ein wunderschöner Bericht

nocoda

Aktives Mitglied
Registriert
9. November 2004
Beiträge
935
Das habe ich der Predikt gehört und fand diesen "Bericht" so toll, dass ich ihn Euch nicht vorenthalten wollte...


Der Glaube durchdringt alles, was wir sind David und Diane Blessing bekamen am 10.03.91 ein Baby. Es war ein Mädchen. Das einzige Problem war, daß sie eine Frühgeburt war. Sie wog 530 Gramm. Sie kam früh, so daß die Ärzte sagten: Sie hat keine Überlebenschance. Sie konnten sie nicht berühren. Jede Berührung verursachte ihr Schmerzen. Ihr Nervensystem war noch nicht komplett und jede Berührung verursachte Schmerzen und Beschwerden. Sie konnten sie nicht berühren. 2 Monate lang saßen sie nur da, sahen ihr Mädchen im Brutkasten liegen und beteten für sie. Das war alles, was sie für sie tun konnten. Sie wünschten sich sie zu berühren, aber sie durften es nicht. Können Sie sich vorstellen, Ihrem Baby so nahe und doch so fern zu sein? Alle Ärzte hatten Unrecht. Einige Zeit später durften sie ihr Baby halten. Die Ärzten sagten: Sie wird es nicht schaffen. Wenn sie überlebt, wird sie zerebrale Kinderlähmung haben oder eine andere ernsthafte Krankheit. Sie wird nie gesund sein. Heute ist sie vollkommen gesund. Sie macht viele Sportarten. Sie hat eine Klasse übersprungen. Sie ist so normal wie ihre Klassenkameraden. Sie heißt Danni. Als Danni 5 Jahre alt war, sahen sie sich ein Footballspiel im Stadion an. Sie wußten, daß es bald regnen würde. Kennen Sie den Duft, der in der Luft liegt, wenn es bald regnen wird? Diane sagte zu ihr: Danni, riechst Du das? Sie sagte: Ja, ich rieche es. Riecht es nicht gut? Ich liebe den Geruch, Mami. Du riechst es, oder? Danni, was riechst Du? Sie sagte: Es riecht wie Gott, wenn man mit seinem Kopf an seiner Brust liegt. Das rieche ich. Sie stand auf und rannte davon. Diane fing an zu weinen. Sie sah, daß in den 2 Monaten, als sie ihr Baby nicht berühren durften, ihr Baby an der Brust Gottes gelegen hat. Es riecht wie Gott, Mami. Heute ist es Zeit für Sie die Frische und Gegenwart Gottes zu riechen. Es ist Zeit. Es ist Zeit zu verstehen, dass mit Gott alle Dinge möglich sind, dass Sie durch Geduld, Beharrlichkeit und Gebet, alles durchstehen können. Mit Gott sind alle Dinge möglich.
 
Werbung:

heike

Mitglied
Registriert
7. Mai 2004
Beiträge
333
Dieser Bericht ist unglaublich und wunderschön....er geht unter die Haut. Mit Gott sind alle Dinge möglich....Er ist grenzenlos....Er lässt sich durch menschliche Vorhersagen nicht begrenzen....
:danke:
Alles Liebe dir
heike
 

Silesia

Sehr aktives Mitglied
Registriert
10. November 2004
Beiträge
4.226
Ort
IRELAND - am Ende des Regenbogens, wo ein Kobold w
Hab gerade eine arge Gänsehaut!
Das bewegt mich so sehr, besonders, weil ich selber vor fast 7Monaten eine Schwangerschaft und eine wunderschöne Geburt erlebt habe.
Meine Melina kam allerdings nicht zu früh,sondern 2Tage nach Geburtstermin auf natürlichem Weg ohne Schmerzmittel,Dammschnitt.- oder Riss mit 4000g kerngesund zur Welt!
Ich bin unendlich dankbar,dass alles so positiv verlauft und kann nur beten, dass es so bleibt.
 

nocoda

Aktives Mitglied
Registriert
9. November 2004
Beiträge
935
Ich habe diese Predigt im Fernsehen gesehen (hour of power) und als das so erzählt wurde, wurde mir auch ganz anders, weil ich das genauso empfinde.
So ähnlich ist es ja auch kurz bevor es schneit, oder wenn man an einer Tanne vorbeigeht... es riecht unglaublich...
Für mich ist das immer etwas ganz Besonderes und (an Tannenbäumen) bleibe ich regelmäßig kurz stehen. :)
 
Werbung:
Oben