frage zu astrologie

Dieses Thema im Forum "Astrologie" wurde erstellt von Leviatan2, 18. August 2021.

  1. Leviatan2

    Leviatan2 Mitglied

    Registriert seit:
    18. August 2021
    Beiträge:
    73
    Ort:
    bayern
    Werbung:
    ich habe von yogurette einen empfelung bekommen das ich mal astrologisch nachfragen soll hier ihr zitat

    zitat yogurette :


    Dein Geburtshoroskop könntest du mal anschauen lassen auf diese Dinge hin. Ob du viel in den Fischen hast oder im Krebs oder Wassermann etc. Also starkes Erspüren, ein reges Gefühlsleben und einen hehren Gerechtigkeitssinn. Wir Menschen sind ja nicht alle gleich. Einerseits kannst du deine natürlichen Anlagen gut gebrauchen, und andererseits mußt du sie aber auch zu nehmen wissen, also mit ihnen umgehen können. Sonst gehts nämlich nach hinten los. Ein mitfühlender Mensch ist ganz wunderbar und wohltuend für Andere, aber wenn er nur noch leidend daniederliegt wegen all dem, worüber er traurig, wütend und entsetzt ist, dann ist er für nix mehr gut und wird seinen Mitmenschen gar zur Last. Das kann ja nicht der Sinn solcher natürlicher Anlagen sein.


    ich bin HSPler

    ich bin am 12.07.1985 in burglengenfeld geboren

    um ca halb 5 meinen ich sagte mein vater der is ned sehr genau mit zeiten .... :(
     
  2. Yogurette

    Yogurette Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    14. Juli 2009
    Beiträge:
    15.895
    Ort:
    Kassel, Berlin
    Leviatan2 gefällt das.
  3. Donna

    Donna Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    28. August 2011
    Beiträge:
    2.370

    Das ist eine viel zu ungenaue Zeitangabe, besorge dir bitte die Zeit beim Standesamt deines Geburtsortes, dann bist du auf der sicheren Seite.

    Die genaue Uhrzeit ist wichtig, sie ist der ´Taktgeber´ für die Häusereinteilung ect.


    https://www.esoterikforum.at/threads/grundlage-jeder-astrologischen-beratung.221016/
     
    Leviatan2 gefällt das.
  4. Donna

    Donna Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    28. August 2011
    Beiträge:
    2.370

    HSP = engl. Highly Sensitive Person

    Um es vorweg zu nehmen, das war du in einem anderen Thread beschreibst, hat nichts mit dem Phänomen Hochsensibilität zu tun.

    HPS bedeutet nicht ´sensibel sein´ im Sinne von Feinfühligkeit, diese Begrifflichkeit ist irreführend.

    Menschen mit HPS haben eine höhere sensorische Verarbeitungssensitivität, für subtile Reize in der Außenwelt, eine (leichte) Übererregbarkeit in der Verarbeitung von Geräuschen, sie können Außenreize schlecht filtern und auszublenden. Wenn mehrere Menschen im Raum sind, wenn Geräusche aus Geräten / Heizungen oder Belüftungen kommen können sie sich nicht mehr konzentrierten.

    Ihr Fokus geht weg von dem Menschen zu Nebengeräuschen, sie nehmen Dinge wahr, die unwichtig sind und das ist das Entscheidende, sie sind von dieser Reizüberflutung ausgelaugt und erschöpft. Ihr Filter unwichtige Reize auszusortieren zu können ist gestört.

    HPS im Sinne von Elaine Aron macht ausgelaugt und erschöpft nicht sensible und feinfühlig – im Gegenteil auf einer sehr groben Art und Weise reagieren diese Menschen stumpf und abweisend.

    Hochsensibilität ist ein psycho-physiologisches Konstrukt und stammt von der US-amerikanischen Psychologin Elaine N. Aron.

    Sicher gibt es diese Störung, ähnlich wie es diskutiert wird wie bei AD(H)S.
     
    Zuletzt bearbeitet: 18. August 2021
    Grey gefällt das.
  5. Leviatan2

    Leviatan2 Mitglied

    Registriert seit:
    18. August 2021
    Beiträge:
    73
    Ort:
    bayern
    achso ich dachte immer das seis ich hab aber viedeos angesehen wo die autorin meinet das das auch mit inbegriffen sei nicht nur gerausche auch sinne eindrücke gefühle warnehmen sei ... ich hab nen freudn der hats mit gerüchen der kann deir sagen ob weichmacher im plastik is
     
    Herzklee22 gefällt das.
  6. Green Eireen

    Green Eireen Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    30. Juni 2018
    Beiträge:
    35.087
    Werbung:
    HSP - high sensitive Person - bedeutet hochsensibel zu sein, das sind die eigenen Grenzen durchlässiger und auch die Grenze vom Ich zum Du - man bekommt vom Anderen mehr mit - kann deren Gefühle u.U. sogar im eigenen Körper spüren - von jetzt auf gleich. Der Körper reagiert hoch sensibel wie ein Seismograph auf kleinste Veränderungen im Umfeld. Man hat hochsensible Wahrnehmungsantennen für alles - auch für Menschen -und für das was unter der Oberfläche bei ihnen schmurgelt - auch wenn sie mit Worten etwas anderes sagen.

    Ich habe das auch - schon von Geburt an - und mein Vater hatte es auch.
     
    Herzklee22 gefällt das.
  7. Green Eireen

    Green Eireen Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    30. Juni 2018
    Beiträge:
    35.087
    Man kann die Veranlagung zur Hochsensibilität und erhöhte Wahrnehmung im Horoskop sehen - aber dafür muss die Uhrzeit genau sein- vom Geburtszertifikat und nicht aus der Erinnerung der Eltern.

    Man kann die Geburtszeit beim Standesamt erfragen - sie muss eingetragen sein - das ist deutsches Gesetz.

    .
     
    Herzklee22 gefällt das.
  8. Leviatan2

    Leviatan2 Mitglied

    Registriert seit:
    18. August 2021
    Beiträge:
    73
    Ort:
    bayern
    ich spüre sie sogar wenn sie hunderte kilometer weg sind ...
     
  9. Green Eireen

    Green Eireen Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    30. Juni 2018
    Beiträge:
    35.087
    Für eine höhere Wahrnehmung gibt es ja auch keine Begrenzung- und weder Zeit noch Raum als Hindernis.
     
    Leviatan2 gefällt das.
  10. Nova21

    Nova21 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    5. Dezember 2019
    Beiträge:
    1.106
    Werbung:
    M.E. gibt es natürlich Hochsensibilität. Menschen sind von ihrem Nervensystem unterschiedlich "fein" und erregbar ausgestattet. Es gibt aber auch eine sehr große Überschneidung von Menschen, die durch Traumatisierungen "hochsensibel" geworden sind und dadurch auf alle möglichen Reize extrem empfindlich reagieren weil das Nervensystem darauf kalibriert wurde. Manchmal ist es auch eine Mischung aus beidem, dass ein Mensch, der von Haus aus viel sensibler ist als andere, weniger gut gewappnet ist gegen traumatischen Stress und demnach dann schneller traumatisiert ist.
    Man müsste also ein Horoskop sowohl untersuchen auf die Anlage zu erhöhter Sensiblität an sich als auch darauf, ob es wahrscheinlich traumatische Erfahrungen in der Kindheit gegeben hat.


    Ich halte das Konzept der Hochsensiblität durchaus für brauchbar und realistisch und nicht für irgendeine Spinnerei.

    Sehe hier kein Horoskop... hab mich aber auch nicht ganz durchgeklickt.

    LG
     
    Green Eireen gefällt das.
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung