Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

Das Tier in mir

Dieses Thema im Forum "Gesunde Ernährung, Fasten, Abnehmen" wurde erstellt von schwarzenull, 29. Januar 2020.

  1. schwarzenull

    schwarzenull Mitglied

    Registriert seit:
    29. Januar 2020
    Beiträge:
    30
    Werbung:
    Ich habe ein Problem was mich seit dem ich denken kann quält und zwar ist es die Tatsache das ich eine absolute Unverträglichkeit vor Gemüse habe. Ob Obst oder Gemüse bleibt sich dabei vollkommen egal! Das war als ich ein Säugling war schon so meine Eltern haben mir auch nie Versucht mit Psychischer oder Physischer Gewalt Gemüse einzutrichtern. Es gibt eine einzige Ausnahme! Was ich drin behalten kann sind schöne Rote Äpfel! Süß und Geschmackvoll. Könnt ihr mir helfen das zu durchbrechen? Denn auch wenn ich nach Ärztlicher Auffassung top fit bin werde ich immer traurig bei den ganzen Obst und Gemüsesorten welche ich einfach nicht bei mir behalten kann.
     
    FelsenAmazone gefällt das.
  2. FelsenAmazone

    FelsenAmazone Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    31. Mai 2008
    Beiträge:
    4.762
    Ort:
    Phönixland
    Hallo :)
    vielleicht liegt eine Unverträglichkeit vor, was ein Arzt abklären kann (hoffentlich auf Kassenkosten), das gibt ja sonst eine Mangelernährung, vielleicht gibt es da erste Tipps, das wäre erstmal die grobstoffliche Abklärung, und zum anderen fiel mir ein, dass Du Dich kinesiologisch behandeln lassen könntest, dann geht es auf die feinstoffliche Ebene -
    auch wenn Du schreibst, dass Dir kein Ereignis (bewußt) einfällt, weswegen Du eine Abneigung haben könntest gegen diese Lebensmittel, so würde auch eine Erfahrung, die Du vergessen hast, die aber im Körpergedächtnis noch gespeichert ist, dazu führen, dass Du die Lebensmittel nicht verträgst - das kann man kinesiologisch herausfinden

    aber immerhin, Äpfel :) das ist doch was

    na dann.. viel Erfolg
    lg und gute Nacht
    Eva
     
  3. Elementezauber

    Elementezauber Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    10. September 2019
    Beiträge:
    1.913
    Mir fällt dazu "pränatale" = vorgeburtliche Erinnerung ein.

    Hat Deine Mutter, als sie mit Dir schwanger war, Obst und Gemüse gegessen oder hatte sie eine (auch generelle) Abneigung dagegen?

    Um es auch noch weiterzuspinnen... eine Erinnerung aus einem früheren Leben. Da könnte die Kinesiologie evtl. auch weiterhelfen. Was meinst Du, @evamaira?
     
    FelsenAmazone gefällt das.
  4. FelsenAmazone

    FelsenAmazone Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    31. Mai 2008
    Beiträge:
    4.762
    Ort:
    Phönixland
    Ja, ich habe mit der Kinesiologie die Erfahrung gemacht, dass dabei Erinnerungen aus diesem Leben und aus früheren Leben gefunden und geheilt wurden.

    Darüber hinaus habe ich auch einmal an diversen Allergien gelitten. Da fand ich keine auslösenden Ereignisse, punktuelle Ereignisse.
    Die Ursache für die Allergie - übrigens eine Apfelallergie - lag in der Symbolik der jeweils als "feindlich" vom Körper eingestuften Lebensmittel.

    Ich habe mich mit der Apfel-Symbolik auseinandergesetzt und damit Frieden gemacht. Danach war die Allergie weg.

    Ebenso bei Katzenfell.

    Das wäre ja dann der weitere Ansatz für den Fragenden hier: Wofür steht Obst und Gemüse? Was bedeutet es? Ein "gesundes, gutes Leben"?
    Ist das vielleicht etwas, was unbewußt doch irgendwie nicht "gut" ist oder "nicht wahr"? Wenn damit Frieden ist, könnte es auch leichter werden mit der Aufnahme und Verarbeitung der Nahrung.

    Es heißt ja manchmal "das ist zu gut, um wahr zu sein". Oder: Wenn es etwas scheinbar gut ist, ist doch irgendwo ein Haken dran, vorsichtig sein - oder abwehrend.

    Kann sein, dass das noch tief im Körper verborgen ist und der Körper das Gute noch nicht aufnehmen kann oder will.

    "Alles im Leben ist gut zu mir und ich fühle mich wohl" war mein Mantra, während ich nach und nach immer mehr von den Lebenmitteln essen konnte, die bei mir vorher allergische Reaktionen verursachten.

    Es gibt viele Wege zur Heilung, doch man kann nur den Weg gehen, der sich für einen selbst richtig anfühlt. Wenn das, was ich erfahre, für mich taugt, kann es für andere nicht taugen -

    aber probieren kann man es ja. Wer weiß?

    Liebe Grüße
    gut nacht
    Eva
     
    Elementezauber gefällt das.
  5. Elementezauber

    Elementezauber Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    10. September 2019
    Beiträge:
    1.913
    @evamaira... da schreibst Du mir aus Herz und Seele, was auch so in mir an Gedanken und Worten dazu ist... und ich danke Dir und wünsche Dir ein Gutes Nachti... :)
    Schön, dass es Dich gibt...
     
    DarkEmpath und FelsenAmazone gefällt das.
  6. FelsenAmazone

    FelsenAmazone Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    31. Mai 2008
    Beiträge:
    4.762
    Ort:
    Phönixland
    Werbung:
    dito, vielen Dank :blume: und gute nacht :hamster::kiss3:
     
    Elementezauber gefällt das.
  7. Orphina

    Orphina Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    31. Dezember 2003
    Beiträge:
    2.583
    Ort:
    Berlin
    Wenn der junge Mann eine Unverträglichkeit von Obst oder Gemüse hat, dann ist das eben so.
    Er brauch es ja nicht zu essen.
    Nur weil das nicht der Norm entspricht, muß er doch nicht geheilt werden.
    Von was denn?!
    Er ist gut und richtig, so wie er ist.
     
  8. Etrazeba

    Etrazeba Guest

    jeden Tag einen Apfel essen und gut iss!
    Außerdem ab und zu mal ein Stück Leber, schmeckt mit Kartoffelpüree und brauner Butter sehr gut und da sind selbst nach dem braten noch genug Vitamine drin.
    Wenn du Kartoffeln verträgst, da sind auch jede Menge Vitamine drin. Die sind so Vitamin C-reich, dass dies auch nach dem kochen noch reicht um den Tagesbedarf mit einer normalen Portion zu decken.

    LEBER:

    Vitamine Werte pro 100g
    Vitamin A - Retinoläquivalent 19.064 μg
    Vitamin A - Retinol 19.064 μg
    Vitamin D - Calciferole 1,91 μg
    Vitamin E - Alpha-Tocopheroläquivalent 888 μg
    Vitamin E - Alpha-Tocopherol 888 μg
    Vitamin B1 - Thiamin 268 μg
    Vitamin B2 - Riboflavin 3.468 μg
    Vitamin B3 - Niacin, Nicotinsäure 14.786 μg
    Vitamin B3 - Niacinäquivalent 19.669 μg
    Vitamin B5 - Pantothensäure 7.343 μg
    Vitamin B6 - Pyridoxin 910 μg
    Vitamin B7 - Biotin (Vitamin H) 100,6 μg
    Vitamin B9 - gesamte Folsäure 595 μg
    Vitamin B12 - Cobalamin 57,7 μg
    Vitamin C - Ascorbinsäure 28.401,000000 μg

    Quelle

    Gibt auch Rezepte mit Apfel und Leber wie z.B.:

    gebratene Leber mit Apfel u Zwiebeln
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 30. Januar 2020
  9. Hatari

    Hatari Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    15. Februar 2015
    Beiträge:
    23.838
    Ort:
    in den weiten des Universums
    Was für einen Unsinn.
     
    Heather und Orphina gefällt das.
  10. Hatari

    Hatari Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    15. Februar 2015
    Beiträge:
    23.838
    Ort:
    in den weiten des Universums
    Werbung:
    Das habe ich auch, der Test ergab eine Fructoseintoleranz. Dagegen gekochtes Gemüse vertrage ich. Wohingegen ich Obst weder roh noch gekocht vertrage.

    Einfach mal eine Test machen.
     
    Yogurette gefällt das.
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden