Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

Etwas rumexperimentieren

Dieses Thema im Forum "Energiearbeit" wurde erstellt von Nam U Re, 11. August 2016.

  1. sibel

    sibel Guest

    Werbung:
    Jou.
     
  2. Nam U Re

    Nam U Re Neues Mitglied

    Registriert seit:
    29. Juli 2016
    Beiträge:
    10
    Ort:
    Wien
    Hmm, wie es aussieht hängen sich hier fast alle an einem Satz oder Wort auf.

    Schade eigentlich. Es ist ja nicht so als hätte ich hier für einen Swingerclub geworben oder Mitarbeiter für ein Massagestudio gesucht. Weder ging es um irgendwas sexuelles, noch darum, Leute mit falschen Versprechungen hinters Licht zu führen oder in irgendeiner Weise viel Geld zu verdienen.
    Ich wollte etwas ausprobieren um Wissen zu erlangen und ich war bereit dafür hunderte, wenn nicht tausende Stunden unbezahlter Arbeitszeit sowie meine Energie zu investieren.
    Aber neben dem Spott und den Anschuldigungen gibt hier leider auch zu wenig generelles Interesse etwas derartiges auszuprobieren. Nicht nur in Bezug auf die Arbeit mit Fettgewebe. So komme ich nicht im entferntesten auf eine nutzbringende Teilnehmeranzahl :-(

    Ich werde das Projekt mal neu überdenken und sehen ob ich das Ziel in einem anderen Rahmen, mit anderen Bedingungen eher starten kann.
    Trotzdem möchte ich euch vorerst für die geopferte Zeit und die vielen Reaktionen danken. Es hat mir definitiv in der Vorarbeit und Formung des Ganzen weitergeholfen. Und auch wenn der Text bös klingt so kann ich die meisten der negativen Kommentare hier durchaus nachvollziehen. Möglicherweise ist das Internet auch zusätzlich der falsche Überträger. Privat habe ich es 3 Personen mitgeteilt von denen zwei von sich aus gleich angeboten haben mitzumachen, 2 andere haben mich in den vergangenen Jahren danach gefragt ob ich sowas nicht mal ausprobieren will(so kam ich überhaupt auf die Idee), aber die kennen mich natürlich und fahren daher keinen Schutzwall hoch.

    Also vielleicht kommt im Laufe des Winters ein, etwas anders aufgebautes Angebot. In kleinen Schritten voran.
     
    kulli gefällt das.
  3. Roti

    Roti Guest

    Hat es mit Spott zu tun? Ich sehe eher das Energie geben für anderes Bereiche gedacht ist. Und das auch dies ein Spezielles Thema bei Frauen ist.
     
  4. Icelady

    Icelady Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    31. März 2010
    Beiträge:
    2.076
    Ort:
    Subjektiver Universum
    Hallo @Nam U Re
    habe mit Interesse deinen Beitrag gelesen, bis ich zur Brustvergrösserung und Gewichtszu-abnahme gekommen bin. Da ist mein Interesse verflogen... Ich glaube, wer in sich verankert ist, hat mit dem Körper keine Probleme....man nimmt sich wie man ist, und ist (trotzdem) glücklich:)...sind eben nur Äusserlichkeiten, und warum sollte ich Jahre und Energie geben, - um nicht zu sagen, verschwenden - um etwas zu verändern, das nicht wichtig ist..
    Wer sich andererseits, meiner Meinung nach, an Äusserem festhalten muss und sich dadurch definiert, wird auch nicht Jahre geben, um etwas zu kriegen, was mit einer kurzen OP erledigt werden kann...

    LG
    IL
     
    Sabsy gefällt das.
  5. Nam U Re

    Nam U Re Neues Mitglied

    Registriert seit:
    29. Juli 2016
    Beiträge:
    10
    Ort:
    Wien
    Mit einem gewissen Maß an Ablehnung in Relation zu Interessenbekundungen habe ich ja eh gerechnet. Allerdings sind hier egal zu welcher Uhrzeit etwa 80-200 Personen online. Ich hatte auf eine Interessensrate von 5-8% gehofft. Das gabs halt nicht und das ist ok.

    Bin halt nicht der Meinung, dass man Energie nur für bestimmte "heilige" Ziele geben kann. Jeder hat halt seinen Bereich und mir geht es vornehmlich um die ganz großen Zusammenhänge. Für mich ist eine spirituelle Lebensweise ein wichtiges Kernelement, dass nicht aus der Welt verschwinden darf. Verständnis und Flexibilität ist der Weg in die Zukunft und auch die einzige Überlebenschance für Spiritualität. Alle Religionen scheitern daran in die Zukunft zu schreiten weil sie zu starr sind. Die Esoterik kann sich am Weg der Wissenschaft orientieren, versuchen die energetische Welt zu begreifen und jene Riten/Dogmen wegschneiden die sich als falsch erweisen - sich also ständig selbst neu erfinden - oder eben am Weg der Weltreligionen. Religion hängt fest, trennt stur in Schwarz und weiß und versucht die Welt zu vereinfachen. Religion scheitert.

    Man kann natürlich seine Energie ausschließlich dafür einsetzen um anderen Menschen etwas Positives zu bringen und auf das Glücksprinzip zu vertrauen. Ich tu was Gutes, deshalb tun die Menschen denen ich helfe auch was gutes und so weiter bis die Welt errettet wurde. Aber aus einem weiter gefassten Blickwinkel .... des haut net hin.
    Ich helfe gern Menschen. Gibt mir ein gutes Gefühl. Die Welt zum besseren wenden wird das aber nicht.
    Wenn ich aber die Funktionsweise meiner Arbeit durch Studien und Experimente beginne besser zu verstehen, kann ich und auch andere wahrscheinlich effektiver arbeiten, mehr Menschen viel besser helfen und dem Glücksprinzip noch einen zusätzlichen Schupser geben.

    Die Form des Körpers zu beeinflussen klingt für mich nicht nach bösem Juju. Welchen Lernprozess ein Mensch auch mit seiner Körperform hat, den Prozess wird er/sie ohnehin durchgehen müssen. Vor Lernprozessen kann man nicht fliehen. Ansonsten dürften wir uns alle nicht mehr rasieren, Pickel ausdrücken oder Brillen tragen. Hat sicher alles seinen Sinn.... aber man kanns halt auch übertreiben.
     
    kulli gefällt das.
  6. Roti

    Roti Guest

    Werbung:
    Mir scheint ein anderer Hintergrund dahinter. Irgendwie habe ich das Gefühl das du Anerkennung suchst.
     
  7. Nam U Re

    Nam U Re Neues Mitglied

    Registriert seit:
    29. Juli 2016
    Beiträge:
    10
    Ort:
    Wien
    ... und Anerkennung findet doch jeder immer gut. Vor allem wenn kein Geld als Lohn zu erwarten ist. Jeder hat von den Dingen die er tut irgendwas. Und wenn es nicht Geld ist, dann Anerkennung. Mit dem Satz landest du bei 90% aller Männer einen Treffer da die in der Regel mehr dazu neigen sich durch das Außen zu definieren. ; )
     
  8. Nam U Re

    Nam U Re Neues Mitglied

    Registriert seit:
    29. Juli 2016
    Beiträge:
    10
    Ort:
    Wien
    Ich hab aber grad noch überlegt was dahinter steht. Neben Anerkennung, die man (ich) ansich überall anstrebe, ist es halt auch eine gute Methode um in kurzer Zeit viele offene und experimentierfreudige Menschen kennenzulernen. Da ich eben schon länger aus der Szene ausgeschieden bin war auch das ein Antrieb für mich.
     
    kulli gefällt das.
  9. Roti

    Roti Guest

    Kann auch zu Krankhaftenzügen sich entwickeln. das eine Sucht nach Anerkennung.
     
  10. kulli

    kulli Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    17. November 2007
    Beiträge:
    4.111
    Ort:
    Graz
    Werbung:
    Hallo Nam U Re,
    ich find die Idee nicht schlecht, zumal ich selber gerne experimentiere und forsche, leider bin ich zu weit weg von Wien, sonst würde ich gerne mitmachen. Hab zwar genug Brust, aber es geht ja um die Idee, ich würde an den Oberarmen auf etwas Fett zugunsten der Forschung verzichten....:)
    Die negativen Reaktionen verstehe ich auch nicht. Ich glaube, Menschen sind einfach skeptisch und auch neidisch, wenn jemand etwas wagt oder anderes macht als sie selber.
     

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden