Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

Kann den fremden aber dennoch vertrauten Mann aus meinem Traum nicht vergessen

Dieses Thema im Forum "Träume" wurde erstellt von Orangérie, 19. August 2020.

  1. Orangérie

    Orangérie Neues Mitglied

    Registriert seit:
    18. August 2020
    Beiträge:
    1
    Werbung:
    Hallo,

    vor ein paar Wochen hatte ich einen wiederkehrenden Traum, welcher mich nicht mehr los lässt.
    Meist ist es so, dass ich mich an meine Träume nie errinern kann aber diesmal war es anders.

    Ich könnte von Anfang bis Ende alles ganz detailliert erzählen.

    Ich versuche es aber kurz zu fassen: In meinem Traum bin ich einem Mann begegnet, den ich nie zuvor in meinem Leben gesehen hatte bzw. nie kannte, dennoch hatte ich sofort das Gefühl ihn schon ewig zu kennen.

    Es war, als hätte ich eine verlorene Person (ihn) wieder in meinem Leben gehabt.
    Ich kam mit dem Mann ins Gespräch und seine Mimik, Art, Gesten, Ausdrucksweise kam mir so unfassbar vertraut vor.
    Es war, als wäre er mein Seelenverwandter aus einem früheren Leben.

    Dann schaute dieser Mann mir ganz lang in die Augen und da war wieder dieses Gefühl von Geborgenheit, Vertrautheit als wären ich und er ein Herz und eine Seele. Als wäre er die andere Hälfte meines Herzens, die verschwunden ist und plötzlich wieder in mein Leben getreten ist.

    Dann war da diese Umarmung im Traum, die hat ebenfalls starke Emotionen hervorgerufen, wie: Geborgenheit, Vertrautheit,...

    Jedenfalls wollte ich ihm dann noch etwas gestehen, doch dazu kam es nicht. Denn es wurde von einer anderen Person verhindert. Nach einer Zeit, bin ich dann aufgewacht und hatte ein ganz starkes Sehnsuchtsgefühl nach dieser Person.

    Nach ein paar Tagen hatte ich dann wieder einen Traum, wo er vorkam.
    Es waren wieder genau diesselben Emotionen.
    Es sind wieder ein paar Tage vergangen, das war dann das dritte Mal, dass ich von diesem Mann träumte.

    Und nein, es ist auch nicht so, dass ich mich nach einer Liebe sehne und meine Wünsche oder Sehnsüchte dann auf eine fremde Person projiziert hätte oder habe.

    Ich verstehe es auch nicht wie es überhaupt dazu kam, dass ich irgendwann aus heiterem Himmel diese Träume hatte.

    Noch dazu, ist es so dass ich mich an meine normalen Alltagsträume nach dem Aufwachen nie errinnern kann.
    Bei diesen drei jedoch, könnte ich so gut wie jedes Detail erzählen.

    Nun kreisen meine Gedanken den ganzen Tag um diesen Mann und das Gefühl, dass er eine nahstehende Person in meinem Leben war, will einfach nicht weggehen.
    Ich weiß, es einfach nicht.

    Das mag komisch klingen, aber irgendwann war ich in einem Buchladen und bin auf ein Buch über ehemalige Künstler gestoßen. Hab darin geblättert und hab ein Bild gesehen, da waren mehrere Personen abgebildet . Und da wusste ich sofort, dass der eine Mann der aus meinem Traum war. Hab ihn sofort erkannt und mir wurde ganz komisch. Ich wusste überhaupt nie, dass dieser Mann existiert bzw. hat.
    Er war anscheinend ein Künstler, der vor einigen Jahren verstorben ist. Was mich dann, sehr erschrocken hat.
    Aber da war es wieder dieses Gefühl ihn ewig zu kennen, aber diesmal war das Gefühl noch stärker als im Traum.

    Und nein, das ist auch keine kurzfristige Schwärmerei, die mal für eine Woche anhält oder etc...
    Ich hab immer noch das Gefühl ihn gut gekannt zu haben. Sowas habe ich noch nie erlebt. Ich muss nur in die Augen blicken, und verspüre direkt dieses seltsame Gefühl von Vertrautheit.
    Als hätte ich mal ein Leben an seiner Seite verbracht oder wäre verbunden mit dieser Person... Hab mir dann auch mal die anderen Personen angeschaut, da tauchen aber nicht diese Emotionen auf.

    Und nein, es ist auch nicht so, dass er mich an eine Person aus meinem Leben errinnert die ihm ähnlich oder so aussah... Denn so eine Person hat in meinem Leben nie existiert.
    Nun ist es so, dass mir immer die Tränen kommen, weil meine Gedanken immer um diesen Mann kreisen. Nein, ich habe mich da auch nicht in irgendetwas etc. hineinversteigert. Die Träume von dieser Person kamen auch aus weiterem Himmel (habe diese nicht durch unterbewusste Gedanken hervorgerufen) und das Bild habe ich erst einige Wochen nach meinem Traum gesehen. Und auch nie gekannt, dieses Foto.

    Darüber hinwegkommen oder es zu vergessen, gelingt mir auch nicht. Denn wenn ich etwas in meinem Kopf habe dann lässt mir meine Seele keine Ruhe mehr bis sie das Ziel erreicht hat oder das Problem gelöst wurde, das war schon immer so.
    Ablenkung klappt auch nicht, ich gelange nach einiger Zeit wieder
    zu einem Punkt, an dem das Ganze wieder von vorne anfängt. Und den Satz "Träume haben keinerlei Bedeutung", mag zwar stimmen in einigen Fällen. Manchmal träume ich auch von sehr absurdem Zeug, an welches ich mich so ein bisschen errinnere. Aber da schenke ich dem Ganzen keinerlei Bedeutung.
    Aber dieser war komplett anders und lässt nicht mehr los.
     
    MrNathan und Terrageist gefällt das.
  2. Terrageist

    Terrageist Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    22. Juli 2019
    Beiträge:
    3.806
    Hallo @Orangérie :),

    ich denke, oder das einzige was ich dir dazu sagen kann, ist dass das was du ihm im ersten Traum gestehen wolltest, und von einer anderen Person verhindert wurde, da wahrscheinlich eine (hilfreiche?) Rolle spielt.

    Versuche doch, dir darüber klar zu werden, was du ihm sagen wolltest, und was das für eine Person war, die es verhinderte.
    Ich denke, dass da die Lösung, in welche Richtung auch immer, liegt.

    Lieben Gruß
     
  3. MrNathan

    MrNathan Guest

    Hi Orangerie,

    ich nehme an, du bist diesem Mann im Traum auf deinen sozialen Straßen in der Öffentlichkeit begegnet und ihr habt euch beide intensiv unterhalten, und trotzdem konntest du keine Botschaft von ihm erhalten und nach dem Aufwachen erinnern.

    Das ist sehr typisch für Begegnungen in unseren Träumen mit Personen aus dem Totenreich. Der Verstorbene hat keine Berechtigung aus seiner Welt dir eine formulierte Botschaft zu übersenden. Und auch umgekehrt gibt es keine Möglichkeit für dich, ihm eine Botschaft derzeit zu übermitteln, hier gibt es hindernde Kräfte, Personen, geistige Kräfte. Natürlich gibt es von diesen grundsätzlichen Gesetzmäßigkeiten auch Ausnahmen, aber momentan sind diese Voraussetzungen eben nicht gegeben.

    Was will der Mann erreichen??? Nun, er übersendet dir sehr intensive Gefühle und weiß, dass du später auf ein Buch stoßen wirst, dass ihn zeigt. Hier wäre der Titel des Buches sehr wichtig zu beachten. Mehr kann er zur Zeit nicht tun als dich vorsichtig darauf aufmerksam zu machen, dass unsere reale Welt durchaus auch aus den Welten des Totenreiches Impulse erreichen können.

    Und mit diesem Wissen bist du nun erwacht und alles schreit eigentlich nun danach diesen Impulsen etwas nachzugehen, vorsichtig zu erforschen......

    Herzlichst

    MrNathan
     
  4. Renate Ritter

    Renate Ritter Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    7. Januar 2018
    Beiträge:
    1.377
    Hallo Orangérie, an deinem Traum gibt es nichts zu deuten. Es ist, was es ist. Du hattest eine Begegnung mit einem Menschen, der dir mal nahestand.

    So was ist eigentlich nicht außergewöhnlich, im Gegenteil, wir pflegen unsere Beziehungen zu Menschen, die am Tage und in der Gegenwart nicht bei uns sind. Wir haben jede Nacht unsere Treffen... nicht im Traum, im Tiefschlaf, der behütetsten Phase unseres Schlafes. Davon wissen wir am Tage nichts mehr, schon deshalb, weil wir meinen und so erzogen wurden, dass Wissen dieser Art nicht möglich wäre.

    Heißt, du bist diesem Menschen wahrscheinlich schon mehrfach begegnet.

    Du selbst hast nun beschlossen, dir dieses innere Wissen zugänglich zu machen. Der einfachste Weg dazu ist der über Träume.
    Normalerweise erinnerst du dich kaum. Aber an diese Träume – ja, diese Träume klar in Erinnerung zu haben, darum geht es, die klare Erinnerung.
    Natürlich nicht. Das wäre ja auch das Gegenteil von dem, was du tatsächlich willst.
    Sag dir vor dem Einschlafen, dass du verstehen willst...
     
    INdEiNEMTrAUM und Branches gefällt das.
  5. INdEiNEMTrAUM

    INdEiNEMTrAUM Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    29. September 2020
    Beiträge:
    129
    Ort:
    Wien
    Werbung:
    Der beitrag, sowie die antworten sind sehr spannend. Denke auch das das buch und deine nicht ausgesprochenen inhalte von bedeutung sind. Hoffe darüber noch mehr zu lesen und das du deine aufschlûsse bekommst
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden