Das Geschäft mit Kryon

Katze1

Sehr aktives Mitglied
Registriert
21. September 2005
Beiträge
11.885
Ort
Wien
Eine gefährliche Psycho-Sekte der Neuen Zeit
Von EsoFee

Kryon-Konferenz in Freiburg
Bei den bisherigen Grenzenlos-Messen waren auch Vertreter sogenannter „Kryonschulen“ mit ihren Info- und Verkaufsständen präsent. Dies waren die Aussteller Karin O´Shana Kandziora und Ilona Majana Zimmer.

Auch bei anderen Esoterik-Messen treten Propagandisten des Kryon-Kultes regelmäßig in Erscheinung. Was steckt dahinter?

Kryon ist ein angebliches Geistwesen, erfunden von dem us-amerikanischen Esoterik-Autor Lee Carroll.Carroll gibt sich als Medium dieses Geistwesens aus und behauptet, die von ihm verfassten „Durchgaben“ von diesem Wesen als „Channeling“ (frei übersetzt „Kanal sein“) empfangen zu haben. Liest man sich diese Texte mal mit normalem, gesundem Menschenverstand durch, kann man sich kaum des Eindrucks erwehren, dass der Autor dabei den Kanal ziemlich voll gehabt haben muss. Die AGPF hat es so zusammengefasst: Es ist ein Geschäft mit der Angst und mit der Hoffnung.

Hier kommt die in Licht und Liebe verpackte Menschverachtung des Kryon-Kultes sehr deutlich zum Vorschein. Da hat „Lady Gaia“ (esoterisches Synonym für Mutter Erde) bei ihrem Reinigungsprozess mittels des Tsunami am 26. Dezember 2004 Tausende hinweggespült; und die Opfer haben sich dazu auch noch aufgrund ihrer karmischen Verstrickungen alle dort zum richtigen Zeitpunkt und an den richtigen Orten versammelt. Das Ganze liest sich, als kämen sie direkt aus einer Gummizelle.
Aber das scheint genau das Richtige zu sein für Leute, denen man vermutlich jeden nur erdenklichen Bären aufbinden kann. Kryon ist derzeit der Renner in der Esoterik-Szene. Hinzu kommt noch, dass Lee Corroll ebenso die unsägliche Geschichte von den Indigo-Kindern in die Welt gesetzt hat.

Damit bedient Carroll die egozentrischen Phantasien spinnerter Esoterik-Mütter, die in ihrem Überheblichkeits-Wahn nicht davor zurückschrecken, ihre Kinder zum Ausleben ihrer wirren Weltsicht zu missbrauchen:
Solchen Müttern macht es auch nichts aus, wenn Carroll über Kryon den grausamen Sexualmord an einem kleinen Mädchen auf kryonische Art rechtfertig. Bitte lesen sie selbst nach. Ab Seite 8 beginnt die Geschichte von der kleinen Sally.

Sally hatte also einen „karmischen“ Vertrag mit seinem Peiniger und Mörder und hat sich mit ihm sozusagen verabredet. So etwas ist ungeheuerlich. Es ist nur eine Frage der Zeit, bis ein Kinderschänder ein Kind umbringt und sich auf so etwas beruft. Nach diesem Konzept kann man jede Schweinerei auf der Welt schönreden.

Durch die Bücher Carrolls entstand weltweit eine unkritische Gemeinde von Kryon-Anhängern, die sich mehr und mehr zu einer gefährlichen Psycho-Sekte verdichtet. Es gibt noch viele Texte mehr von diesem angeblichen engelhaften Energiewesen namens Kryon, die diese Gefahr erkennen lassen. Eine Zusammenstellung wird noch erarbeitet.

Der Kryon-Kult ist auf dem Vormarsch. „Kryonschulen“ entstehen überall in Deutschland. Hier werden die Kreationen aus der Geisterküche Carrolls verfüttert. Hier werden Leichtgläubige in einem sogenannten „Lichtkörperprozess“ gegen dickes Geld zu Übermenschen gemacht, die dann über interdimensionale Fähigkeiten und Energien verfügen sollen, quasi unabhängig von Raum und Zeit sogar schwere Krankheiten rückgängig machen können.

Mit pseudowissenschaftlicher Argumentation wird versucht ein neues Weltbild zu vermitteln, welches bestehende Naturgesetze aushebelt und somit dem esoterischen Gedankengut nicht nur Berechtigung, sondern auch Anspruch auf Wahrheit aus „wissenschaftlicher“ Sicht verleihen soll. Ja, es gibt sie wirklich: Leute, die für so etwas viel Geld ausgeben. Wir kennen dieses Phänomen schon von Scientology. Und das wird auch inzwischen offiziell als gefährlich eingestuft. Nur bei anderen, ähnlich gelagerten Entwicklungen schlafen die Verantwortlichen noch.

So gelingt es den Propagandisten Kryons immer wieder größere Veranstaltungen in renommierten Räumlichkeiten durchzuführen und sich damit das Mäntelchen der Seriosität umzuhängen. 2005 fand ein solcher Kryon-Event im Audimax der Universität Hamburg statt. Als man die Uni-Leitung über die Hintergründe informierte, fiel man dort aus allen Wolken. Aber es war aus rechtlichen Gründen nicht mehr möglich, den Mietvertrag mit dem Veranstalter, einer Hamburger Esoterik-Buchhandlung, zu stornieren.

Nun fand am 11. und 12. April dieses Jahres wieder ein großer internationaler Kryon-Kongress im Konzerthaus in Freiburg statt.

Hier 8 Videos, die einen Eindruck entsprechender „Channelings“ verschaffen. Am Ende jedes Videos, lässt sich der nächste Teil anklicken. Wobei die folgenden Teile völlig ausreichen, um zu wissen, was sich da tut.


http://brightsblog.wordpress.com/2009/06/24/der-kryon-kult/


:rolleyes:

Ich hole das mal als eigenes Thema aus den Esstörungen raus.

Danke TvG für den Beitrag.

Ich war auf der Esoterikmesse in Wien und habe mir einen Vortrag über Kryon angehört.
Ich war nach dem Vortrag so klug als wie zuvor.
Ich weiß noch immer nicht, was genau das sein soll, ausser dass man gute Kohle bei den Behandlern lassen kann.
 
Werbung:

Der Tor von Gor

Neues Mitglied
Registriert
14. Februar 2007
Beiträge
9.770
Ort
Wien
Ich hole das mal als eigenes Thema aus den Esstörungen raus.

Danke TvG für den Beitrag.

Ich war auf der Esoterikmesse in Wien und habe mir einen Vortrag über Kryon angehört.
Ich war nach dem Vortrag so klug als wie zuvor.
Ich weiß noch immer nicht, was genau das sein soll, ausser dass man gute Kohle bei den Behandlern lassen kann.


Naja ich habe halt generell ein Problem mit Sekten .

Eines der berühmtesten Traurigen Beispiele sind die Jonestown People.

Jim Jones war der Anführer vom Peoples Temple iund für den Massensuizid von 909 Personen darunter Frauen und Kinder verantwortlich




Dann gabs noch die AUm Sekte die mit Sarin Gas Anschläge verübte ( 6500 Opfer)

Diese Gefahr sehe ich darin neben den üblichen Gefahren wie Gehirnwäsche ,
Sklavenhaltung Sexuelle Nötigung Drogenmissbrauch etcetc.
 

Katze1

Sehr aktives Mitglied
Registriert
21. September 2005
Beiträge
11.885
Ort
Wien
Sekten sind grundsätzlich nichts Gutes.

Wer bestimmt eigentlich, ab wann eine Anhäufung von Gleichgesinnten eine Sekte oder Kirche oder sonst was ist?
 

Freija

Aktives Mitglied
Registriert
10. Juni 2008
Beiträge
4.941
das kryon nur kohle machen will, ist schon seit jahren klar, ne freundin hat mir ein buch geborgt, der aufstieg 2012.....

machen ja seminare, sie hatte sich dafür interessiert, aber 500 mücken pro tag....glaube ich, ...

Licht + Liebe gibts umsonst,........das ist abzocke......
 

Der Tor von Gor

Neues Mitglied
Registriert
14. Februar 2007
Beiträge
9.770
Ort
Wien
Sekten sind grundsätzlich nichts Gutes.

Wer bestimmt eigentlich, ab wann eine Anhäufung von Gleichgesinnten eine Sekte oder Kirche oder sonst was ist?



Keine Ahnung wer es bestimmt aber ich denke ab dem Augenblick wo normaler Menschenverstand und Rationales Denken komplett wegfallen wird die Sache erstmal bedenklich . Gehirnwäsche funktioniert in verschiedenen Abstufungen
das beginnt bei Harmlosen Versammlungen und endet in der völiigen geistigen und Körperlichen Aufgabe des selbst .

Noch ein trauriges Beispiel für Gehirnwäsche :

Helter Skelter Morde ( Charles Manson)



Manson selbst hat nie Hand angelegt . Seine Frauen taten es für ihn .

mfg
 

Katze1

Sehr aktives Mitglied
Registriert
21. September 2005
Beiträge
11.885
Ort
Wien
Keine Ahnung wer es bestimmt aber ich denke ab dem Augenblick wo normaler Menschenverstand und Rationales Denken komplett wegfallen wird die Sache erstmal bedenklich . Gehirnwäsche funktioniert in verschiedenen Abstufungen
das beginnt bei Harmlosen Versammlungen und endet in der völiigen geistigen und Körperlichen Aufgabe des selbst.
Uije, da wäre ab vieles eine Sekre. :D

Noch ein trauriges Beispiel für Gehirnwäsche :

Helter Skelter Morde ( Charles Manson)

Manson selbst hat nie Hand angelegt . Seine Frauen taten es für ihn .

mfg
Gewußt wie.
Graußlich.
 
B

Brummbär

Guest
das kryon nur kohle machen will, ist schon seit jahren klar, ne freundin hat mir ein buch geborgt, der aufstieg 2012.....

machen ja seminare, sie hatte sich dafür interessiert, aber 500 mücken pro tag....glaube ich, ...

Licht + Liebe gibts umsonst,........das ist abzocke......

nein, nein.. du schwingst nur niederfrequent, und Kryon schwingt samt seiner Anhänger zu hoch für deine Seele, deshalb verstehst du das noch nicht. Und weil du noch zu sehr im Aussen klebst, siehst du gar nicht ,das Kryon samt Anhang ja nur das Geld, das du bezahlen müsstest, wenn du da einsteigst, energetisch höherwertig transformiert..

Abzocke.. dieses Wort kennt Kryon ja in seiner hochfrequenten Dimension nicht, das sagt dir nur dein Ego, das will es dir einreden...
 

Einewiekeine

Aktives Mitglied
Registriert
14. August 2010
Beiträge
1.012
Keine Ahnung wer es bestimmt aber ich denke ab dem Augenblick wo normaler Menschenverstand und Rationales Denken komplett wegfallen wird die Sache erstmal bedenklich . Gehirnwäsche funktioniert in verschiedenen Abstufungen
das beginnt bei Harmlosen Versammlungen und endet in der völiigen geistigen und Körperlichen Aufgabe des selbst .

mfg

Lach - ja, da gehören aber auch die Kirchen mit hinein....Die arbeiten nämlich u.a. auch mit Angst und Macht....Und wenn man schön brav is kommt man in den Himmel und wird von Gott geliebt. Also nicht viel anders oder?

Mir sind diese Gruppierungen egal. Jeder entscheidet sich für sein eigenes Unglück...;)
 
B

Brummbär

Guest
Sektierisches Verhalten (heisst doch so, oder?) findet man ja auch, in etwas harmloser Form hier im Forum.. Während ein solches Verhalten meist von vielen unkritischen Menschen gar nicht erkannt werden will, so ist im Gegensatz das "Missionieren" arg verhöhnt, vor allem dann, wenn es christl. geprägt ist. Obwohl im Prinzip es das selbe ist (was irgendwer wieder nicht so sieht..) wird es unterschiedlich bewertet.

Am Anfang war da nur leichtes Sektierisches Verhalten, Missionierungszwang, später wurde eine Gruppierung daraus, u. noch später wurde es eine gefährliche Sekte.. wobei es natürlich auch die harmlosen gibt, deren Anhänger zwar lästig sein können, aber niemanden schaden...
 
Werbung:
B

Brummbär

Guest
Lach - ja, da gehören aber auch die Kirchen mit hinein....

Mir sind diese Gruppierungen egal. Jeder entscheidet sich für sein eigenes Unglück...;)

naja, ich kenne wenig Menschen, die sich freiwillig für das Unglück, vor allem das eigene Entscheiden. ich kenne kaum Eltern, die freiwillig das Unglück wählen, ein Kind zu verlieren.
Was aber sicher nicht daran liegt, das ich wenig Leute kennen würde, sondern das es eher so ist, das sich manches nicht unbedingt entscheiden lässt, vor allem kaum freiwillig.

Wenn viele Menschen vorher gewusst hätten, wohin eine Gruppierung führen kann, dann hätten sie bestimmt nicht das Unglück gewählt...
 
Oben