Bewegungslosigkeit

O

Otis

Guest
Guten Abend,

ich hab ein problem, oder eher gesagt könnte es eins sein. Vielleicht kann mir jemand damit weiterhelfen.
Es ist so, dass ich in letzter Zeit nach dem Einschlafen plötzlich glaube, im Wachzustand im Bett zu liegen, dabei alles um mich rum mitbekomme, aber mich nicht bewegen kann! Klingt nicht besonders, doch ist es so, dass ich Stimmen höre, die mir Aufgabaen erteilen. Manchmal ist es auch nur Gebrabbel oder Geflüster, jedenfalls kann ich es nicht verstehen...
Ich versuche dann entweder mich zur Lampe zu drehen, denke ich habe mich schon halb umgedreht, und dann plötzlich, als ob ich schon wieder aufwache, liege ich wieder genauso, als ob ich zurückgeworfen wurde. Es ist ziemlich beunruhigend zu denken etwas erledigen zu müssen ohne sich bewegen zu können. Ich fühle mich wie gefangen in meinem Körper.
Das mit dem Mitbekommen, was um mich passiert, stimmt, denn es lief bei diesen Erfahrungen oft der Fernseher und ich wusste was lief, nachdem ich richtig aufwachte. Ich konnte bspw. den ersten Teil einer Doku wiederholen, als die zweite Hälfte lief. Die erste lief als ich diese "Erfahrung" hatte!
Was das auf sich hat frag ich mich. Vielleicht ist es nichts besonderes...Wenn doch bitte ich um Aufklärung!!!
Danke für jede Antwort im voraus...
 
Werbung:

Ereschkigal

Sehr aktives Mitglied
Registriert
26. Januar 2004
Beiträge
2.220
Ort
bei Köln
Hallo Otis,

auf der einen Seite ist es nichts besonderes, auf der anderen Seite passiert so was nicht jedem. Ich gehe davon aus, daß Du Deinen Körper verlassen hattest und dadurch auch keine Gewalt über ihn hattest. Dein Bewußtsein hat sich sozusagen über Deinem Körper erhoben und alles mitgekriegt, obwohl Dein Körper schlief. Dein Bewußtsein konnte sich drehen, ohne den Körper zu bewegen. Als Du wieder in den Körper zurückgekehrt bist, lag er natürlich noch in der alten Weise wie vorher. Und Du warst eben nicht zur Lampe gedreht.

Passierte das ganze einfach unvermittelt oder hast Du diese Trennung von Bewußtsein und Körper durch irgendetwas (Drogen, Alkohol, Meditation ... ) forciert?

Auf Dauer ist es sinnvoll, solche Zustände steuern zu lernen, denn es kann gefährlich werden, wenn dieser zustand zum Beispiel während des Straßenverkehrs plötzlich ber dich kommt.

Gleichzeitig bekamst Du über Dein Bewußtsein irgendeine Botschaft oder Aufgabe mitgeteilt. Veilleicht kannst Du Dich noch daran erinnern um was es ging.

Ich hoffe, daß hilft Dir eine bißchen weiter.

Liebe Grüße
Ereschkigal
 
Werbung:

Yojo

Mitglied
Registriert
21. April 2004
Beiträge
327
Ort
Nähe Nienburg/Weser
dieses Phänomen ist recht häufig und wird im allgemeinen Schlafstarre genannt. Es ist nicht gefährlich, wenngleich seltsam.
Hier im Traum-Forum wurde dort vor ein-zwei Monaten sehr intensiv drauf eingegangen, auch von leuten, die sich damit richtig gut auskennen. Auf jeden Fall besser als ich das jetzt beschreiben könnte.
Von dahe, lies mal "rückwärts" so ab vor einem Monat, da findest du was du suchst....

Alles Liebe von Yojo
 
Oben