Hilfe gesucht!

LaCaro13

Mitglied
Registriert
19. März 2004
Beiträge
46
Hallo an alle!!!

Vor kurzem habe ich bei Freundinnen, den Begriff Engel bzw. Lichtwesen im Zusammenhang mit Esoterik aufgeschnappt. Konnte bei diesem Gespräch jedoch nicht mithalten, weil ich über Derartiges noch nichts gehört habe. Es hörte sich aber sehr interessant an. Deshalb möchte ich diesbezüglich mein Horizont erweitern. Dazu brauche ich aber euch - denn wenn ich unter google.at die erwähnten Wörter eingebe, kommt das immer im Zusammenhang mit Gott vor - zumindest fehlt jeglicher Spiritualitätssinn.

Ich würde mich deshalb wirklich sehr freuen, wenn mir jemand erklären könnte, um was genau es bei Engeln geht, was man mit denen macht - einfach alles, damit ich mich da auch mal auskenne. Und vielleicht kennt ihr ja auch noch ein paar gute Sites im Internet über dieses Thema!


Danke!!!

Herzlichst,
eure LaCaro13. :kiss4:
 
Werbung:

LaCaro13

Mitglied
Registriert
19. März 2004
Beiträge
46
Hallo Angelus!

Ich bin katholisch (diesen Sonntag werde ich gefirmt :)). Wieso fragst du?

Herzlichst,
LaCaro13.
 

Kiah

Mitglied
Registriert
17. März 2004
Beiträge
739
Ort
NRW
Hallo LaCaro13,

Engel oder Lichtwesen sind im esoterischen Sinne Seelen, die sich schon soweit entwickelt haben, dass sie nicht mehr materiell geboren werden. Sie haben eine höhere Ebene erreicht und die irdischen gesetze gelten nicht länger für sie.

In der Esoterik geht man davon aus, dass Menschen in ihrem Leben eine Aufgabe zu erfüllen haben. Sie werden nicht einmal, sondern mehrfach geboren und machen viele Erfarungen, die sich natürlich bewusst oder unbewusst prägen (vgl. Reinkarnation/Wiedergeburt, Rückführungen etc.)

Dies als kleiner Einstieg

Liebe Grüße
Kiah
 

LaCaro13

Mitglied
Registriert
19. März 2004
Beiträge
46
Hallo @ all!

Danke erst mal an dich, Kiah, für deine Antwort :).


Hab durch zwei verschieden Engelkartendecks bei beiden das gleiche herausbekommen: Mein Engel heißt offensichtlich "Engel Michael".
Jetzt wollt ich euch mal fragen, ob einer von euch den kennt. Ich würd soo gern mehr über ihn erfahren, da ich es bisher noch nicht wirklich geschafft habe, mit ihm Kontakt aufzunehmen... Schade... Wenn ich ihn aber mit "Engel Michael" angesprochen habe, musste ich plötzlich ohne Grund vor lauter Glücksgefühlen laut loslachen! Eigenartig... Ist euch das auch schon mal passiert? Oder war dieses tiefe Glücksgefühl blos Einbildung?!

Ich würd mich wirklich gaaaaanz doll freuen, wenn ihr mir antworten würdet!!!

Herzlichst
und ganz liebe Grüße,
eure LaCaro13.
 

Angelus

Mitglied
Registriert
17. April 2004
Beiträge
180
Ort
Keine Ahnung, hat mir noch keiner gesagt...
Also das Esoterische wird dir von anderen erklärt, ich versuchs mal über die christliche Sicht (drum hab ich gefragt!-) bzw. ich geb dir Texte aus meiner Sammlung (auch wenn du manche von ihnen bestimmt schon gefunden hast)

Klingt jetzt komisch, aber guck dir mal Gods Army 1-3 an da wird ziemlich viel über die Rolle der Engel erzählt (und außerdem sind die Filme gut ^^ ).
Das Wort Engel kommt aus dem Griechischen und bedeutet Bote. In vielen Religionen dienen Engel als Botschafter zwischen verschiedenen Welten oder Ebenen.

(1) Die Bedeutung des Wortes "Engel" ist ""Gesandte". Sie wurden durch einen einfachen Befehl Gottes geschaffen (Psalm 148,2-5 + 104,4). Sie leben in einer anderen nicht sichtbaren Welt und haben keinen festen Körper (Kolosser 1,16; Hiob 4, 18-19). Sie sind stärker und haben mehr Macht als die Menschen (2. Petrus 2,11; Psalm 103,20), sie sind sehr weise (2.Samuel 14,20), aber sie wissen nicht alles, sie lernen durch uns Gott besser kennen (Markus 13, 32; Epheser 3,10; 1.Petrus 1,10-12). Die treuen Engel sind demütig (Jesaja 6,2 - sie bedecken ihr Angesicht vor Gott) und lassen sich nicht anbeten (Offenbarung 22,8+9). Satan und seine Engel hingegen streben danach, angebetet zu werden (Jesaja 14, 12-14).

(2) Die Rangordnung: Die Engel sind hierarchisch geordnet. Es ist von dem Erzengel, Fürsten, Engelmächten, Cherubim und Seraphim die Rede. Gott organisierte die auserwählten und Satan die gefallenen Engel (Epheser 3,10 + 6,12). Während die Engel und die Dämonen organisiert sind, halten nur die Christen in ihren Gemeinden Organisation im Kampf für Gott für überflüssig...
Der erste Engel, der in der Bibel erwähnt wird, ist Satan. Der zweite ist der, der den Eingang in den Garten Eden zu unserem Schutz bewacht, damit wir nicht vom Baum der Erkenntnis essen, damit wir nicht ewig von Gott getrennt sind

(3) Danach werden uns noch viele verschiedene Engel aufgezeigt, die mit verschiedenen Aufgaben sehr weit verstreut sind: bei Sodom und Gomorra, bei Mose, bei David, bei Jesus selbst, bei Paulus, in der Offenbarung, ... in 34 Büchern der Bibel sind Engel erwähnt und zwar vom ersten bis zum letzten - 108 mal im Alten Testament, 165 mal im Neuen Testament. Jetzt ist die Frage, welche Fragen haben wir? Die Engel haben viele Aufgaben: Im Alten Testament haben sie Leuten Nachrichten überbracht, genauso wie auch im Neuen Testament Josef und Maria. Im AT ist Sodom und Gomorra herausragend wo Abraham die bevorstehende Zerstörung dieses Landstriches von Engeln mitgeteilt wurde.

(4) Einige andere Aufgaben der Engel sind: die Menschen zu beobachten; zu helfen, auch in der Regierung; Sachen zu bewegen (siehe Grabstein bei der Auferstehung Jesu); in der Offenbarung finden wir häufig, dass sie Gott anbeten; sie sind also dienstbare Geister für Gott, Jesus und den Menschen. Unterstellt sind sie jetzt Jesus und die gefallenen Engel hören größtenteils auf Satan.
Der gefallene Engel bzw. Satan, Teufel, Diabolos, der Böse, großer roter Drache, Versucher, Fürst dieser Welt, Gott dieses Zeitalters, Fürst der Macht der Luft, Geist, der jetzt in den Söhnen des Ungehorsams wirkt, Beelzebub, Belial:

(5) Noch vor Erschaffung der Welt versuchte Satan, so wie Gott zu sein (Hesekiel 28,12 ff.; Jesaja 14,12-17). Dieser Versuch hatte dann den Fall Satans zur Folge (Hebräer 28,16; Jesaja 14,12).

(1) Engel - Teil 2

Das Wesen der Engel:
Wir kennen mindestens drei Engel mit Namen: Michael, bedeutet: wer ist wie Gott
Gabriel, bedeutet: der Herr ist mächtig
Satan, bedeutet: Widersacher oder Gegner
Dies bedeutet, dass diese Persönlichkeiten sind mit Charakter, eigenem Denken und nicht einfach eine Macht, die da ist und die man nicht greifen kann. Ihre Anzahl ist sehr groß (Daniel 7,10 + Offenbarung 5,11 + Hiob 25,3). Nichts weist darauf hin, dass Gott neue Engel erschafft.

(2) In 2.Könige 6,16+17 steht, dass die Anzahl der Engel Gottes größer ist, als die Anzahl der gefallenen Engel. Der Unterschied zwischen den Engeln und den Menschen, der Tier und der Pflanzenwelt ist, dass sie keiner Rasse angehören, sie sind geschlechtslos (Lukas 20, 35+36), können sich nicht vermehren, sind für ihre Handlungen voll verantwortlich (keine Erbsünde), kennen aber auch keine Erlösung - Deswegen wird der Garten Eden bewacht, damit der Mensch nicht vom Baum des Lebens isst. Wenn er davon essen würde, würde er ewig in Sünde leben, dass heißt in Trennung von Gott. Er hätte nicht die Möglichkeit in irgend einer Weise in die Nähe Gottes zu kommen.

(3) So hat Gott eine Möglichkeit geschaffen, den Tod des Leibes und die ewige geistige Gemeinschaft mit Gott, in welcher Gott dem Menschen einen neuen sündlosen Leib gibt. -
Die Wohnung der Engel:
Eine große Anzahl Bibelstellen nennt als Wohnung der Engel den Himmel (Lukas 2,13-15; Matthäus 28,2; Galater 1,8; Matthäus 18,10 u. a.)
Die Erscheinung der Engel:
Um mit den Menschen in Verbindung zu treten, nehmen sie menschliche Gestalt an. Manchmal werden sie deswegen auch für Menschen gehalten.

(4) Es geht so weit, dass geschrieben wird, dass wir ohne es gewusst zu haben, Engel beherbergt haben (Hebräer 13,2) wie zum Beispiel im Alten Testament Abraham und Lot. Engelerscheinungen sind in der heutigen Zeit selten geworden. Dafür gibt es verschiedene Gründe: Gott hat im alten wie im neuen Bund anfänglich zahlreiche Wunder getan, die er später nicht dauerhaft wiederholt hat. Im Alten Testament noch mehr, weil der Mensch Gott dort nicht so nah kommen konnte, wie er es seit Jesus Christus kann. Heute wohnt der Heilige Geist in jedem Gläubigen, somit haben sie eine bessere Verbindung zu Gott, als es vorher war. Für das Tausendjährige Reich wird den Engeln keine Aufgabe zugewiesen weil Jesus Christus unmittelbar mit uns regieren wird (Offenbarung 20,6).

(5) Der Engel des Herrn:
Eine auffallende Erscheinung im Alten Testament ist der Engel des Herrn. Nachdem Jakob mit dem "Engel des Herrn" kämpft, sagt der Engel, dass Jakob mit Gott selbst gekämpft habe (1.Mose 32,29-31). Nachdem Abraham seinen Sohn für Gott opfern wollte, sagt der "Engel des Herrn", dass Abraham dies für ihn getan hätte (1.Mose 22,11+12). Auch der Engel des Herrn, der Mose im brennenden Dornbusch erscheint, offenbart sich ihm als Gott selbst (2.Mose 3,4-6) Also ist der "Engel des Herrn" Gott selbst. Weil die Bibel sagt, dass niemand Gott gesehen habe, muss der Engel des Herrn (1.Johannes 1, 18) Jesus gewesen sein.

(6) Die Engel beobachten das Leben der Christen (1.Korinther 4,9). Sie lernen von ihnen mehr über die Weisheit Gottes (Epheser 3,10). Die Engel beobachten die Menschen, um herauszufinden, was der Heilige Geist den Menschen über die Erlösung offenbart (1.Petrus 1, 10-12).
Dann gibt es da noch die Stelle in 1.Korinther 11,10, dort steht, dass die Frau wegen der Engel eine Macht auf ihrem Haupt haben soll. Okay, aber warum? Hier ein Erklärungsversuch: Die Engel schauen sich das Verhalten der Christen an, auch Verhältnis von Mann und Frau. Sie schauen sich an, ob Gottes Richtlinien eingehalten werden, also die Hierarchie (Gott - Mann - Frau).

(7) Sie würden irritiert werden, wenn die Menschen diese Hierarchie nicht einhalten. Sie würden daraus schließen, dass die Menschen die Autorität Gottes nicht anerkennen. Wenn die Frau sich dem Mann nicht unterordnet schließen sie daraus, dass sich die Menschen auch Gott nicht unterordnen. Hm, vielleicht so????
Die Verehrung der Engel:
Es ist nicht erstaunlich, dass Menschen Engel anbeten wollen (Offenbarung 19,10 + 22,8-9). In der Offenbarung wird zum Beispiel beschrieben, dass Johannes einen Engel anbeten will. Der Engel verbietet ihm das, weil er nur ein Knecht sei.

(8) Das Anbeten der Engel ist also auf Grund der Tatsache, dass sie Geschöpfe und Diener sind, verboten. Paulus sagt in 1.Korinther 6,3, dass wir sogar über die Engel richten werden. Wir werden über die Engel gestellt, warum sollten wir sie dann um etwas bitten oder sie sogar anbeten?!

Und ein Freun von mir hat auch noch einen recht interessanten Text verfasst:

Auf meiner Suche nach Unterlagen über Vampirismus, bin ich zu meiner Überraschung auch auf Dokumente von Engeln gestossen. Ich weiss noch genau, wie verblüfft ich gewesen war, als ich über diese Verknüpfungen gestolpert bin. Nun war ich indirekt aufgefordert, mich auch mit dieser Materie zu beschäftigen.

Wie vielleicht jeder, hatte ich diese kleinen, lieben Wesen, in ihren kurzen weissen Hemdchen im Sinn, die so lieb einen anlächeln, wenn man sie auf Bildern sah. Des weiteren kannte ich die Engel auf Heiligenbildern, die Schutzengel – weibliche „Personen“, die einem schützend über die Strasse begleiteten.

Doch nach und nach fand ich heraus, dass es auch noch eine dritte Art „Engel“ gab, die sehr selten erwähnt sind – die Racheengel.

Der Erzengel Michael zum Beispiel, soll ein Racheengel sein. Oder Gabriel, der Oberste aller Engel.

Und nach und nach fand ich andere heraus. Viele Namen, wie Samuel, Bonifaz, Thomas und andere. Nun glaube ich nicht an die Aufzeichnungen der christlichen Kirche, an deren Darstellung von Gott und die Funktion der Kirche darin.

So war ich angespornt, diese Verbindungen zwischen Engeln und Vampiren aus neuen Betrachtungswinkeln zu sehen.

Was für eine Funktion würden diese Racheengel denn in einer Welt von Mächten haben, wie wir sie kennen?
Aufpasser?
Vollstrecker?
Oder beides?

Und wie findet der Vampir darin seinen Platz, von dem wir wissen, dass er nicht von einer bösen Macht besessen ist, sondern ein eigenständiges Wesen ist.

Wird er geduldet?
Wird er von den Engeln gejagt, oder ebenfalls beschützt?

Nun stiess ich 1999 auf zwei alte Dokumente, die sich darüber im Detail ausliessen. Prinzipiell stellte sich der Verfasser die gleichen Fragen, wie ich es tat, 300 Jahre später.

Er kam zu der frühen Überzeugung, dass diese Engel, die er in seinen Dokumenten „Wächter des Lichts“ nannte, ein verlängerter Arm einer der Mächte ist. Auf diese Weise würden diese Wächter eingesetzt werden. Er ging sogar soweit und verglich sie mit Soldaten, wo wir bei Armageddon wären. Doch darüber möchte ich mich hier nicht weiter auslassen. Das will ich in einem weiteren Dokument auf dieser Webseite behandeln.
Diese Wächter hatten bestimmte Richtlinien und Auflagen, die sie auch an die Vampire weitergaben und dafür sorgten, dass diese sie einhalten würden.

So einfach war das.
Doch war es das wirklich?

Was sollte ein so dominierendes Wesen wie ein Vampir dazu bringen, diese Regeln einzuhalten?
Welchen Vorteil hätten sie davon?

Zusätzliche Schriften brachten mich dazu weiter, in denen erwähnt wurde, dass die Vampire ihre Existenzberechtigung bekamen, indem sie diese Regeln akzeptierten und einhielten. Und dass sie eingehalten werden, dafür sorgen die Wächter des Lichts.
Eine Art personifizierte Energie, wie erklärend beigefügt wurde.

Diese Wächter bekamen nun auch in meinen Vampirromanen eine Bedeutung und Funktion. Denn plötzlich waren sie ein Teil des Ganzen.

So, wenn du mich nun fragst, ob ich an Engel glaube, muss ich dir antworten: „Ja, aber…“

So, ich weiß nicht ob dir das weitergeholfen hat, aber ich schreibe nunmal gern ^^
 

LaCaro13

Mitglied
Registriert
19. März 2004
Beiträge
46
Hallo!

Ich danke dir für deine Antworten, Angelus. Danke für deine Bemühungen.



Was mich aber sehr traurig macht, ist, dass ich es einfach nicht schaffe Kontakt mit meinem Engel auf zu nehmen. Ich bin deswegen schon richtig "angesäuert" *schmoll*...

Ich hoffe wirklich von ganzem Herzen, dass jemand vielleicht noch einen Tipp für mich hat, was ich tun kann...


Hab euch alle lieb :kiss3: ,
glG, LaCaro13
 

Salaya Ayjanda Rii

Sehr aktives Mitglied
Registriert
29. Januar 2003
Beiträge
11.448
Ort
Zwischen Melk und St.Pölten
Ich empfehle Dir nicht die Filme "God`s Army 1- 3", denn sie zeigen meiner Meinung nach nicht die Engel wie sie sind. Deine Engel begleiten Dich ständig und sie halten sich an das oberste Gebot: Achte den freien Willen des Menschen. Wann immer Du ein Anliegen hast, bitte Deinen Engel um Hilfe und er kann Dir helfen. Ich finde momentan nicht mein Lieblingsengelbuch (Hab`s wahrscheinlich hergeborgt), aber: Ich bin im Sternzeichen Löwe und Erzengel Michael ist unter anderem Schutzpatron für: Sternzeichen Löwe, Sonnenblumen, Amseln, Katzen, orangefarbene Schmetterlinge, ... Er wird immer auf Deine Bitten hören, besonders am Sonntag Mittag, denn das ist sein Tag. Habe einfach das Vertrauen, dass Dir jemand zur Seite steht, es ist nämlich so. Ich sehe die Engel noch nicht, aber ich spüre sie. Und das kannst Du auch.
Viele liebe Grüsse
Ingrid
 
Werbung:
C

Celine

Guest
Hallo, Liebes!!! :kiss3:

DU BIST STÄNDIG im Kontakt mit deinen Engeln...ein bloßer Gedanke genügt schon. Du solltest dir keine Vorstellung machen...keine Erwartung erfüllt haben wollen...

Die Engel sind immer bei dir. Vielleicht besorgst du dir Engelkarten??? Da kannst du sie am besten kennen lernen.

Licht und Liebe,
Celine :kiss4: :daisy: :kiss3:
 
Oben