Energie

Deine Lebensenergie?

  • Wenn ich zu viel Energie habe, entspanne ich mich mit Sport, Sex, ...

    Stimmen: 14 21,9%
  • Ich achte darauf, dass meine Energie in Fluss bleibt

    Stimmen: 37 57,8%
  • Hilfe, ich werde gerade von einem Energievampir angezapft

    Stimmen: 13 20,3%

  • Umfrageteilnehmer
    64

sam°

Mitglied
Registriert
9. Mai 2003
Beiträge
500
Ich wurde gestern von jemanden gefragt, wie man Energie befreien kann. Diese Frage hat mich auf die Idee für diesen Thread gebracht, weil es nämlich eine ungewöhnliche Frage ist.

Die meisten Menschen fühlen sich doch eher ausgelaugt, ausgebrannt, saft- & kraftlos - oder möchten ängstlich ihre Energie schützen (vor Energievampiren oder ähnlichem), sie bewahren, konservieren.

Wann hört man schon mal den Satz: "ich habe so viel Energie !" ?

Meist spüren nur junge Menschen diese Energie; haben Energie, um neue Dinge auszuprobieren, anzutesten, mit den Dingen des Lebens zu spielen und bei Nicht-Gefallen loszulassen, hinter sich zu lassen, einfach wieder etwas Neues zu beginnen.

Ich finde es wunderbar, wenn jemand in sich Energie wahrnimmt - und sie befreien möchte. Denn Energie muss in Bewegung bleiben, in Fluss bleiben - sonst ist sie irgendwann einmal einfach weg.

Beispielsweise können wir als Kinder stundenlang herumlaufen, spielen, herumtollen. Dann kommt die Schulzeit und wir werden von den Lehrern x-mal ermahnt still zu sitzen, und auch von den Eltern, Verwandten hören wir diesen Satz immer öfter. Im Restaurant dürfen wir auch nicht mehr, gleich nach dem Essen rauslaufen um weiter zu schaukeln, sondern müssen sitzenbleiben bis die Rechnung bezahlt wurde. Und irgendwann, meist noch vor dem Ende der Schulzeit, ist diese Bewegungsenergie mehr oder weniger einfach weg.



.... fliessende Energie ....


Ich erfahre auch öfters das Gegenteil - verstockte Energie; wo sehr schnell gar nichts mehr möglich ist, alles wird eng; ein kurzes Gespräch, ein Augenkontakt scheint unmöglich. Es scheint in solchen Augenblicken der Lähmung unmöglich wieder in Fluss zu kommen - und ist doch immer nur ein kleiner Schritt.


Diese Energie kann nicht konserviert werden. Die Lebensenergie ist in jedem Moment neu. So wie Wasser in einem Gebirgsbach jeden Moment erfrischend, weil neu ist. Frei nach Heraklit: Man kann nicht zweimal in denselben Fluss steigen - er ist ständig neu.

So muss auch unsere Energie ständig strömen, fliessen.
Lass sie hochkommen ...... tanzen, singen, das Leben feiern
Lass die Energie durch die Chakren flutschen ;)



___________________________
Hingabe an den Fluss des Lebens
 
Werbung:

lotus-light

Sehr aktives Mitglied
Registriert
27. Oktober 2003
Beiträge
4.894
Ort
~ im kelch der blüte ~
Hi Sam,

ich achte darauf, dass meine Energie *im* Fluss bleibt :D

Deshalb fühle ich mich wohl auch oft energielos. Besonders oft nach einem 9 Stunden
Arbeitstag :(

Aber man hat ja dann noch ein paar Stündchen am Abend um sie wieder aus
dem Fluss herauszuholen und wie du so schön sagst *flutschen* zu lassen :)

:blume:

ll
 

tifarine

Mitglied
Registriert
6. April 2003
Beiträge
139
Hi Sam:winken5:

Ist nicht alles Energie was uns umgibt?

Du mußt nur wissen wie du sie verausgabst und wo du neue Tanken kannst.:o

:reden: Hier gibt es billig Energie:D :D

und tanken bei Aral;)

Manchmal muß man hier auch Spaß haben


Ganz lieben Gruß Ute
 
V

vulnerable

Guest
Na, wenn ihr alle keine E.-Probleme habt >>> dann auf auf zur Erleuchtung.

hopp und dropp tiefarine
schups und ups lotus-lite
 

Klaudinka

Mitglied
Registriert
4. Oktober 2003
Beiträge
106
Ort
Hamburg / Schnelsen
Hi Ihr,
von welcher Energie sprecht ihr hier eigentlich? Wenn es um DIE Energie des Lebens geht, erstaunt es mich sehr, dass hier so zu lesen. Diese Energie kann nicht weg sein, nicht weniger werden. Sie ist wie sie ist.

Es gibt m.E. Störfaktoren, wie z.B. Krankheiten, Situationen die einen unangenehm sind, diese gleichmäßig hochschwingenden Energien aus dem Einklang zu bringen. Nicht aber abzuziehen.

Abziehen wie ein Vampier??? hm.... sehr seltsame Sichtweise... Jeder Mensch besteht doch aus einer bestimmten Menge Materie, die lt. physikalischem Gesetz eine bestimmte Anzahl hat.

Wenn ich hier jetzt div. Bausteine entferne, weil ein Energievampier mir da welche geklaut hat... sach mal..... dann fällt ja einiges in sich zusammen, ergibt ja ne total neue Struktur.... Ihr meint wirklich so funktioniert es??

Ist es nicht eher so, dass durch z. B. Dinge, Menschen, die man nicht mag, oder Krankheiten die von Außen in diese Struktur dringen, ein anderes Schwingungsbild entsteht, sich man aber dagegen wehren will, es somit Kraft kostet seine körpereigene Struktur zu bewahren, deshalb das Gefühl der Energielosigkeit entsteht???

Lieben nachdenklichen Gruß´
Klaudinka (die im Einklang mit ihrer Struktur ist und nur dann und wann mal ne Schwingungskorrektur macht)
 

Klaudinka

Mitglied
Registriert
4. Oktober 2003
Beiträge
106
Ort
Hamburg / Schnelsen
man kann doch nicht einfach so seicht in die Erleuchtung gleiten... das würde doch das ganze Esoprinziep in Frage stellen... wie z. B. Der Weg muß gegangen werden, du mußt diese oder jene Erfahrungen machen, dieses oder jenes durchleben.... dumdidum..... alte Muster lösen..... Ahnenbehaftungen abschütteln.....

heeeee das muß spektakulär laufen!!!

***feixmodusaus***


Die Liebe........ Das Potenzial........ Die Vereinigung..... Das Weitergeben..... Das Miterleben........


Freude.......
 
Werbung:
M

Mara

Guest
... und wenn meine energie schwankt, dann schwankt sie eben ... mal zittere ich dann so vor mich hin, mal falle ich ins koma, mal werde ich total aggressiv, mal überaus liebevoll, mal werde ich scharf wie hund, mal schlaflos in nordrheinwestfalen, mal laufe ich im mondschein rum und heule den mond an, mal kämpfe ich mit dämonen oder ich lasse mich von netten traumwesen vernaschen ... mal habe ich orgasmen und es schüttelt meinen körper ziemlich durch und oft habe ich ziemliche unlust ...
mal überschütte ich meine mitmenschen mit meiner energie und lasse sie fliegen und mal überrolle ich sie wie eine dampfwalze und lasse sie platt zurück ... :D

und manchmal - so gaaaaannnz ab und zu mal ... fließt sie so dahin ... gemächlich, ruhig, still ...

so ist das !
 
Oben