1. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

Bitte um Hilfe für mein Töchterchen

Dieses Thema im Forum "Der Heilkreis" wurde erstellt von Eberesche, 10. August 2008.

  1. Eberesche

    Eberesche Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    14. Mai 2004
    Beiträge:
    2.176
    Ort:
    vielleicht ein bisschen näher dran
    Werbung:
    Ich danke euch allen.
    :danke:
    Eberesche
     
  2. Katze1

    Katze1 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    21. September 2005
    Beiträge:
    11.885
    Ort:
    Wien
    Liebe Eberesche,

    da fällt mir eine wahre Begebenheit ein: Eine Tochter wurde ziemlich krank, keiner konnte sagen, warum. Mutter schleppte sie zu Wolfgang Döbereiner (Erkennt aus den astrologischen Aspekten die Homöopathie). Er sah sich das Horoskop der beiden an und verabreichte der Mutter Globuli. Töchterchen war in kürzester Zeit gesund :)
     
  3. Schamanin73

    Schamanin73 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    12. Oktober 2007
    Beiträge:
    2.051
    Ort:
    Schweiz
    Wie alt ist deine Tochter?

    lg
    Schama...
     
  4. zadorra125

    zadorra125 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    16. Januar 2007
    Beiträge:
    11.363
    Ort:
    Piesport
    4 Jahre!

    lg Pia
     
  5. Feeli

    Feeli Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    31. Oktober 2005
    Beiträge:
    1.192
    Ort:
    Wien, Stmk (Österreich)

    Hallo Eberesche,
    wenn Deine Tocher erst 4 Jahre ist, kann ich Pia nur zustimmen. Bis zum 7ten Lebensjahr ist ein Kind in der Aura der Mutter bzw. Bezugsperson verankert. Du kannst es als eine Art "Spiegelbild" von Dir betrachten, wenn Du möchtest. Ich bin mir sicher, wenn Du Dich innerlich wieder etwas beruhigst, gehts der Kleinen auch bald besser. Die Haut an sich ist ein Zeichen von Abgrenzung - wo solltest Du hier mehr auf Dich achten?

    Wünsche Euch Beiden gute Besserung!
    Eve
     
  6. Eberesche

    Eberesche Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    14. Mai 2004
    Beiträge:
    2.176
    Ort:
    vielleicht ein bisschen näher dran
    Werbung:
    Hallo ihr Lieben,
    ich war mit ihr zusammen vor zwei Jahren bei einer Heilpraktikerin und Astrologin, die hat schon einiges mit uns gemacht. Sie hat mich behandelt und sich auch die Kleine angeschaut. Es war schon faszinierend, wärend des Gesprächs mit mir, fing die Kleine plötzlich an zu weinen... ich weiß schon, dass ich meinen Anteil daran habe. Ich habe auch versucht die Dinge so gut wie möglich umzusetzen, die sie mir sagte. Von der Geburt bis dahin, hatte sie den Ausschlag am ganzen Körper außer im Windelbereich, mittlerweile hat er sich ja (nur) auf Arme, Beine, Füße und manchmal auch Hände und Hals beschränkt. Das ist schon ein großer Fortschritt. Doch je älter sie wird, möchte sie auch anfangen das ständige Kratzen als Druckmittel zu nutzen und ... es wird Gewohnheit. Unsere Jüngste, die ihr ja alles nachmacht, fängt auch schon an sich zu kratzen obwohl da nichts ist....
    Ja, das tue ich und ich weiß darum. Ich beobachte es ja ständig, doch es ist nicht nur das bzw. ich... ich habe das Gefühl es ist noch etwas anderes zusätzlich.
    :danke:
    Eberesche
     
  7. Feeli

    Feeli Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    31. Oktober 2005
    Beiträge:
    1.192
    Ort:
    Wien, Stmk (Österreich)
    Hallo Eberesche,

    ist es der Druck von Aussen, gegen den Du ankämpfst?

    Alles Liebe,
    Eve
     
  8. Eberesche

    Eberesche Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    14. Mai 2004
    Beiträge:
    2.176
    Ort:
    vielleicht ein bisschen näher dran
    Hm, ich habe gedacht, ich habe keinen Druck mehr von außen ...außer bezüglich der Haut meiner Tochter...
    Mir kommt gerade etwas, ich denke nochmal darüber nach.
    Danke
    Eberesche
     
  9. Leprachaunees

    Leprachaunees Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    16. März 2005
    Beiträge:
    1.417
    *einklink*
    Hallo Eberesche,
    ich hab da so ein paar Ideen:
    wie siehts denn mit dem Papa aus? Kommt ihr als Eltern gut miteinander zurecht? Wie siehts in der wohnlichen Umgebung aus? Irgendwo irgendwelche unstimmigkeiten? Das kann auch psychischer druck seitens Erlebnisse aus dem Kindergarten sein...
    Oft sind es Kleinigkeiten, die irgendwann eine Lawine auslösen.
    Wenn sie etwas malt, was ist das dann? Hat sie dir ihre Bilder mal erklärt? Bilder sind gerade bei Kindern Fenster zur seele.

    Das sind so die Gedanken, die mir gerade durch den Kopf gingen...
    Gute Besserung, drück deine Kleinen mal lieb.
    LG
    Leprachaunees
    *ausklink*
     
  10. Eberesche

    Eberesche Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    14. Mai 2004
    Beiträge:
    2.176
    Ort:
    vielleicht ein bisschen näher dran
    Werbung:
    Hallo ihr Lieben,
    seit der Eröffnung meines Threads sehen ihre Arme heute sehr gut aus.
    Durch einen mehrfachen Zufall hat sie heute einen halben Tag bei/mit einer Homöopathin verbracht. Die sie sich somit gut anschauen konnte - für Patienten hat sie sonst höchstens eine Stunde Zeit und die Kleine konnte sie jetzt bestens studieren. Sie hat mir einige Dinge auf- und verschrieben.
    Der Papa hat im Moment wenig Zeit.
    Als Eltern versuchen wir uns gegenüber den Kindern einig zu sein. Meistens gelingt uns das.
    Normal. Beide haben ihr eigenes Zimmer. Ich weiß nicht genau, wie du das meinst.
    Es gibt zwar Dinge im Kindergarten mit denen sie Probleme hatte, aber sie geht zu jeder Zeit gerne hin.
    Oh, sie malt ständig und erklärt mir alles. Momentan sind alle Frauen Prinzessinen auf einem Skateboard. Da habe ich auch schon dran gedacht, aber an ihren Bildern ist nichts auffälliges. Sie sind bunt und freundlich.

    Meinen Gedanken von vorhin, habe ich grad verloren, aber vielleicht kommt er mir ja noch mal.

    Ich bedanke mich bei allen für die nette Anteilnahme und Hilfe, auch für die vielen PN´s.
    Ich weiß, ich bin gefordert.
    :danke:
    Eberesche
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden