Hilfe bei Handgelenksproblemen

Dieses Thema im Forum "Gesundheit allgemein" wurde erstellt von Appendix, 6. April 2019.

  1. Appendix

    Appendix Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    27. September 2012
    Beiträge:
    246
    Ort:
    .at
    Werbung:

    Danke für die vielen guten Ratschläge!

    Tatsächlich hat sich das rechte Handgelenk (obwohl ich Rechtshänder bin) in den letzten Monaten wieder etwas erholt, jedoch sind die Symptome im linken Handgelenk subjektiv eher stärker geworden. Ich führe das einfach mal auf eine mehr oder weniger unbewusste Schonhaltung zurück. Ich werde mir auch neue Handgelenkbandagen besorgen, um die mechanische Belastung zu verringern. Das hat eigentlich auch immer gut geholfen.

    Die von Dir genannten Wildkräuter wachsen eigentlich alle buchstäblich "vor der Haustür". Besonders die Vogelmiere hat sich in diesem milden Winter ungewöhnlich stark im Gemüsegarten breit gemacht.

    Zucker und zuckerhaltiges Zeug essen wir sehr wenig und auch Milch verwenden wir kaum noch, aber den guten vorarlberger Käse mag ich leider so gerne. :(
    Was Fleisch und Wurst betrifft ist das eine tolle Möglichkeit die guten Vorsätze umzusetzen und wieder weniger davon zu essen. In den Wintermonaten und in psychisch belastenderen Phasen ist die Verlockung leider immer besonders gross.
     
    flimm und Waldkraut gefällt das.
  2. Kräuterhex

    Kräuterhex Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    16. April 2016
    Beiträge:
    168
    Ort:
    Oberfranken
    Werbung:
    Hi
    Ich schwöre auf Heilmagnet. Ich habe seit fast zwei Jahren keine Schmerzmittel mehr gebraucht.
    Nur bei Schwangerschaft und Herzschrittmacher darf das nicht verwendet werden.
    Bei Interesse schicke mir ne PN.
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden