Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

Die Anatomie unserer Demokratie (D u. Ö)

Dieses Thema im Forum "Gesellschaft und Politik" wurde erstellt von Amant, 12. August 2016.

  1. Hatari

    Hatari Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    15. Februar 2015
    Beiträge:
    25.147
    Ort:
    in den weiten des Universums
    Werbung:
    hier verreckt doch keiner, jeder bekommt Unterstützung und braucht nichts dafür zu tun.
     
    Teach gefällt das.
  2. Teach

    Teach Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    19. Oktober 2006
    Beiträge:
    1.050
    Ort:
    Am Waldrand
    Zitat von Teach:
    "Genau. Oder ein Jeder hat es in der Hand, sich um eine gute Ausbildung zu kümmern und einen gut bis sehr gut bezahlten Job anzustreben."
    Du hast den Mindestlohn ins Spiel gebracht.
    Falls du es nicht mitgekriegt hast: Mein Aussage weist u.a. daraufhin, dass jemand mit einem gutbezahlten Job (eine Errungenschaft seines Einsatzes und dem Verständnis für Selbstverantwortung) sich keine Gedanken um einen Mindestlohn machen muss.

    Wie Hatari richtig sagt, niemand verreckt in unserem System.
    Abgesehen davon bin ich dafür, die Beiträge an die "die das Kriterium der rechten Geburt nicht erfüllen, also Minderperformer" zu kürzen. Niemand hat Anspruch auf ein konfortables oder luxuöses Leben (diese Gesetzmässigkeit gibt es nicht in der Natur) und ein einfaches Leben, ja sogar eines in Armut, ist keine Hinderung für ein würdevolles Leben.
    T
     
    Hatari gefällt das.
  3. Amant

    Amant Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    14. Februar 2012
    Beiträge:
    7.646
    @Teach und @Hatari

    P.S. Ich hatte im anderen Faden dazu bereits geanwortet. Und ansonsten ....

    :nono: no no

    Elitäres Gedankengut ist hier fehl am Platze. Sucht Euch dafür eine andere Plattform, die gibt es sicher in Anlehnung an die "alten Zeiten", so Ihr dieser zugeneigt seid.
     
    Zuletzt bearbeitet: 15. September 2016
  4. Amant

    Amant Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    14. Februar 2012
    Beiträge:
    7.646
    Werbung:

    Erschreckende Prognose

    Nahles rechnet mit Rente unter 40 Prozent des Einkommens

    15.09.2016, 12:36 Uhr | t-online.de

    [​IMG]

    Bundesarbeitsministerin Andrea Nahles (SPD) will in Kürze neue Berechnungen über die künftige Entwicklung des Rentenniveaus veröffentlichen. Die Zahlen dürften heftige Diskussionen auslösen.

    Laut den Berechnungen des Arbeitsministeriums könnte das Rentenniveau auf einen Wert unter 40 Prozent des aktuellen Durchschnittseinkommens - gemindert um Steuern und Sozialabgaben - sinken. Das berichtet die "WirtschaftsWoche".

    http://www.t-online.de/wirtschaft/a...it-rente-unter-40-prozent-des-einkommens.html

    Gratulation!

    Sicher eine Folge mangelnder Bildungsanstrengungen der "in die falschen Familien geborenen Minderperformer", um den Kapitaldarwinisten mal das (irrige) Wort zu sprechen.
     
    Zuletzt bearbeitet: 15. September 2016
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden