Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

Die 3-tägige Schlacht im Teutoburger Wald - Rache des Arminius

Dieses Thema im Forum "Andere Völker und Kulturen" wurde erstellt von AlternateReality, 23. Dezember 2020.

  1. AlternateReality

    AlternateReality Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    7. Dezember 2020
    Beiträge:
    92
    Ort:
    Konungariket Sverige
    Werbung:
    Danke, aber der Text ist von Uni, also nur kopiert. Gibt keinen Link, aber damit möchte ich mich nicht ehren.
    Internet bietet aber die Möglichkeit, Deutsch aufzubessern und ich finde es ist wichtig, sich mit Dingen zu beschäftigen, die über die eigene Landesgrenze hinausgehen.
    Es kommen einige Deutsche und auch Österreicher zu uns, aber nicht viele...die ich kenne, sind von der Uni.
    Ich bin zweisprachig aufgewachsen, aber das sagt nicht viel...trotzdem danke und Gruß an Joey!

    Probleme global lösen, ich weiß nicht ob das gut werden kann, weil wer wiß global schon alles?
    Vielleicht war es früher einfacher, da gab es noch keine 7,8 Mrd Menschen in der Welt...einmal Vargavinter (Wolfswinter oder Fimbulwinter) in Jahr 536 und Hälfte der Menschen in Skandinavien sind gestorben...da haben sich fremde Menschen noch gefreut, wenn sie sich begegnet sind :)

     
    EngelChristian und .:K9:. gefällt das.
  2. EngelChristian

    EngelChristian Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    21. August 2016
    Beiträge:
    2.038
    Ort:
    Essen, NRW
    Zwietracht wurde hier und da immer schon gerne gesät. Es hat politische und wirtschaftliche Gründe. Der normale Bürger kann daran nichts ändern.
     
  3. EngelChristian

    EngelChristian Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    21. August 2016
    Beiträge:
    2.038
    Ort:
    Essen, NRW
    Der Elite ist nicht an Problemlösungen gelegen. Sie schafft Probleme. Dabei geht es um politische Ziele und Bereicherung.
    Der Normalbürger lebt in der Welt, die ihm vorgegaukelt wird, wenn er die Dinge nicht hinterfragt und selber recherchiert.
     
  4. brazos

    brazos Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    31. August 2005
    Beiträge:
    4.381
    Ort:
    Wien
    wobei, in diesem Beispiel geht es darum, ob man sich wehren kann.
    Und wie man sieht, hat es sich ausgezahlt, nicht zu kuschen, sondern Widerstand zu leisten.
     
  5. EngelChristian

    EngelChristian Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    21. August 2016
    Beiträge:
    2.038
    Ort:
    Essen, NRW
    Nicht immer werden Kriege mit Waffen geführt. Diese Kriege bemerkt nicht jeder. Von denen, die etwas bemerken, leisten gewiss einige Widerstand. Darum sollte man aufmerksam sein.
     
    brazos gefällt das.
  6. AlternateReality

    AlternateReality Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    7. Dezember 2020
    Beiträge:
    92
    Ort:
    Konungariket Sverige
    Werbung:
    Und was ist von den stolzen Germanen übrig geblieben in Gegenwart?
    Ich habe hier deutsche und österreichische sehr liebe Menschen auf Uni kennengelernt, die sich für die Geschichte ihres Landes rechtfertigen und denen wichtig ist, daß niemand glaubt, sie seien Nazis.
    Ich nenne das ein Kriegstrauma, das noch nachwirkt, ach wenn sie das nicht wissen.

    Du darfst glauben was du willst, aber die Schätze deines Bodens hat Rom erobert und dein Land wird verwaltet und ist in deren Besitz.
    Latein ist eine tote Sprache, aber dennoch von der Wirkung...immernoch sehr lebendig...verstehst du, was ich meine? :)

    Cheerio,
    A.R.
     
  7. EngelChristian

    EngelChristian Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    21. August 2016
    Beiträge:
    2.038
    Ort:
    Essen, NRW
    Auch das stolze römische Reich gibt es nicht mehr. Italien ist am Boden. Ich hatte hier und da Inkarnationen, so dass eine der Schlussfolgerungen ist, dass man sich um die persönliche Weiterentwicklung kümmern sollte.
     
  8. AlternateReality

    AlternateReality Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    7. Dezember 2020
    Beiträge:
    92
    Ort:
    Konungariket Sverige
    Persönliche Weiterentwicklung...ein gutes Ziel und es ist sicher nie zu spät, damit einmal anzufangen :)
     
    EngelChristian gefällt das.
  9. Mellnik

    Mellnik Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    22. August 2017
    Beiträge:
    8.690
    Ich verstehe es - und ich liebe Latein! :)
     
  10. brazos

    brazos Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    31. August 2005
    Beiträge:
    4.381
    Ort:
    Wien
    Werbung:
    nix,
    aber darauf kommt es meiner Meinung nach nicht an.
    Es geht (oder ging) auch darum, dass man sich wehren kann und darf.
    Das merkt dann der Aggressor und lässt einen in Ruhe.
    Die Römer hatten damals den Limes als Grenze, das haben sie akzeptiert, weil sie anscheinend nur diese Sprache verstanden haben.
    Die Germanen haben überlebt und sind nicht versklavt, unterdrückt und ausgerottet worden.

    wie der Cyberangriff auf die USA unlängst
    https://www.welt.de/politik/ausland...auf-Atomwaffenbehoerde-ist-ernste-Gefahr.html
    https://www.faz.net/aktuell/politik...nd-der-cyberangriff-auf-amerika-17109711.html

    oder der Handelskrieg China gegen Australien

    https://orf.at/stories/3194573/

    oder der Kampf Amerikas gegen Russland in Bezug auf die neue Erdgaspipeline
    https://www.spiegel.de/wirtschaft/u...fe-vor-a-61ee0c20-2253-4202-aedb-a6bfa3c17151

    Schaut so aus, als sei man nach den Kriegen der vergangenen Jahrhunderte/Jahrtausende auf Handelskriege umgestiegen.
     

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden