Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

Die kommerzielle Seite des Feng-Shui

Dieses Thema im Forum "Feng Shui" wurde erstellt von Angelika-Marie, 3. Februar 2006.

  1. h_s_h

    h_s_h Neues Mitglied

    Registriert seit:
    4. Februar 2006
    Beiträge:
    20
    Ort:
    bei Hbg.
    Werbung:
    Hallo Geli :)

    [​IMG][​IMG]

    Wie meinen? :confused:

    Erstmal werden in der westlichen Astrologie ca. 30 Tage nach Sonnenstand unter einem Zeichen zusammengefasst (und nicht ganze Jahrgänge) und zum anderen hab ich noch nie, auch in der astrologisch primitivsten Populärdeutung in einer Ilustirerten nicht, gelesen, dass alle unter einem TKZ Geborenen sich beim Schlafen mit dem Kopf nach Westen betten sollten oder sowas in der Art. Mag ja sein, dass es tatsächlich möglich ist, aufgrund von Numerologie solche Typisierungen abzugeben - es wird aber doch wohl noch erlaubt sein, dass mir persönlich subjektiv das als sehr wenig individuell und fragwürdig erscheint; oder? Ich will weder das System an sich (rein auf das Jahreszahlen Ding und die Elementezugehörigkeit bezogen), noch die, die sich damit beschäftigen herabwürdigen. Ich sage nur: Mir persönlich erscheint dieses Brett zu dünn, als dass ich drauf springen würde.
    Ansonsten mag die chinesische Astrologie ganz tolle Aussagen treffen können, darüber weiß ich zu wenig, als dass ich dazu etwas sagen könnte und was da unter dem von dir zur Verfügung gestelltem Link steht, verstehe ich offen gestanden auch nicht. Da blicke ich nicht durch. Aber ich möchte mich auch nicht erst mit einer, für mich exotischen Philosophie einlassen müssen, um ein Gespür für meine Wohnumgebung zu bekommen. Es gibt im Feng-Shui ja glücklicherweise auch eine ganze Menge Anregungen, für die man nicht mehr als den normalen Menschenverstand braucht, um das nachvollziehen zu können. Z.B. die Sache mit dem Tiger, der Schildkröte, dem Drachen und dem Phönix. Klar, dass sich das Unterbewußtsein sicherer fühlt, wenn man den Rücken sicher gedeckt weiß und nach vorne freie Sicht hat -oder?
    Das wäre auch eher so die Art von Feng-Shui, die mich interessiert; eine Art Haushaltstips und Lebensweiseheiten, wo ich dann auch die Gefahr der Fehlberatung nicht so sehr erkennen kann.
    Wohin soll ich deiner Meinung nach genauer gucken? Ich hab kein Problem mit Feng-Shui und Feng-Shui kein Problem mit mir; ich habe meiner Einschätzung nach ein Problem mit dem Dünkel mancher Artgenossen. Und wenn du das jetzt esoterisch aushebeln möchtest, mit Weisheiten wie, dass dann das Problem immer noch bei mir liegt ....... nun, dazu kann ich nur sagen: Ich bin gerne unvollkommen ;).
    Super, dann hoffen wir doch mal, dass deine Worte auf fruchtbaren Boden getroffen sind.

    LG
    hsh
     
  2. Gwenna

    Gwenna Mitglied

    Registriert seit:
    27. Februar 2005
    Beiträge:
    184
    Ort:
    Wuppertal
    Liebe Angelika, :)

    es tut mir leid, das ich mich jetzt erst melde, aber ich war und bin krank und habe auch ein paar Tage flach gelegen. Da war mir nicht nach Diskussionen in Foren. Mittlerweile geht es mir zwar wieder ein bisschen besser, aber extreme inhaltliche Diskussionen sind noch nicht drin. Ich bin mir aber sicher, das du dafür Verständnis hast.

    Ich habe dein Eingangsposting nicht als agressiv empfunden, eher als sehr direkt. Und da ich ähnlich bin, hat es mich ganz sicher nicht gestört.

    Was den finanziellen Aspekt angeht, so kann man durchaus den Eindruck bekommen, den du gewonnen hast. Das empfinde ich ebenfalls so. Wobei ich das ganz sicher nicht allen hier schreibenden Beratern unterstellen möchte.

    Das 3-Türen-Bagua werde ich sicher nicht anwenden, aber wenn du Dinge verändern möchtest, versuche erst mal nicht zuviel zu verändern. Dann kannst du gut nachspüren, ob das jetzt paßt, was du da gemacht hast oder nicht.

    Verschiedene Schulen zu mischen ist immer schwierig, wenn man nicht genau weiß, wovon man redet. Da hast du vollkommen recht. Das würde ich jetzt auch noch nicht tun. Ich halte mich da an Meister Josef Yu und solange ich damit gut fahre bleibe ich auch dabei, zumindest in der praktischen Arbeit. Was aber natürlich nicht heißt, das ich mir andere Schulen nicht anschaue.

    Was jetzt die chin. Astrologie betrifft, so habe ich vor kurzem mit Arnold, hier im Astrologieforum darüber diskutiert. Falls es dich interessiert kannst du es ja mal nachlesen. Es ist ein sehr interessantes Thema, wenn auch nicht einfach. Wobei man jetzt sicher nicht Einstein sein muß, um sie zu verstehen, aber man braucht Zeit um die Dinge zu erspüren und vor allem die Wandlungsphasen zu verinnerlichen und man muß sich einlassen wollen.

    Das sehe ich genauso. Ich beschäftige mich schon seit Jahren mit westlicher Astrologie, mit dem Bazi erst seit zwei oder drei Jahren und ob ich jetzt jemanden auf sein Tier und das Element reduziere oder auf das Sonnenzeichen, beides ist nur eine grobe oberflächliche Einteilung.
    Und kein System, weder ein westliches noch ein östliches hätte sich über Jahrtausende gehalten, wenn es so oberflächlich wäre.
    Aber wenn sich jemand nicht einlassen will - was jedem frei steht - dann sieht man das natürlich nicht so und bleibt an der Oberfläche. Schade nur, das manche dann trotzdem urteilen, aber auch das ist in unserer Gesellschaft ja völlig normal. Traurig finde ich es trotzdem.

    So, jetzt hoffe ich, das es meinen Nebenhöhlen bald so gut geht, das ich dir etwas zu den fliegenden Sternen schreiben kann.

    Liebe Grüße
    Gwenna
     
  3. Xuan Kong

    Xuan Kong Mitglied

    Registriert seit:
    14. März 2005
    Beiträge:
    126
    Ort:
    Österreich
    Hallo,

    möchte einpaar Anmerkungen machen zu gewissen Stellungnahmen. Da es sich zeitlich nicht immer ausgeht in das Forum zu sehen, bitte ich um verständnis das ich nicht immer gleich auf alles Schreiben kann bzw. alles lesen kann.

    Derzeit gibt es leider nur in Englischer Sprache gute Bücher welche auch für Personen geeignet sind, die noch wenig Erfahrung mit diesem System haben.„Flying Star Feng Shui von Stephen Skinner“

    Stimmt nicht ganz, Flying Stars haben nichts mit Nummerologie zu tun[außer das es sich in beiden Fällen um Zahlen handelt, man könnte auch statt Zahlen unterschiedliche Tiere, Pflanzen usw. verwenden wo jede einer bestimmten Qualität entspricht]. Ein Haus Neubau sollte auf seine Bewohner ausgerichtet sein, dass nicht jeder Raum gleich gut für sämtliche Bewohner ist bzw. sein kann bracht man glaube ich nicht näher besprechen. Wenn nun ein neuer Erdenbürger in diese Behausung kommt, so ändern sich ja dadurch nicht auch gleich die ganzen Raumqualitäten. Das ganze System hat nichts mit Glück zu tun, sondern viel mehr mit Erfahrung- Beobachtungen- etc

    Ich gehe davon aus das du es falsch verstanden hast, es war keine Analyser deiner Wohngegebenheit, sondern einfach ein Beispiel. Es kann eine feurige Gestaltung gerade richtig für dein Wohnzimmer sein. Ich kann mir nicht vorstellen das ein Feng Shui Berater dir ein paar Lebensjahre mehr versprechen wird, er kann dir jedoch Maßnahmen vorschlagen damit du dich besser fühlst und einiges leichter und schneller erreichbar ist.


    Will ich dir was verkaufen? Vielleicht hast du aber nur Angst etwas zu versuchen um danach feststellen zu müssen dass das Weltbild doch anders ist als bis jetzt gedacht.

    Wenn man die chinesiche Astrologie BaZi nur auf das Geburtsjahr herunter bricht, so kann man dies mit dem Horoskop in einer Wochenzeitung vergleichen. Wäre das gleiche wenn man sagt Personen mit Sternzeichen Stier sind alle gleich egal im welchen Jahr sie Geboren sind …..


    Kannst du mir nochmals sagen um welche Frage es sich handelt? Hab diese wahrscheinlich überlessen

    Liebe Grüße
    Roman
     
  4. Angelika-Marie

    Angelika-Marie Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    28. April 2005
    Beiträge:
    531
    Ort:
    nun östliches Ruhrgebiet, im platten Land
    Hallo Ihr's :)

    erst jetzt komme ich wieder zum antworten, und ich muss ehrlich sagen: weil ich Schwierigkeiten hatte, die richtigen Worte zu finden.

    @ hsh

    Erstmal vorweg: Niemand zwingt Dich doch, auf irgendein Brett zu springen, auf das Du nicht raufhopsen willst???? Das ist doch Deine Sache, oder?

    Ja, letzteres geht mir ja genauso! Wenn ich diesen Dünkel spüre, fühle ich mich klein, und ein bisschen wie auf verlorenem Posten. Weil, sagen kann ich nix, mangels Argumenten und Wissen, und erfahren tu ich auch nix, mangels Infos der Leute.

    Aber ich spüre diesen Punkt nicht bei allen, und wenn ich Offenheit empfinde, ist es für mich auch wieder gut. Dann kann ich annehmen, dass andere bezüglich Feng Shui mehr wissen und können als ich, und hoffen, dass sie es mitteilen.
    Dass sie es so mitteilen, dass ich mich nicht lächerlich fühlen muss in meinem Unwissen ( Und das ist das was passiert, wenn einer sagt: ,Da musst du das soundso Chinaklimperbong verwenden', ohne weitere Erklärung, und wenn Du nachfragst kriegst Du nix inhaltliches zum beissen), - und dass ich mit den Infos praktisch was anfangen kann.

    Das ist vielleicht ein hoher Anspruch, aber den habe ich auch.
    Wenn es Leute gibt, die deutlich machen, mehr zu wissen, dann sollen die auch mehr innere Weite haben, um zu geben.
    Denn wenn das nicht Hand in Hand geht, dann enstehen bei dem harmlosen User ( wie bei mir) diese Gefühle: Erst fühlt man sich klein - oh, der andere weiss soviel - dann ratlos - man beginnt Fragen zu stellen und kriegt keine "nährende" Antwort - und dann zornig.
    Man fühlt sich veräppelt.

    @ Gwenna

    Ich sehe das genauso wie Du, Gwenna. Ich habe da einen Eindruck gewonnen von einigen, und tatsächlich ist es so, dass ich es gerne KEINEM unterstellen möchte.
    Hoffen wir mal, dass der Thread hier ein bisschen aufrüttelnd wirkt.??????
    :3puke:

    Ich habe mir die Sachen im Astroforum mit grossem Interesse durchgelesen. Ich spüre immer diesen verdammten qualitativen Unterschied zwischen Arnolds Forum und diesem hier.
    Und das finde ich bei diesem starkem Thema wirklich bitter.

    Ich befasse mich seit meinem 14 Lebensjahr mit westlicher Astrologie. Und ich denke, ich kann da auch ne ganze Menge, wenn es mir jetzt mal gelingt über einen Schatten zu springen, wegen dessen ich die westliche Astrologie fast 20 Jahre nicht mehr für andere betrieben habe. Seit 1970 habe ich das Buch der Wandlungen, gern gelesen, viel studiert, oft benutzt. - Ich würde da schon gerne tiefer eintauchen.

    Ich hoffe, Deine "flying stars" sind zauberstabmässig schleimlösend über Deine Nase geflogen, und es geht Dir wieder besser? *lach*
    Da ich gerade das gleiche Problem hatte: Es gibt jetzt 'son Medi in der Apotheke, heisst: Gelomyrtol, besteht irgendwie aus 95% Limonen, keine Ahnung - sind Kapseln und REDUZIEREN auf natürliche Weise diese ganzen Schleimmengen, hat mir gut geholfen. Es wirkt irgendwie anders als Vitamin C, geht auch nicht auf den Magen, mindert nur spürbar den Schleim in Bronchien und Nase.
    Werd wieder gesund! 3xToi!

    @ Xuan Kong
    Ich danke Dir, für Deine sachlichen, weiterführenden Erklärungen!
    Ob ich mich allerdings an eine englischsprachige Lektüre über FengShui rantraue, weiss ich nicht so recht. Für Dich ist es da vermutlich einfacher?
    Trotzdem danke für den Tipp!

    Übrigens, dein letztes Zitat

    stammt nicht von hsh, sondern von mir. Und wenn Du den Kontext liest, erklärt es sich auch völlig richtig.

    Bussi - und gut Nacht an Euch,
    Geli:kiss4:
     
  5. Gwenna

    Gwenna Mitglied

    Registriert seit:
    27. Februar 2005
    Beiträge:
    184
    Ort:
    Wuppertal
    Guten Morgen liebe Angelika, :)

    mir geht's wieder ganz gut. Ich habe eine ganz tolle Heilpraktikerin (chin. Medizin ;) ) und die hat mich wieder auf die Spur gebracht.
    Ich wollte dir ja auch noch etwas zu den fliegenden Sternen schreiben. Möchtest du das noch? Und wenn ja, sagt dir früher und später Himmel etwas?

    Liebe Grüße und dir auch gute Besserung
    Gwenna
     
  6. Rudolf

    Rudolf Mitglied

    Registriert seit:
    19. Januar 2006
    Beiträge:
    189
    Ort:
    Schweiz
    Werbung:
    Das Chi muss wohl der Auslöser für diesen Firlefanz sein.
    Alles Liebe

    Rudolf
     
  7. Angelika-Marie

    Angelika-Marie Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    28. April 2005
    Beiträge:
    531
    Ort:
    nun östliches Ruhrgebiet, im platten Land
    Hi liebe Gwenna, :)

    au ja, gerne will ich mehr zu den fliegenden Sternen wissen! *Neugierig bin*
    Und leider weiss ich nicht, was früher oder später Himmel bedeutet.
    - Ich freue mich sehr, wenn Du mehr darüber schreibst!
    :kiss4:

    @ Rudolf
    Na, das ist halt das Tolle an dem Chi - es firlefanzt halt überall herum!

    Grüsslis,
    Geli
     
  8. h_s_h

    h_s_h Neues Mitglied

    Registriert seit:
    4. Februar 2006
    Beiträge:
    20
    Ort:
    bei Hbg.
    Hallo Xuan Kong :)

    vielen Dank für deine Geduld und Informationen

    Leider ist mein Englisch nicht so, dass ich mich damit an Feng-Shui Literatur herantrauen würde, die zu verstehen mir in deutsch schwer genug fällt.
    Ich habe gelesen, dass die Flying Stars etwas mit dem (Aber) Glauben der Chinesen zu tun haben, dass irdische Schicksale am großen Bären hängen?
    Hieße dann, sich tiefer mit Feng-Shui zu beschäftigen, dass ich dafür einen fatalistischen Glauben annehmen müsste?

    Okay, dass nicht jeder Raum für jede Person gleiche Qualität hat, dafür brauchen wir kein Feng-Shui zu bemühen, das ergibt sich u.a. bereits aus unterschiedlichen Licht-, Weite- und Wärmebedürfnissen.
    Nach ganzheitlichem Denkansatz ändert ein neues Familienmitglied, ein neuer Erdenbürger, allerdings etwas an der Raumqualität.
    Klar ;) aber mein Weltbild bedarf eh eines täglichen Updates, ich habe mich also daran gewöhnt, dass es keine beständigen Werte gibt :D.
    Allerdings wäre es ein m.E. etwas gravierender Eingriff ins Weltbild, wenn ich eben eine fatalistische Lebenshaltung einnehmen sollte. Und so, wie ich es bisher verstanden habe, geht das Feng Shui der fliegenden Sterne davon aus, dass das Schicksal von Gebäuden und der Gang der sich darin aufhaltenden Menschen unabdingbar und somit auch vorhersehbar ist. Das wäre nicht ohne weiteres mit meinem bisherigen philosophischen Glaubensgebäude kompatibel. Und von daher versuche ich natürlich – für mich verständlicher Weise - Argumente zur Festigung meines bisherigen Weltbildes zu finden. Für meinen Bedarf müsste Feng Shui so tief nicht gehen, aber ich hab auch wenig Lust, mir von erfahrenen und eingeschworenen Feng-Shuiisten Oberflächlichkeit vorwerfen zu lassen.

    Die konkrete Frage wäre, ist die Übernahme eines chinesischen Weltbildes für die Beschäftigung mit Feng Shui unabdingbar? Oder kann man auch ohne fliegende Sterne als ernsthaft betrachtet werden?

    Herzlichen Gruß
    hsh
     
  9. Kunst und Lügen

    Kunst und Lügen Neues Mitglied

    Registriert seit:
    19. November 2005
    Beiträge:
    290
    Ort:
    am Schloss
    Agrippa von Nettesheim ordnete die Zichorie, deren Blätter sich nach Norden drehen sollen, dem „achten Gestirn” zu, womit er den Schwanz des Sternbilds Großer Bär meinte. Das sei nach SCHRÖDTER nicht völlig abwegig, denn „die Verlängerung einer durch die beiden vorderen Sterne des Leibes desselben gelegten geraden Linie führt zu dem hellsten Stern des Kleinen Bären, dem Polarstern, welcher die Nordrichtung weist.” (SCHRÖDTER, 53).

    Hallo Herma
    Feng-Shui und alte Philosophen;-
    Falls Berlin klappt ist das ein superThema
    Wie ordne ICh meine Wohnung.
    Grüssle
    usar major:zauberer1
     
  10. h_s_h

    h_s_h Neues Mitglied

    Registriert seit:
    4. Februar 2006
    Beiträge:
    20
    Ort:
    bei Hbg.
    Werbung:
    Hallo usar major [​IMG]

    würd mich freuen, wenn du´s klappbar machst ;).

    Liebe Grüße
    hsh
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - kommerzielle Seite Feng
  1. Dhanna
    Antworten:
    4
    Aufrufe:
    1.539

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden