Leere...what's That???

WyrmCaya

Neues Mitglied
Registriert
25. März 2004
Beiträge
12.932
Ort
Caya und Wyrm wohnen in Wien
Hey Ihr Lieben, da draussen,

Leere...what's That???

@ Alle:)
Was stellt ihr euch unter Leere vor?

und

Kann man sich überhaupt etwas darunter vorstellen?

________________________________________________
@ Niemand:)
bezüglich Dualität oder besser: Dualismus

Zitat von Niemand: ...Einfach im Sinne von Nondual Aber Du wirst nun sagen, dass es nichtmal das Eine gibt

Du meinst das "Nondual"?
Ja, das werd ich sagen, aber wenn du willst, dann können wir es ja er- finden:D

Liebe Grüsse an alle:)

Caya
 
Werbung:

Niemand

Sehr aktives Mitglied
Registriert
21. November 2004
Beiträge
7.604
Ort
Niemandsland / Neutrale Zone
Ist Leere nicht wieder ein dualer Begriff ? Leer/Voll. Also folglich ist die "Leere" weder leer noch voll. Weder Form noch formlos. Weder Substanz noch substanzlos. Also gibt es den Begriff der Leere nicht einmal. Auch der Begriff Erleuchtung ist Quatsch. Hell/Dunkel usw. usw. :D
 

Paul

Mitglied
Registriert
25. November 2004
Beiträge
167
Ort
Passau
Caya schrieb:
@ Alle:)
Was stellt ihr euch unter Leere vor?

und

Kann man sich überhaupt etwas darunter vorstellen?

Es kommt natürlich darauf an, in welchem Kontext Du von "Leere" sprichst. Das kann sehr unterschiedliche Bedeutungen haben.

Wenn Du das Unmanifestierte als Leere meinst - da heisst es oft dass die Leere in diesem Kontext eine reine Existenz ohne Form sei, aus der dann alle Formen in unserem manifestierten Universum hervorgehen (und sich ständig verändern). Die Leere an sich ist dann zeitlos und enthält Alles als Potential, das auch manifestiert werden kann...

Das ist jedenfalls eine Definition von "Leere"....

Liebe Grüße,
Paul
 

Niemand

Sehr aktives Mitglied
Registriert
21. November 2004
Beiträge
7.604
Ort
Niemandsland / Neutrale Zone
und ich sage jetzt einfach, dass "Leere" weder definierbar, noch verstandesgemäss fassbar ist. Leere entzieht sich aller Beschreibung, denn es ist der Ausgangspunkt aller Dynamik und Wandlung. So kann z. B. in der Leere Zeit zu Raum werden und umgekehrt. Oder wie Buddha es sagte: Form ist Leerheit - Leerheit ist Form. Man könnte hier eigentlich alles mit Allem Gleichsetzen und auch wieder nicht.... versucht Euch nie die Leere gedanklich vorzustellen, denn ihr werdet garantiert verrückt dabei :D :mad2: :lachen:
 

Paul

Mitglied
Registriert
25. November 2004
Beiträge
167
Ort
Passau
Niemand schrieb:
und ich sage jetzt einfach, dass "Leere" weder definierbar, noch verstandesgemäss fassbar ist. Leere entzieht sich aller Beschreibung, denn es ist der Ausgangspunkt aller Dynamik und Wandlung. So kann z. B. in der Leere Zeit zu Raum werden und umgekehrt.

Du sagst, die Leere ist nicht beschreibbar und gleich im Anschluss beschreibst Du es selber: "es ist der Ausgangspunkt aller Dynamik und Wandlung. So kann z. B. in der Leere Zeit zu Raum werden und umgekehrt."

Niemand schrieb:
Oder wie Buddha es sagte: Form ist Leerheit - Leerheit ist Form. Man könnte hier eigentlich alles mit Allem Gleichsetzen und auch wieder nicht....

Es kommt natürlich auf die Ebene an, die man beschreibt. Auf der 'obersten' Ebene der Erkenntnis, ist alles Eins. Auf den "darunterliegenden" Ebenen der Manifestation (und Dualität) gibt es aber durchaus Unterschiede und Gegensätze, solange man sich hier befindet. Einfach zu sagen "Form ist Leerheit - Leerheit ist Form", bringt uns ja in der Praxis nicht wirklich weiter.

Liebe Grüße,
Paul
 

Niemand

Sehr aktives Mitglied
Registriert
21. November 2004
Beiträge
7.604
Ort
Niemandsland / Neutrale Zone
Paul schrieb:
Du sagst, die Leere ist nicht beschreibbar und gleich im Anschluss beschreibst Du es selber: "es ist der Ausgangspunkt aller Dynamik und Wandlung. So kann z. B. in der Leere Zeit zu Raum werden und umgekehrt."



Es kommt natürlich auf die Ebene an, die man beschreibt. Auf der 'obersten' Ebene der Erkenntnis, ist alles Eins. Auf den "darunterliegenden" Ebenen der Manifestation (und Dualität) gibt es aber durchaus Unterschiede und Gegensätze, solange man sich hier befindet. Einfach zu sagen "Form ist Leerheit - Leerheit ist Form", bringt uns ja in der Praxis nicht wirklich weiter.

Liebe Grüße,
Paul

Paul ich weiss, dass es sinnlos ist, es in Worte zu fassen. Es ist eigentlich nur ein kläglicher Versuch von mir und ich weiss im gleichen Augenblick, dass jede Beschreibung zum Scheitern verurteilt ist... darum werde ich auch hier nun besser wieder schweigen und Lächeln :)

:blume:
 

Paul

Mitglied
Registriert
25. November 2004
Beiträge
167
Ort
Passau
Niemand schrieb:
Paul ich weiss, dass es sinnlos ist, es in Worte zu fassen. Es ist eigentlich nur ein kläglicher Versuch von mir und ich weiss im gleichen Augenblick, dass jede Beschreibung zum Scheitern verurteilt ist... darum werde ich auch hier nun besser wieder schweigen und Lächeln :)

:blume:

Niemand, ich denke schon dass man die "Leere" definieren kann. Ich halte es zum Beispiel auch für den Ausgangspunkt aller Dynamik und Wandlung, wie Du es gesagt hast. Ich finde auch dass man kann die Leere auch als das Nicht-Manifestierte beschreiben kann, als eine Art reine Existenzebene ohne Form. Dass man die Leere aber nicht durch Nachdenken erfahren kann, ist finde ich völlig richtig. Man kann diesen Seins-Zustand aber sehr wohl definieren...

Liebe Grüße,
Paul
 
G

Goldklang)))

Guest
Also gibt es den Begriff der Leere nicht einmal. Auch der Begriff Erleuchtung ist Quatsch. Hell/Dunkel usw. usw.


Warum sagen wir dann Leere, wenn das ein duales Wort ist?
Warum sagen wir dann nicht einfach das noch nicht Erschaffene, nicht sichtbar gewordene und doch Vorhandene?
 
Werbung:

Niemand

Sehr aktives Mitglied
Registriert
21. November 2004
Beiträge
7.604
Ort
Niemandsland / Neutrale Zone
Silberklang ))) schrieb:
Also gibt es den Begriff der Leere nicht einmal. Auch der Begriff Erleuchtung ist Quatsch. Hell/Dunkel usw. usw.


Warum sagen wir dann Leere, wenn das ein duales Wort ist?
Warum sagen wir dann nicht einfach das noch nicht Erschaffene, nicht sichtbar gewordene und doch Vorhandene?

Der ungeborene/erloschene Buddha war scho a Hundling :lachen:
 
Oben