aber solange das Risiko besteht, die errechneten als Gelegte mitzudeuten, würde ich persönlich davon abraten.

    Das ist alles sehr technisch, und vielleicht hilft gerade diese Herangehensweise manchen, die Interpretation der Karten zu erlernen. Meine Deutungen gehen eher an den Karten vorbei, und selbst Vorabinformationen empfinde ich als zu grosse Einschränkung. Das liegt aber nicht jedem, und gerade im englischen Sprachraum, ist es sehr reglementiert.

    Wenn man zB die Wege am Anfang hat ist alles offen, egal, um was es geht, es ist noch lange nicht in dem Topf, in dem es gekocht wird. Eine Entscheidung aus dem Nichts zu treffen, überfordert manche ziehmlich.
     
    Sonne25, Kiwi88 und Manuela70 gefällt das.
  7. Manuela70

    Manuela70 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    23. Juni 2012
    Beiträge:
    1.889
    Werbung:
    @athanasis
    Sehr interessant! Ich würde das eigentlich auch so sehen, wenn ich nicht immer wieder das Gefühl hätte, dass es in einigen Fällen die Gesamtaussage komplett umdreht. Zu welchen Ergebnis würdest Du denn ohne Verdeckte in der Legung oben kommen?
     
    Jasmin1815 gefällt das.
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden