Engel sind doch geschlechtslos,oder?

happy

Mitglied
Registriert
13. Januar 2003
Beiträge
202
Ort
Wolfsburg-Gifhorn Braunschweig
geschlechtslos, das habe ich mal irgendwo gelesen. Ich kann aber keine Engelnamen finden die weiblich klingen. Oder weiß jemand welche?
Dabei sind doch die Frauen die Engel auf Erden."schmunzel".
Wobei ich keinem Mann zu nahe treten möchte

Liebe Grüße
 
Werbung:

Janeway

Mitglied
Registriert
31. Juli 2003
Beiträge
47
Ort
Rhein-Main-Gebiet
Hallo Happy
(cooler nickname)
Engel sind "geschlechtslos" weil sie ja keine Personen sind. Licht Farbe und Klang - also ein Energiefeld was ja Engel eigentlich sind (uups natürlich nach meiner Wahrnehmung) kann aber männliche oder weibliche Qualitäten haben. Erzengel Gabriel wird als weiche, weibliche Engelenergie beschrieben. Es haben sich eben die männlichen Formen der Namen in der Gesellschaft durchgesetzt. Der Name des Engels ist sowieso nur eine Annäherung an die Schwingung die er ist, damit wir Menschen einen Ansprechpartner, ein Gegenüber haben. Ich glaube gabriel fände es auch in Ordnung, wenn du ihn mit Gabriela ansprichst;)

alles Liebe
Janeway:engel:
 

happy

Mitglied
Registriert
13. Januar 2003
Beiträge
202
Ort
Wolfsburg-Gifhorn Braunschweig
So habe ich mir das eigentlich auch vorgestellt.
Als ich meinen Engel immer wieder um seinen Namen gebeten habe, hat er sich in einer Meditation vor mir geoutet. Ich habe gesehen als ob jemand mit grüner Leuchtschrift "Jo" geschrieben hat. Beim dritten Buchstaben habe ich das erst registriert und mich erschrocken, peng war´s weg.
Jetzt nenne ich meinen Engel immer "Jo"
 
A

angel_anna

Guest
Ja, Engel sind geschlechtslos .... das liegt daran das sie sich nicht fortpflanzen .... den sie bestehen (entschuldigt diesen blöden Ausdruck >> ) aus "LICHT".

Mein Engel zum Beispiel heißt Tristan .... es gibt auch den Namen Gabriel , oder auch JO ..... alles "angäbliche Männernamen" sie zeugen aber von Neutralität.
 

SYS41952

Sehr aktives Mitglied
Registriert
5. August 2018
Beiträge
9.456
geschlechtslos, das habe ich mal irgendwo gelesen. Ich kann aber keine Engelnamen finden die weiblich klingen. Oder weiß jemand welche?
Dabei sind doch die Frauen die Engel auf Erden."schmunzel".
Wobei ich keinem Mann zu nahe treten möchte

Liebe Grüße
So geschlechtslos können Sie ja nicht sein. Ich habe man hört ja immer mehr davon, dass Engel und Menschen Kinder gezeugt haben. Also irgend ein Geschlecht müssen sie ja dann haben
 

Assil1

Sehr aktives Mitglied
Registriert
24. Januar 2019
Beiträge
1.887
Ort
Deutschland
Erzengel habe ich bisher nur in männlicher Gestalt gesehen. Andere Lichtwesen/Engel in weiblicher. Auch, wenn sie nur aus Energien bestehen, so ist es möglich untereinander Gefühle zu haben. Eine Fortpflanzung untereinander wäre die Zusammenführung von Energien Beider Lichtwesen mit der Beseelung durch die ewige heilige Quelle. Das findet aber, nach meinen bisherigen Erkenntnissen, nicht statt.
Im Prinzip ist es möglich, dass die Energie eines Lichtwesen die Befruchtung einer Eizelle ermöglichen kann. Ist aber absolut nicht erwünscht und erlaubt. So meine Informationen dazu.
 

Terrageist

Sehr aktives Mitglied
Registriert
22. Juli 2019
Beiträge
5.174
geschlechtslos, das habe ich mal irgendwo gelesen. Ich kann aber keine Engelnamen finden die weiblich klingen. Oder weiß jemand welche?

Soviel ich weiß, oder ich habe gehört, dass Engel sowohl einen männlichen als auch einen weiblichen Aspekt haben.

Die hier erwähnten "Engel", die mit Menschen Kinder gezeugt haben sollen :D, waren, soviel ich weiß, nicht "Engel", sondern "Außerirdische, die aber dann so bezeichnet wurden, zusammen mit ihrem sogenannten "Gott". :)
 
Werbung:

DruideMerlin

Sehr aktives Mitglied
Registriert
22. August 2008
Beiträge
12.994
Ort
An den Ufern der Logana
.
Hallo zusammen,


in der persischen Heimat der Engel gab es zunächst männliche als auch weibliche Engel:

:angel2:
Asha Vahishta (m):
„Die Wahrheit und Rechtschaffenheit.“
Wohumanah (m):
„Der gute Sinn.“
Kehatra Vaiyra (m):
„Das wünschenswerte Reich.“

:angel2:
Spenta Armaiti (w):
„Die segenbringende Bescheidenheit.“
Hauravata (w):
„Die Wohlfahrt im Sinne der Nächstenliebe.“
Ameretat (w):
„Unsterblichkeit.“

:angel2:
Spenta Mainuy (m):
„Der segenbringende Geist.“
(Der Heilige Geist)

Wer nun diese Liste der Engel aufmerksam betrachtet, wird erkennen, dass es da nicht um die Sexualität geht, sondern um die Aspekte, mit denen sie verbunden werden. In Persien waren zudem die Engel für den Schöpfergott Ahura Mazda als die Sendboten des Guten und Reinen zu den Menschen unterwegs.

Das sollte sich dann in der biblischen Tradition ändern, denn dort wurden sie zu Sendboten des göttlichen Willens. Tja und da war dann eben der männliche Aspekt gefragt. Erst mit den späteren Christen rückten mit den Schutzengeln dann auch wieder die weiblichen Aspekte in die Reihe der Engel ein.

35023075lm.jpg

(Merlin, deshalb gemeinfrei)


Merlin
 
Oben