Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

Hexenkessel

Dieses Thema im Forum "Magie" wurde erstellt von inula1, 11. Juni 2020.

  1. inula1

    inula1 Mitglied

    Registriert seit:
    9. Juli 2019
    Beiträge:
    60
    Werbung:
    Hallo!

    Ich bin gerade dabei, meinen Altar auszustatten. Ich hör und und lese immer wieder von Hexenkesseln und Ritualgegenständen, die da drin sein sollen, hab aber weder auf Google noch auf Youtube was Sinnvolles drüber gefunden.

    Ich hab minimalistisch angefangen. Die Sigillen in einem Marmeladeglas verbrannt, bis das mal wegen der Hitze in tausend Teile gesprungen ist. Daraufhin hab ich mir dafür eine hübsche Metallschale besorgt. Und für die Räucherungen hab ich inzwischen eine gusseiserne Schale, weil der Räucherstäbchenhalter mit der Kohle auch zu heiß wurde.

    Da dachte ich, vielleicht bräucht ich auch den Kessel. Nur wofür ist der gut? Wird der mit irgendwas ausgestattet? Also Gegenstände, die da fix drin bleiben? Sammelt man irgendwas da drin? Wie verwendet man ihn? Und spült man den nachher unter fließendem Wasser aus oder nicht? (Die Sigillenasche lass ich zB in der Schale immer drin, da wird ohnehin ein Teil vom Wind verweht, weil ichs nach der Verbrennung über Nacht am Fensterbrett lasse. Die Räucherschale wird zB eh nicht mehr sauber, weil der Weihrauch klebt, die lass ich auch wie sie ist und kipp nur die Kohlereste raus)

    Danke! :)
     
  2. Nifrediel

    Nifrediel Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    9. August 2019
    Beiträge:
    5.398
    Ich habe einen Kupferkessel. Ich finde das hat was.:)
    Manche machen daraus eine Art "Ahnentopf", wobei das Material variiert. Da bleibt dann auch alles drin, was halt hineingehört.
     
    inula1 gefällt das.
  3. inula1

    inula1 Mitglied

    Registriert seit:
    9. Juli 2019
    Beiträge:
    60
    Jaaaa, das ist es ja, was ich nirgendwo finde. Was gehört denn hinein?

    Ich weiß nicht, google ich irgendwie falsch oder so ... Bezügl Stab und Athame findet man sofort jede Anleitung die man sich wünscht, aber beim Kessel such ich mich zum Idioten.
     
    Nifrediel gefällt das.
  4. Nifrediel

    Nifrediel Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    9. August 2019
    Beiträge:
    5.398
    Der Ahnentopf hat ein südafrikanischen Ursprung, bei den Akan. Dort heißt der Topf Abusua Kuruwa. Die Töpferei hat dort spirituelle Aspekte und diese Kultur hat noch andere "Töpfe" die sie religiös nutzen.

    Traditionell werden diese Ahnentöpfe aus Ton gemacht von Frauen, für die Ahnen. Im Topf befinden sich meistens Gegenstände die dem Verstorbenen gehörten. Nicht selten sind es auch Haare oder Fingernägel. Der Topf steht auf dem Ahnenaltar oder Schrein, aber auch sehr oft auf den Friedhöfen.

    Er gilt als Durchgang zu anderen Welt. Man kommuniziert so mit den Ahnen.

    Manche Töpfe haben viele kleine Öffnungen, die die Münder der Ahnen repräsentieren. Die werden auch gefüttert, mit einem Trank.

    Achso, der Topf hat auch immer einen Deckel.
     
    inula1 gefällt das.
  5. SYS41952

    SYS41952 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    5. August 2018
    Beiträge:
    6.551
    Ort:
    Hollow Earth
    Der Hexenkessel ist eher die Manifestation eines magischen Aktes und weniger ein bestimmtes Gefäß.
    Kerzenwachs schmelzen oder ein Trank kochen tut man beides im Hexenkessel aber nicht im selben.

    Früher war das vielleicht anders, heute besteht da aber kein Bedarf mehr.

    Da kann es ein Kochtopf sein, ein Marmeladenglas, ein Aschenbecher..etc pp

    Bevor du es benutzt musst du es halt reinigen und als ritueller Gegenstand der Göttin weihen.

    Weihwasser war auch nur Leitungswasser und den Leib Christi gibt es beim Bäcker um die Ecke.;)
     
    inula1 gefällt das.
  6. Willow

    Willow Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    30. Juni 2003
    Beiträge:
    1.896
    Werbung:
    In der Küche, wo denn sonst.
    Hexen sind und waren immer die Hüterinnen des Feuers, der Herdstelle und sie waren
    praktisch veranlagt. Hast du einen Kochtopf von deinen Großmüttern so nimmst du diesen
    Sonst bitte darum und er wird dir zugetragen oder du wirst hingeführt.

    Und dein innerer Kessel ist die Gebärmutter - mehr darüber findest du in Märchen, wenn
    es dich denn wirklich interessiert und dann lass dieses Chichi bleiben und mach dir, was du brauchst
    selbst - dann trägt es auch deine Energie und nichts fremdes.

    Greets
    Will
     
    starman und inula1 gefällt das.
  7. upgrade

    upgrade Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    1. Oktober 2017
    Beiträge:
    1.486
    neben diesem von dir erwähnten Kessel, gehören generell diese Dinge zur Grundausstattung, welche aus dem Tarot bekannt sind:
    Kelch (Wasser), Pentakel (Erde), Schwert (Luft), Stab (Feuer).
    Diese stellt man am besten selbst her, weiht diese und wickelt diese bei Nichtgebrauch in ein Seidentuch ein.
     
    inula1 gefällt das.
  8. Chaosmagie1820

    Chaosmagie1820 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    14. April 2018
    Beiträge:
    1.641
    Kelch ohne Wodka? ganz schlechte Idee. Aber den kann man ja auch selbst herstellen, nich wahr hehe.
     
    upgrade gefällt das.
  9. upgrade

    upgrade Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    1. Oktober 2017
    Beiträge:
    1.486
    naja, davon war ja nie die Rede, dass kein Wodka oder besser Whiskey drinne ist. :D
     
    Chaosmagie1820 gefällt das.
  10. inula1

    inula1 Mitglied

    Registriert seit:
    9. Juli 2019
    Beiträge:
    60
    Werbung:
    Vielen vielen Dank für eure Antworten! Jetzt bin ich schlauer :)



    Das mit dem Weihwasser hab ich schon gehört, dass man das selber herstellen und auf alles mögliche weihen kann, wenns mans braucht, und dann halt pendeln obs geklappt hat. Habs noch nicht probiert.


    Auf diese Gegenstände „warte“ ich grade, also dass ich die irgendwo finde. Lieber mach ich das vorerst noch mit der Hand, als dass ich mir was kaufe, was dann eh nicht funktioniert. War so mit dem Pendel. Hab ein Sündteures aus dem Esoterikshop genommen, weils das einzige dort war, wo ich das Gefühl hatte, es liegt mir einigermaßen. Das war unbrauchbar. Hab dann eine Kette in unmöglicher Form (also fürs Pendeln - sie ist wunderschön aber der Anhänger ist flach und unwucht) mit den besten Absichten und mit Liebe geschenkt bekommen, die pendelt im Garten gegen den Wind wenns sein muss :D

    Ich dachte, den Kessel kann ich mir anschaffen, aber dann werd ich auf den genauso warten, und er wird kommen, wenns so sein soll :)
     
    starman und Willow gefällt das.
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - Hexenkessel
  1. Rachelhexe
    Antworten:
    11
    Aufrufe:
    1.663

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden