Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

Medizinische Glaubenssysteme

Dieses Thema im Forum "Gesundheit allgemein" wurde erstellt von KingOfLions, 18. April 2019.

  1. KingOfLions

    KingOfLions Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    27. März 2012
    Beiträge:
    8.548
    Ort:
    Wien
    Werbung:
    Nicht nur die Religion, sondern natürlich auch die Wissenschaft ist ein Glaubenssystem, das in sich versucht, sich als schlüssig darzustellen.
    Auch hier im Forum erleben wir ja oft, was medzinisch so alles geglaubt wird. Alledings gibt es auch Medziner, die mit steigender Erfehrung diesem Glauben abschwören.

    Hier mal ein Mediziner, der sehr realistische Ansichten hat:

     
    Talen gefällt das.
  2. loveforfree

    loveforfree Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    19. Januar 2009
    Beiträge:
    1.139
    Ort:
    München
    Viele Menschen sehen in einem Arzt noch immer "den Gott in weiß" und hinterfragen gewisse Therapieempfehlungen nicht. Wie immer im Leben ist es jedoch so, dass man, wenn es um einen selbst geht, ganz genau in sich hören sollte. Meine Meinung, meine Erfahrung. 30 Jahre chronische Erkrankung ließen mich an viele Ärzte kommen. Die meisten halfen mir mit ihren Empfehlungen, manche haben jedoch auch einfach nur nach Schema F beraten und das wäre mächtig in die Hose gegangen, sofern ich darauf eingegangen wäre.

    Zum Ausgangspost: Ja, auch die Medizin ist in gewisser Art ein "Glaubenssystem". Denn, wenn es bei 100 Patienten so und so langfristig super funktioniert, so geht man davon aus, dass es bei dem 101 Patienten ebenso ist. In den Körper und in die Psyche kann man jedoch nur oberflächlich blicken und jeder reagiert nicht so, wie die Medizin es sich gerne wünscht, oder vorstellt. Weder in der Medizin, noch in der alternativen Medizin, noch in der Esoterik oder sonst was.

    Jedoch ist die Wissenschaft nicht mit Glauben absolut gleichzusetzen, in meinen Augen. Schließlich ist sie greifbar, messbar. Der Faktor x im Thema "Therapie oder Behandlung am Körper/an der Psyche" bleibt selbstverständlich.
     
    Talen gefällt das.
  3. Garfield

    Garfield Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    22. Dezember 2007
    Beiträge:
    11.856

    Ich sehe nicht wo Mathematik, Physik, Chemie etc auf Glauben basieren. Oder meist du dass zB Hochhäuser, Computer etc nur zufällig und weil wir dran glauben funktionieren?

    Harald Lesch hat es schön auf den Punkt gebracht. Wer nicht an den Klimawandel durch Menschen in die Atmosphäre eingebrachtes CO2 glaubt soll doch bitteschön in Zukunft Abstand davon nehmen ihm Post per Email zu schicken sondern das wieder von einem berittenen Boten bringen lassen, weil Telefone, Computer etc auf den selben grundlegenden Prinzipien der Physik funktionieren wie der Wärmehaushalt in einem Gas wenn Energie eingebraucht wird. Und wenn die falsch sind kann ein Computer doch umöglich funktionieren.
     
  4. KingOfLions

    KingOfLions Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    27. März 2012
    Beiträge:
    8.548
    Ort:
    Wien
    Werbung:
    Nicht? Nun, gehen wir z.B. in der Mathematik in mehrdimensionale Räume. Diese sind nette mathematische Modelle ... nur keiner weiss, ob es sie praktisch wirklich geben kann und gibt.
    Den gleichen Müll übernimmt dann gleich auch noch die Physik ... und schon haben wir 250.763 parallele Erden in mehrern Dimensionen. Oder springen ganz einfach über die 5. Dimension im Weltraum herum (dabei ist die reale Existenz der 4. noch nicht mal geklärt und noch immer Gegenstand von Fachdiskussionen).
    Anorganische Chemie ist recht gesettelt, das meiste wusste man bereits im Mittelalter. Anders sieht es aber in der Biochemie, vor allem in komplexeren Prozessen aus, wo man relativ wenig weiss, aber viel glaubt (oder irgendwelche Theorien hat, die halt stimmen oder nicht stimmen können).
    Hochhäuser und Computer sind Chemie und Physik, also gedoppelt zum Vorhergehenden.

    Tja, eigentlich geht's um medizinische Glaubenssysteme ... was haben die schönen CO2 Theorien damit zu tun? OT.
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden