Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

Die kabbalistische Namensdeutung

Dieses Thema im Forum "Numerologie" wurde erstellt von Shimon1938, 2. August 2017.

  1. Shimon1938

    Shimon1938 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    10. Oktober 2006
    Beiträge:
    21.218
    Ort:
    Witzenhausen/Hessen in BRD
    Werbung:
    Ich empfinde ayusghesprochen ärgerlich welche Fagen zu der Zahlenmystik hierf auftauchen und/oder aus ein Geburtsdatum besondere, relevante Deutungen abgeleitet werden. Solche Ausagen könnene nur oberflächlich und nicht individuell relevant sein. Diese Deutungen ähneln sehr der Zeitungshoroskopen, die bei "Horoskopdeutung" vorwiegend vom Sonnenstand ausgeht, und mit Astrtologie nichts zu tun hat!)
    Deswegen habe ich beschlossen eine Methode hier vorzustellen, die nicht auf das Geburtsdatum sonder auf der Name des Menschen zurückgeht. Diese Methode ermöglicht individuelle, karmische Aussagen - wobei ich betonnen möchte, dass "karmisch" nicht auf das letzte Erdenleben bezug nimmt. Es meint viel mehr die aktulle karmische Lernaufgabe in diesem Leben und kann durchaus eine Lernaufgabe sein, die sehr weit zurückliegt und bisher nicht wahrgenommen und erfüllt wurde.

    Es dürfte bekannst sein, dass das hebräische Alphabet einige eigentümlichkeiten aufweist: Im Hebräischen wurden die Zahlen mit Buchstabenzeiche geschrieben und dier hebräische schrift hat nur Zeichen (Buchstben) nur für die Konsonanten, Die Vokale heben keine eigenständige Schriftzeichen. Anmerken möchte ich, dass es sikch sowohl im Altgrichisch, wie auch im Lateinischeähnlich ist: die Buchstaben haben auch Zahlenbedeug.

    Die von mir lange Jahre praktizierte Namensdeutung wurde von Angelika Hoefler enwickelt. Sie hat alte Quellen und moderne Zahlenforscher (Ceiro,Bischoff, Reichstein) studiert und ausgewertet, und ihre Ergebnisse in 2 Bücher veröffentlicht. Ihre Methode ist Hieb und Stichfest und gut zu gebrauchen. (Dagegen bin ich kein Anhänger von Reichstein, er wirkte in der Weimarer Republik und in der Hitlerzeit und wer seine Bücher kennt, versteht mich sicher: Er ist ausgesprochen völkisch...Aussedem Bezieht er sich auf die Runen und nicht auf das hebräische Alphabet.)

    Die 2 Bücher von A. Hoefler sind:

    1. Nemen - das ausgesprochene Geheimnis, Windpferd Verlag. Dieses Buch ist verghriffen.
    2.Die Psychologie des Namens, Windpferd. Noch im Buchhandel erhältlich.

    (Vortsetzng Folgt mit der Vorstellung der Methode.)





     
    Werdender, Beckerle und Amant gefällt das.
  2. Grey

    Grey Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    14. Oktober 2007
    Beiträge:
    3.771
    Ort:
    Thüringen
    Ach, Literatur, die "Cheiro" verwendet, und solche Aussagen. Aber ok, wenn du dich ärgerst, ist das halt dein Problem. Ich komme mit der Verwendung des Geburtsdatums für eine ganze Anzahl von Bereichen/Fragestellungen gut klar. :whistle:
     
  3. Shimon1938

    Shimon1938 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    10. Oktober 2006
    Beiträge:
    21.218
    Ort:
    Witzenhausen/Hessen in BRD
    1. Jedes Wort und nich nur Namen lassen kabbalistisch bereechnen und deuten. Wie wissen Das hebr. Alphabet besteht nur aus Konsonanten. Die lassen sich in Zahlen umwandeln und addieren. So weit ist es einfach. Die Sind aber nur der Rahmen.

    2. Die Selbstlaute, die Vokale bestimmeen das Wort. Das erläuter ich gerne an ein Beispiel: BCH > das kann BUCH oder BACH bdedeute, je nach dem welche Selbstlaute in einfüge. Deswegen sagen wir: Deswegen sagen wir, dass Selbstlaute das Wort bestimmen. Die Vokale so etwas wie die Seele/innere Wesen des Wortes.

    3. Angelika Höfler gibt zwar die Zahlenwerete für die Sedlbstlaute an, beruft sich nur auf eine viele tausend Jahre alte Überlieferung. Die Quelle dafür gib sie nicht an.
    A=1, Wille/Energie/Initiative
    E=5, Religio(n)/Sensisibilität, Heil(ung),
    I= 10, Veränderung,Aufbruch, Unabghängikeit.
    O= 16, Lernprozess/Einweihung.
    U= Prüfun/Forschung.
    (Ich habe in meine Arbet bei der Namensdeutung diesae Werte übernommen, ohne dass ich jemals ein Hinweis gefundern hätte woher diese Werte sie entnommen hat. Die Zahlenwedrte der Konsonanten lasssen sich mit Verglericvh zum hebräischen Alphaabet gut zeigen.)

    4. Die Zahlenwerte lassen sie also von der Zahlernwerte des 22 Buchstaben ableiten. Im hebr. Alphabet gibt es kein C! Hoefler setzt dafür auch 11 ein, wie bei K.

    (Fortsedtzung folgt)
     
    Werdender gefällt das.
  4. Shimon1938

    Shimon1938 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    10. Oktober 2006
    Beiträge:
    21.218
    Ort:
    Witzenhausen/Hessen in BRD

    "Cheiro" kenne ich, habe auch selber benutz. Er leitet seine Werte aus dem griechischene Alpabet ab, und ich halte seine Zahlenwerte etwas oberflächlich und überholt.
    Du kannst natürlich auch "Zeitungshorroskope" statt die astrologische Deutung des Geburtshoroskops durcjhlesen - das ist aber ein Spielerei. Ich nehne beide nicht sehr ernst, und wisse mich mit meienr Meinung in allesrbesten Gesellschaft.

    Shimon
     
    Werdender gefällt das.
  5. Grey

    Grey Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    14. Oktober 2007
    Beiträge:
    3.771
    Ort:
    Thüringen
    Na dann wisse mal. Du kannst ja nicht einmal einen Argumentationsstrang ohne ein Strohmannargument durchbringen. Aber hey, ich will ja nicht deinen Faden stören. Viel Spaß bei der kabbalistischen Namensdeutung - Leute, die andere Systeme schlecht machen, um ihr eigenes zu "pushen" waren mir allerdings schon immer suspekt. Damit bin ich hier raus.
     
  6. Shimon1938

    Shimon1938 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    10. Oktober 2006
    Beiträge:
    21.218
    Ort:
    Witzenhausen/Hessen in BRD
    Werbung:
    da gibt es kaum etwas schlecht zu machen ....die deutung des geburstages ist oberflächlich iund ein spielerei. und das ist "nur" einer meinung. :D (du musst dich ausserdem nicht hier breitmachen).

    shimon
     
    Werdender gefällt das.
  7. Beckerle

    Beckerle Guest

    so einfach ist es nicht weil Geburtszahlen bleiben
    ich finde alles wichtig das ganze Packet
    ich kenn mich da selber nicht so gut aus.
    Ich weis nur das sich bei einer Heirat die Namenszahlen ändern.

    deswegen steht immer die eigene Präsenz oder vielmehr die Veränderung in allem im Raum.


    In der Veränderung liegt die Kraft des Geistes :)
     
  8. Shimon1938

    Shimon1938 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    10. Oktober 2006
    Beiträge:
    21.218
    Ort:
    Witzenhausen/Hessen in BRD


    ja bekerle,

    namensenderung bedeutet lebensänderung. es ist auch sehr logisch: wsenn man heiratet, übernimmt man verantgwortung für eine oder mehrere menschen.

    und weswegen meine ich dass geburtstagsdeutung opberfflächlich ist: weil hier die zahlen nicht aus en buchstaben kommen, sondern allein für sich stehen. G*TT hat die buchstaben erschaffen undc auch für mass und zahl verwedndet. die welt wurde mit buchstaben/sychswingungen von G*TT erschaffen - lehr es die quabbalah und so lehrt es talmud. (sorr liebe bekkerle, dass ich dich "belehre", wolltest etwas vom judedntum und jüdiche relligion von mirf erfahren, deswsegen deute ich für dich was juden glauben...)

    shiomon
     
  9. ping

    ping Guest

    Also ändert sich bei der Heirat nur das Leben für den, der den Namen ändert?
    Und ist dann auch der, der den Namen geändert hat der, der nun Verantwortung übernimmt?

    Und der, der seinen Namen behält, in dessen Leben ändert sich nichts, zum Beispiel übernimmt er keine Verantwortung?
     
    Fee777 und NuzuBesuch gefällt das.
  10. Shimon1938

    Shimon1938 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    10. Oktober 2006
    Beiträge:
    21.218
    Ort:
    Witzenhausen/Hessen in BRD
    Werbung:


    "so viel" traue ich dir zu, dass du weisst, mit heirat ändert sich alles... hoffentlich denkst du nicht, dass derjenige der/die den namen behält, keine pflichten hat in der ehe:D (sind d kleine spitzfiondigkeit

    in der nemnsdeutung kann schon ein buchstabeeine wesentliche änderung bedeuten. wenn du davon ausgehst, dass buchstaben zashledn, und zahlen schwingungen sind (das ist die kabbalistische sicht dahinter), dann ist die änderung auch sehr logisch.


    shinon
     
    Beckerle gefällt das.
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - kabbalistische Namensdeutung
  1. Emanuel Tunai
    Antworten:
    4
    Aufrufe:
    7.053

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden