Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

Euer Alltag

Dieses Thema im Forum "Psyche & Persönlichkeit" wurde erstellt von hochzeit060609, 8. Januar 2018.

  1. hochzeit060609

    hochzeit060609 Mitglied

    Registriert seit:
    4. Januar 2018
    Beiträge:
    50
    Werbung:
    Ich wusste nicht genau,unter welcher Rubrik mein Anliegen passt.Wie sieht euer Alltag aus,wenn man sich mit Esoterik beschäftigt.Achtet ihr auf eure Gedanken? Ist Meditieren wichtig? Ich möchte zu einem positiven Leben kommen.Ich habe Schwindel durch Nackenverspannungen,schon lange.Schulmedizin kann nicht helfen
     
  2. SoulCat

    SoulCat Nicht alles was du verlierst ist ein Verlust Mitarbeiter

    Registriert seit:
    18. Juni 2013
    Beiträge:
    12.960
    Ort:
    Tirol
    Es ist nun meistens eher eine Gedankenleere ...


    Achten ja, in Form von beobachten.
    Denn Kontrolle hat man auf die Gedanken eher nicht wirklich.



    Aus meiner Sicht, also für mich persönlich war meditieren ein wichtiger Schlüssel.




    Möglicherweise energetische Ursachen ...
     
  3. east of the sun

    east of the sun Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    27. Januar 2005
    Beiträge:
    23.423
    Ort:
    wo die Sonne aufgeht bin ich zuhause.
    Hallo,
    als ich 2005 hierher kam gab mir eine ältere User den Rat: behalte Augen und Ohren offen und es wird zu dir finden.
    Diesen Rat möchte ich dir gern weitergeben.
    Was für den einen gut ist muss nicht auch für dich gut sein.
     
    Shellan und Emillia gefällt das.
  4. Romulus

    Romulus Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    16. Mai 2012
    Beiträge:
    38.967
    Da sitzt was im Nacken. Die Last belastet. Ausser man kann sie tragen.
     
  5. Happynezz

    Happynezz Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    15. März 2015
    Beiträge:
    10.282
    Was mir sehr geholfen hat bei meinen Nackenschmerzen , Yoga. Meine Yoga-Lehrerin hat mich erst mal aufmerksam darauf gemacht , dass ich meinen Kopf , meinen Nacken immer sehr angespannt aufrecht halte. Bei ihr habe ich gelernt , mal alles fallen zu lassen , mal abzugeben an Mutter Erde , mal die Kontrolle über meinen Kopf /Nacken *fallen zu lassen. Das hat mir unheimlich gut getan und meinem Nacken auch. Seitdem bin ich schmerzfrei:) Vielleicht ist es ja auch eine Option für Dich.
    Liebe Grüße
     
    Loop, hochzeit060609 und east of the sun gefällt das.
  6. vunam

    vunam Neues Mitglied

    Registriert seit:
    28. August 2005
    Beiträge:
    18
    Ort:
    NRW-Deutschland
    Werbung:
    Hallo
    es ist doch relativ einfach.
    Nutze die Meditation dazu um mit dir(deine Innere Wahrheit) in Kontakt zu kommen.
    Dann fragst du : Welche Ursachen bzw. was will mir diese Nackenschmerzen sagen?
    Warte ....warte...du bekommst auf jeden Fall eine Antwort....wie auch immer.
    Wenn man sehr geübt darin ist wird man die Antwort sofort erkennen.
    Ansonsten wird sie dir auf eine Art und Weise präsentiert,für die du offen dafür bist.
    Ich wünsche dir viele Erfolgt dabei.
    Bei Fragen einfach nochmal melden.

    In Liebe zu allen Wesen
     
  7. orion7

    orion7 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    6. Juli 2007
    Beiträge:
    2.265
    Ort:
    Land Brandenburg
    Hallo hochzeit060609,
    Viele Fragen....na mal sehen.
    Da für mich die Engelenergien sehr präsent sind und ich an sie und an Gott (Alles, was ist) glaube, beginne ich meinen Tag schon mit einem Gebet, in dem ich mich für diesen Tag bedanke. (Ich danke allen Geistwesen/Lichtenergien, die mir nur Gutes wollen, für diesen schönen, harmonischen, glücklichen, liebevollen und erfolgreichen Tag für alle Beteiligten und mich Dank Eurer Hilfe und ich erwarte intuitieve Synchronizitäten, die ich auch erkennen und verstehen kann, Dank Eurer Hilfe. Ich liebe Euch, denn ich bin eins mit Euch, Armen)
    Und genauso endet auch mein Tag mit einem Nachtgebet, wenn ich schlafen gehe. Ich bedanke mich für diesen Tag und erbitte eine erholsame Nachtruhe.

    Über den Tag bin ich achtsam auf meine Gedanken, wenn negative ankommen, schicke ich sie weg und stelle mir einen blauen Schmetterling vor und bitte die Engelenergien, mir dabei zu helfen, wieder positiv zu denken und in meine Mitte zu kommen.
    Ich sage mir immer wieder: ich bin Liebe, Gott ist in mir, Licht ist in mir....
    So respektiere ich auch jedes Lebewesen in dem Wissen, dass sie alle von Gott geschaffen worden sind, seine Schöpfung und die ist wunderschön....Achtsamkeit anderen und mir gegenüber runden meinen Tag ab.

    Ich bin auf dem Weg und es gibt noch so viel umzusetzen, doch kann ich sagen, dass eine Zufriedenheit in meinem Herzen Einzug gehalten hat, die mein Leben, lebenswerter gemacht hat. Die Liebe, die ich ausstrahlen kann, macht auch meine Umwelt freundlicher und umgänglicher mit jedem Lebewesen.

    Zu Deinen Nackenschmerzen: Gehe bewusst in diesen Schmerz und nehme ihn als zu Dir gehörig an, sage ihm, dass Dein Herz ihm offen steht, denn er will Dir ja etwas sagen also will er Dir nur Gutes. Und dann lass ihn in Liebe los. Lass alles los, was Dich belastet, probiere es für einen Augenblick, der Schmerz wird weg sein. Ja, er kommt wieder, es war ja nur für den Augenblick.
    Dann schaue, was Dir nicht gut tut und ob Du davon nicht etwas einfach weglassen kannst.

    Denke daran, Du hast jetzt dieses Leben und das kannst Du in Glück, Zufriedenheit und Liebe gestalten, wenn Du loslassen kannst.
    Ich empfehle Dir eine CD James Allen: Heile Deine Gedanken
    Sie ist günstig mit 5 € bei Amazon zubekommen, höre diese sooft es geht, bis Du sie wirklich verstanden hast. Dann weißt Du auch, dass alles in Deinem Kopf passiert und auch die Nackenschmerzen wegbekommen kannst.

    Vielleicht helfen Dir meine Zeilen weiter, doch wichtiger ist, dass Du immer das tust, was für Dich wirklich stimmig ist.

    Wenn Du noch Fragen hast, wir sind da...
    Alles und Liebe Dir, Orion7
     
  8. Ruhepol

    Ruhepol Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    20. März 2007
    Beiträge:
    14.053
    Ort:
    An der Nordsee
    Ich beschäftige mich nicht mit "Esoterik", weiß auch nicht was ich mir genau darunter vorstellen soll.

    Ja, vor Jahren ....... da habe ich Massen von Büchern verschlungen, Kurse/Seminare besucht, meditiert, gechantet, geräuchert und was weiß ich nicht alles.

    Heute lebe ich mein Leben wie es kommt, rege mich eigentlich nur auf wenn ich mich in meiner Bequemlichkeit gestört fühle, lasse Menschen sein wie sie sind, trenne mich aber auch rigoros von Ihnen wenn ich merke sie tratschen, sind hinterforzig o.ä., gebe nichts mehr von mir preis und, und, und ....

    Gutes Essen ist mir wichtig, nette Menschen, meine Familie und mein Hund, mein Auskommen, mein Seelenfrieden und meine Hobbys.

    In den letzten 16 Monaten sind in meinem näheren Umfeld 4 Frauen gestorben (zwischen 59 und 67) .... da mache ich mir keine Gedanken mehr um "Entwicklung", "Karma", "Aufstieg" oder wie die ganzen Schlagworte in Esokreisen sind.

    R.
     
    sannyasin und Loop gefällt das.
  9. Werbung:
    Mir ist die Natur wichtig, meine Katze und neue Erkenntnisse, ich befasse mich viel mit Philosophie und denke oft esoterisch angelehnt, so ist mir die Magie sehr wichtig, die auch im Alltag integriert wird. Ich kann nicht ohne diese Sachen sein und gehe offen auf Menschen zu, wenn es "passt" können so Freundschaften entstehen.

    Ich denke oft über Heilmittel nach und lese viel über Pflanzen, im Web aber auch über andere Dinge, bin also im RL auch meistens spirituell orientiert. Ein Leben ohne Magie und Spiritualität oder Philosophie ist für mich nicht lebenswert, drum lehne ich es ab.
     
    sannyasin gefällt das.
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden