Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

Maitreya Lehren (esoterisch-religiöse Begriffe) Teil III

Dieses Thema im Forum "Religion & Spiritualität" wurde erstellt von heugelischeEnte, 19. November 2018.

  1. heugelischeEnte

    heugelischeEnte Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    19. März 2011
    Beiträge:
    7.628
    Ort:
    Sommerzeit
    Werbung:
    Galerie der esoterisch-religiösen Begriffe

    N-Z

    Nadis:
    Nervenkanäle, durch welche die Energien der Chakren fließen.

    Nirwana: Welt der Götter.

    Om: Mantram, wird benutzt als feierliche Anrufung, Bejahung und Segnung in Hinduismus.

    Padmansana: Sitzposition mit gekreuzten Beinen, eines über dem anderen, mit aufgerichtetem Körper.

    Parabrahman: Das höchste ewige Prinzip, das Absolute.

    Paramartha: Die höchste Realität. Die absolute Wahrheit. Der Mensch mit völlig erwecktem Bewusstsein.

    Paramarthasatya: Ein Bewohner des Absoluten.

    Paranishphanna: Das Absolute Glück.

    Patala: Unterweltsregion im Hinduismus.

    Pleroma: Die Fülle des Göttlichen in seinem unmanifestierten Zustand.

    Píngala: Kanäle oder Nadis, die mit der Zeit die solare Energie mittels der Transmutation von den Keimdrüsen durch die Wirbelsäule leiten.

    Prajapatis: Die Pitris oder regierenden Väter der Menschheit.

    Prakriti: Die Natur, das ursprüngliche Chaos, woraus alles hervorgekommen ist.

    Pralaya: Kosmischer Tag.

    Prana: Die Energie, das Universelle Solare Leben.

    Pranayama: Atemübung, um die Transmutation zu lernen.

    Prithvi: Tattwa der Erde

    Purusha: der Innerste

    Rajas: Einer der drei Ursprünge oder wesentlichen Eigenschaften. Prinzip der Emotion.

    Sahasrara: Das Kronenchakra oder das der tausend Blütenblätter.

    Sardis: Gemeinde von Sardis, Kehlkopfchakra.

    Sat: Der Innerste. Einer der drei Eigenschaften von Brahma. (Sat, Chit,

    Ananda: Sein, Intelligenz und Glückseligkeit).

    Sephiroten: Göttliche Atome. Göttliche Emanation.

    Samadhi: Zustand der Ekstase. Mystische Verzückung, die man während der Meditation erreicht.

    Shabda: Der Klang Anahat, der im Nadi Sushumná ertönt.

    Shiva: Dritter Teil der hinduistischen Dreieinigkeit. Der Heilige Geist. Der Innerste des Menschen.

    Siddhis: Attribute der Perfektion. Psychische Kräfte.

    Sitakari: Art von Pranayama.

    Sthula-Sarira: Physischer Körper.

    Suryabedana: Art von Pranayama.

    Sushumna: Der zentrale Kanal der Wirbelsäule, durch welchen die Kundalini–Energie steigt.

    Swadhistana: Das zweite Chakra, das sich im Prostata- bzw. Gebärmutter-Plexus befindet.

    Swara: Wissenschaft der Atmung. Tamas: Einer der drei Ursprünge. Prinzip der Trägheit. Tattwas: Schwingungen des Äthers.

    Thyatira: Eine der Gemeinden der Offenbarung des Hl. Johannes (Chakra Anahat).

    Tribeni: Stelle, an der sich die Nadis Ida, Pingala und Sushumna zwischen den Sexualorganen und dem Anus treffen. Ujjayi:

    Art von Pranayama. Urdhva-Padmasana: Asana des Lotus in der Position eines Kopfstandes.

    Usté, Usthi: Begierde.

    Vajroli-Mudra: Übung für die sexuelle Umwandlung.

    Varuna: Guru-Deva Regent des Wassers. Tattwa der Luft. Ätherisches Prinzip der Luft.

    Veden: Die heiligen Bücher des Brahamanismus.

    Vishnu: Zweite Person in der indischen Dreiheit (Brahma, Vishnu und Shiva). Der Logos.

    Vishuda: Fünftes Chakra oder Kehlkopfchakra mit 16 Blütenblättern.

    Wassermannzeitalter: Die Ära, mit der das siderische Jahr beginnt oder endet. Das aktuelle Wassermannzeitalter hat am 4. Februar 1962, zwischen zwei und drei Uhr nachmittags, begonnen.

    Wirbelsäulenbulbus:
    Verdickung des Rückenmarks in seinem obersten Teil. Yoga: Vereinigung mit Gott. Yogi: Östlicher Asket.
     

    Anhänge:

Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden