Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

Maitreya Lehren (esoterisch-religiöse Begriffe) Teil II

Dieses Thema im Forum "Religion & Spiritualität" wurde erstellt von heugelischeEnte, 19. November 2018.

  1. heugelischeEnte

    heugelischeEnte Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    19. März 2011
    Beiträge:
    7.642
    Ort:
    Sommerzeit
    Werbung:
    Galerie der esoterisch-religiösen Begriffe:

    H-M

    Heer der Stimme:
    Heer der Elohim. Die Kosmokratoren.

    Elixier (des ewigen Lebens): Gasförmig und flüssig zugleich, das sich in der vitalen Basis des Eingeweihten, der es sich verdient hat, anlagert und mit dem er seinen physischen Körper erhalten und während Millionen von Jahren leben kann.

    Elohim: (Götter und Göttinnen). Ist das manifestierte Eine.

    Fohat: Das göttliche Feuer. Ist der universelle Geist des Lebens.

    Indriya: Sinn, Kraft, Fähigkeit, Macht. Feines (psychisches) Organ, das mit einem physischen Sinn verbunden ist, seine Entwicklung führt uns zur Beherrschung der Sinne, es zügelt und kontrolliert die Begierden.

    Jachin oder Jakin: Eine der zwei Säulen, die sich am Eingang jedes Tempels der Einweihung befinden, wobei diese die rechte ist.

    Jivan: Adept oder Yogi, der einen hohen Grad der Perfektion erreicht hat. Kali: hinduistische Göttin des Todes und der Zerstörung.

    Kanda: Zwiebelförmiger Knoten oder Wurzel mit etwa zehn Zentimeter Größe zwischen den Sexualorganen und dem Anus.

    Kalki Avatara: Botschafter des Kali-Yuga Zeitalters.

    Kama-Rupa: Körper der Begierden, Sitz der Emotionen und Leidenschaften. Niedriger Astralkörper.

    Karma: Gesetz von Ursache und Wirkung, Handlung und Konsequenz.

    Kriyashakti: Die Macht des Willens und des Yogas.

    Kundalini: Die sexuelle und elektrische spirituelle Schlangenkraft, die sich verborgen im menschlichen Wesen und in jeglicher organischen und anorganischen Materie befindet.

    Kahn Yin: Das Heer des Wortes.

    Lakshmi: Göttin des Glücks und der Liebe, Gemahlin von Vishnu.

    Laya: Punkt Null oder des Gleichgewichts.

    Linga-Sharira: Vitalkörper oder ätherisches Doppel .

    Logos: Das Wort, der Demiurg Architekt des Universums.

    Maha-Choan: Ein großer Meister. Jener, der seine sieben Schlangen erhoben hat.

    Mahakalpa: Großer Zyklus oder Mahamvantara.

    Maha-Kundalini: Das universelle Feuer des Lebens.

    Mahamvantara: Große Periode der kosmischen Aktivität. Ein kosmischer Tag sind 311.040.000.000.000 irdische Jahre.

    Niederer Manas: Der Verstand, der Mentalkörper.

    Höherer Manas: Der Wille, die menschliche Seele.

    Manipura: Chakra der Nabelschnur.

    Maitreya: Der Buddha des neuen Wassermannzeitalters.

    Höhere Mysterien: Einweihungsmysterien der Entwicklung des Feuers von Kundalini.

    Moría: Großer Meister der Höheren Mysterien.

    Mudras: Handstellungen, um bestimmte magische Handlungen auszuführen.

    Mukta-tribeni: Ort, an dem sich die drei Hauptnadis im unteren Teil der Wirbelsäule vereinen.

    Muladhara: Das Steißbeinchakra. Es hat vier Blütenblätter.

    Mulaprakriti: Urstoff, Wurzel- oder Grundmaterie, die das All vor der Schöpfung gefüllt hat.
     

    Anhänge:

    Zuletzt bearbeitet: 19. November 2018
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden