Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

Gottesfinsternis

Dieses Thema im Forum "Aufgeschrieben" wurde erstellt von tho731, 2. September 2019.

  1. tho731

    tho731 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    16. August 2019
    Beiträge:
    251
    Werbung:
    Die Welt. Sie ist ein Kelomat, ein Druckkochtopf geworden,
    der kurz vorm Überlaufen steht.
    Vorm Explodieren.
    Die Menschen sind entmenschlicht. Sie leben in HD-VR. 4K. In Matrix-Māyā.
    All dies in Lüge mariniert. Synthetisiert. Synchronisiert. Jetzt sind sie Gott los.
    Ein Glimmen in der Dunkelheit: Der Liebe Docht herabgebrannt.
    Welches Vertrauen öffnet sich denn überhaupt noch Deiner Parusie?
    Die Kirchen sind erstarrt zum Scheiben-Schauspiel einer Kronen-Scheinwelt.
    Und ihre Wahrheit:
    Hass- und Angst-zerr-fressen bellt und beißt sie christlich lächelnd lähmend.
    Wie traurig, ach, du spiritueller Wahnsinn!
    Wie traurig deine Opfer, die eigentlich nur Sehnsucht nach Umarmung trieb,
    wie Kinder, schluchzend nach dem Schoß der Mutter.
    Der Kopf jedoch, er ist so schwer.
    Vom Denken und Begründen-wollen. Und niemand kennt sich hier mehr aus.
    Mechanik in des Gamers kinematisch und online geshoppeter Pornoabsorbtion.
    Small parts so isolated and destroyed in social separation networks. 666.
    Verständnis ist ertrunken. Gekauftes Blut. Informations-Sündflut.
    Sinnloser Hirnsalat. Kein Ende nehmendes Blabla.
    Anbetend vor dem Bild des Tiers.
    Und außerhalb dieses verwanzten Daseinsgrabes?
    Das Räucherwerk des Schmetterlings der kleinen, geilen Götter.
    Unzeitgemäßes Wissen
    verbotener und psychotroper Frucht verschließt zeitloser Weisheit Tür und Tor.
    Qi Gong. I Ging. Tai Chi. Reiki. Yogi. Bumm bumm. Bamm bamm.
    Und alle kleinen Englein kommen.
    Es apokalyptet mehr und mehr und - sieh es selber - wirklich sehr...
    Survival Rucksack? Bug out Bag? Oder gepflegtes Prepping?
    Wo ist der Berg auf den ich flüchten kann?
    Werden sie allesamt doch weggerückt von ihrer Stelle
    wenn diese Welt plötzlich mit ihrem Kopf nach unten hängt
    wie nackte Kinder-Engel in den Pizzakellern Satans.
    Man hat uns angebunden. Festgenagelt. Aufgehängt. Und ausgestellt.
    Zugeschnürt und abgeklebt. Angeleint, sprich On-ge-lined.
    Und eingespannt. Ins Welten-weite-Spinnennetz.
    Wir sind voll angefixt und präpariert. Als Marionetten stehen wir Schlange.
    Für unsre super-sexy Äther-Implantate.
    Wir stehen SCHLANGE.
    Chemie-getrailed und wellentechnisch überkuppelt
    vom Dunst des Glockenspiels eines Metro-Terra-Polit-Molochs
    im Treibhaus unsrer Massenschlachtung.
    Gigantisch ist sie wohl, die Stadt,
    erfüllt mit Folter und Begierde,
    ganz heimelig den babylonischen Dämonen.
    Sex. Violence. Exploited. Punk. Prophet.
    Das alles klang damals noch harmlos.
    Geschminkte Lach-Gesichter jetzt.
    Clowns der Verdammnis. Und:
    All der Larveninkarnate immer mehr.
    Wer unter uns ist noch real?
    Wer ist noch nicht des Wahnsinns fette Beute?
    Wer ist noch Mensch?
    Und seelenfremde Algorithmen gestalten unbeirrt und sukzessive
    unsere Welt in eine kalt geschwärzte Hölle um.
    Wo soll er hinführ'n, unser Todeskampf?
    Ist dieses Strampeln, Zappeln, Sterben äonisch?
    Ist es ein Übergang? Oder das Ende?
    Ist uns noch gottgewollte Zukunft in dem Weltenplan beschert?
    Gibt es begründet noch die Hoffnung,
    aus diesem Dorngestrüpp aus Spinnenbeinen aufzuwachen?
    Aufzutauchen? Luft zu schnappen?
    Die fetten Fleischesfliegen aus dem Aug zu wischen
    und meterlange Würmer zu erbrechen?
    Der Sphären-Schlacke schrilles Schreien wird immer lauter.
    Der Industrie-Lärm kreischender, vergessener Maschinen
    auf endlos rostenden Frachtschiffsfriedhöfen.
    Bleischwer. Metall wird kommen.
    Und strudelt alles mit sich reißend in den Abfluß.
    In den Abgrund. Abyssotopisch.
    Das schwarze Loch des Trichters dunkler Tiefe.
    Hinein ins Grauen der Zersetzung…

    (Ich saß abends vor dem offenen Fenster, rauchte eine Zigarette in die Dämmerung
    hinaus und dachte über all dieses nach.
    "Wir brauchen Dich", flüsterte ich spontan zum Himmel.
    Und kurz darauf erkannte ich, dass der Himmel soeben die selben Worte zu mir
    geflüstert hatte.)

    DIE HEERSCHAREN MICHAELS STEHEN BEREIT.
     
  2. NuzuBesuch

    NuzuBesuch Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    22. Juni 2016
    Beiträge:
    32.072
    Ort:
    Kleiner Planet am Rande der Milchstraße
    Das klingt ja grauslich! OO

    Wo ist das denn tatsächlich so - außer in den Nachrichten und natürlich bei punktuellen Ereignissen?
     
    Hatari gefällt das.
  3. FelsenAmazone

    FelsenAmazone Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    31. Mai 2008
    Beiträge:
    4.766
    Ort:
    Phönixland
    Da sprach einer "Hier bin ich, Gott"
    und wurde wirklich
    zum Ruf und Boten zugleich

    Da kommen die Kollegen schon: Michael, Raphael, und ... viele Namen
    für

    ICH BIN

    :)

    nicht weit entfernt
    keimen aus dem Signale-Feuer

    phönixgleiche leichte Gedanken wie

    ... man kann doch auch freundlicher zu einander sein ..

    wer hat das gesagt?
    war ich das?
    hab ich das gehört?
    woher?

    ganz gleich

    einfach
    sein

    namasté
    steht am Semaphoren
    der weiter tickert und tickert

    schlaft gut und träumt schön
    und nach dem Erwachen

    wascht Euch nicht das traumhafte wahre ich aus dem Lächeln

    da ist sie, Dame Hoffnung

    so weich wie Bambus und Wasser
    und hält doch
    allem stand
     
  4. LalDed

    LalDed Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    26. April 2017
    Beiträge:
    12.532
    Ort:
    Gaia
    Wie schön ist das denn :)
     
    Lele5 und FelsenAmazone gefällt das.
  5. FelsenAmazone

    FelsenAmazone Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    31. Mai 2008
    Beiträge:
    4.766
    Ort:
    Phönixland
    ... in allen Dingen, ob groß oder klein, erkenne ich die Schönheit des göttlichen Ausdrucks ...

    also auch in Dir, in Dir ... in Dir.. dort ... bei jenem bei jener .. in mir ...
     
    *Eva* und LalDed gefällt das.
  6. LalDed

    LalDed Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    26. April 2017
    Beiträge:
    12.532
    Ort:
    Gaia
    Werbung:
    :blume:
     
    FelsenAmazone gefällt das.
  7. Alfa-Alfa

    Alfa-Alfa Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    17. Januar 2019
    Beiträge:
    5.558
    naja, der Titel des Threads ist halt "Gottesfinsternis", dass kann nur gruselig sein.
     
    Lele5 und NuzuBesuch gefällt das.
  8. tho731

    tho731 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    16. August 2019
    Beiträge:
    251
    @evamaira
    Danke, liebe Dame Hoffnung.
    So unendlich sanft und weich.
    Und dennoch unerschütterlich stark wie ein Fels
    in der Brandung der Tragik ungeschminkt wahrgenommener Wirklichkeit.
    Dich an meiner Seite zu wissen,
    rettete mir all die Jahre das Leben.
     
    Zuletzt bearbeitet: 5. September 2019
    FelsenAmazone und *Eva* gefällt das.
  9. *Eva*

    *Eva* Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    31. März 2018
    Beiträge:
    27.338
    Ort:
    Niederösterreich
    Was mit Gott zu tun hat, ist im Moment finster für mich, und gruselig.


    Und was er mir "geschenkt" hat, so es ihn gibt, habe ich ausgekotzt.
     
    Hatari, LalDed und Alfa-Alfa gefällt das.
  10. Alfa-Alfa

    Alfa-Alfa Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    17. Januar 2019
    Beiträge:
    5.558
    Werbung:

    möchtest du über den Tod reden.?
     
    Amant gefällt das.

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden