Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

Ich suche ein Medium, das mit Verstorbenen Kontakt aufnimmt

Dieses Thema im Forum "Jenseitskontakte und Erscheinungen" wurde erstellt von felisfelis, 14. Mai 2018.

  1. felisfelis

    felisfelis Neues Mitglied

    Registriert seit:
    14. Mai 2018
    Beiträge:
    1
    Werbung:
    Hallo,

    ich suche ein Medium, daß mit einem Verstorbenen Kontakt aufnehmen kann.
    Der Sohn (19) meiner Nichte (wir hatten guten Kontakt) hat sich vor 2 Wochen das leben genommen.
    Kann mir da jemand helfen?

    Ganz lieben Dank schonmal vorab
     
  2. Krischi

    Krischi Neues Mitglied

    Registriert seit:
    23. März 2018
    Beiträge:
    2
    Grüß Dich 1
    Ich kenne ein Medium mit dem ich vor Jahren in Berlin eine Sitzung hatte. Frau Doris Forster. Du findest sie im Internet.Vielleicht kannst Du mit ihr kontakt aufnehmen. Die Sitzung war interessant, und ich habe sie auf MC.
    Nach der Sitzung unterhielten wir uns noch eine Weile. Plötzlich unterbrach sie das Gespräch und meinte, dass noch ein Konrad durchkäme. Ich sagte ihr, dass ich niemand mit diesem Namen kenne oder gekannt hätte. Darauf hin lächelte sie mit einem leicht hintergründigen Blick und erwiderte:" Sie werden schon sehen, sie werden schon sehen !".Zu Hause angekommen, rief ich einen Cousin an, der aus verschiedenen Gründen gewusst haben könnte, wenn in unserem Familienclan mütterlicherseits ein Konrad aufgetaucht. Von Seiten meines Vaters gibt es keine Verwandten mehr ,die ich hätte fragen können. Befremdlich war das schon, den Konrad musste ja entweder ein Verwandter gewesen seins oder einem solchen nahe gestanden haben. Mehr als ein Jahr verging und ich dacht wieder mal an meine Großmutter väterlicherseits, die ich sehr mochte. Da erinnerte ich mich, dass Vater mir einmal sagte, dass Großvater 22 Jahre älter war als Großmutter. Nun hatte mit Vater einige Urkundenhinterlassen, u.a. die Heiratsurkunde meine Großeltern, die 1899 geheiratet hatten. Es ist nicht das Original, sondern eine Abschrift, die er 1939 in Memel (ehemaliges Ostpreußen, der Heimat meines Vaters ) hat anfertigen lassen. Ich suchte sie raus und sah, dass die Geburtsdaten seine Angaben bestätigten. Dann stieß ich auf die Trauzeugen. Der erste hieß Mantwill (Geburtsname meiner Großmutter), der Zweite "Conradt" Da musste ich doch lachen, denn ich dachte ja immer "Konrad" wäre der Vorname des Geistes , der sich bei Frau Forster gemeldet hatte. Jetzt kam noch hinzu, dass Conradts Vorname Christian war. Ich heiße Horst Christian, habe also 2 selbständige Vornamen, und in Verträgen und Urkunden müssen beide angegeben werden. Von meinen Eltern abgesehen, die mich Horst riefen, nannten und nennen mich alle nur Christian. Die Wege des Lebens sind doch bisweilen sehr eigenartig.
     
    Carls Elli, flimm, göttliche und 2 anderen gefällt das.
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden