Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

auto abgeschleppt worden

Dieses Thema im Forum "Träume" wurde erstellt von flimm, 18. Juli 2021.

  1. flimm

    flimm Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    14. August 2008
    Beiträge:
    25.594
    Werbung:
    Hallo,

    heute hatte ich einen aufreibenden Traum.
    ich hatte mein Auto da abgestellt wo ich es immer abstelle (an irgendeiner Strasse) ,
    nun wollte ich losfahren und es war nicht mehr da, aber auch Autoschilder aufgestellt mit absolutem Parkverbot und die bereits seit 26.6.2021. Ich sah das Datum beim raufschauen.
    Dabei sah ich sie erst heute.
    somit musste ich ja zusehen wo ich mein Auto wieder herbekomme,
    -unabhängig hat nun meine Schwiegermutter (schwiema war nicht meine reale schwiema, zu der kein Kontakt besteht) sofort telefoniert und konnte mir nicht sagen wo es ist bzw was ich machen muss.
    Natürlich rief ich dann diese Nummer sofort zurück und wollte nachhaken, da war dann nur ein Kind und sagte, Mama ist grad nicht da.

    schlussendlich weiß ich immer noch nicht wie ich mein Auto zurückbekomme.
    Knauserisch bin ich aufgewacht...............bin immer noch etwas durcheinander.

    Darum bitte ich euch um Tipps in welche Richtung das gegen kann (auto lebensweg?) würde mich sehr freuen.

    flimm
     
  2. FelsenAmazone

    FelsenAmazone Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    31. Mai 2008
    Beiträge:
    4.766
    Ort:
    Phönixland
    Da kommen mir ein paar Gedanken, vielleicht sind sie nützlich, vielleicht nicht, ich weiß nicht, guck mal was Du pflücken kannst?

    Das Auto als Vehikel, als Symbol dafür, wie man durch das Leben geht, auf welche Weise, das wurde "wie immer geparkt", anders formuliert, wie immer, also gemäß der bisherigen Gewohnheiten gefahren und geparkt - an einer vertrauten Straße, einem bisher bekannten Weg, an dem man "ausruht" für einen Moment, also parkt.
    Dann soll es weiter gehen, doch "an dem bisherigen Weg" gibt es "das eigene Fortkomm-Mittel" nicht mehr.

    Interessant ist, dass im Traum gar nicht auftaucht, wohin das Traum-Ich möchte. Das Ziel - vielleicht ein neues Ziel - ist gar nicht bewusst. Vielleicht, wenn es bekannt wäre, das Ziel, dann käme man vielleicht zu Fuß oder mit dem Bus oder auf eine andere, neue Weise dahin?

    Aber es geht darum, das Vehikel und das bisherige Fortkomm-Mittel wiederzufinden, denn es ist plötzlich nicht mehr "da". Ob es sich aufgelöst hat oder ob sich jemand anderes das Auto "eingesackt" hat, von dem man es sich wiederholen kann?

    Es ist keine Benachrichtigung darüber zu finden, offenbar wurde behördlicherseits (wegen der Schilder) der Sachverhalt "in die Vergangenheit wirkend" (wegen dem Datum) das Fortkommen schlicht und absurd "verboten". Es ist wie ein Schildbürgerstreich. Eine unverständliche Situation. Was macht denn die Gesellschaft gerade, was machen die Behörden? Man weiß nicht weiter, wie bisher geht es nicht weiter.

    Doch an die Behörden selbst kann man sich nicht wenden, es ist ja keine Nachricht von den Behörden da, mit dem Hinweis, an wen man sich wenden könnte. Nur die kryptische Botschaft mit dem Datum. Wer numerologisch interessiert ist, der kann vielleicht aus der 26, 2 + 6 = 8, Vollkommenheit und Unendlichkeit, etwas lesen. Oder die Zahlen haben für Dich Bedeutung? Der Tag vielleicht?

    Der Hilferuf geht an vertraute Personen, aus der Familie, doch auch dort wird niemand erreicht und wenn, dann nur ein Kind, obwohl man doch erwachsene Menschen erreichen wollte. Man erreicht selbst im privaten Umfeld die Menschen nur noch schlecht. Oder man spricht mit Erwachsenen, doch sie klingen wie Kinder. Es ist frustrierend.

    Dann kam mir der Gedanke, warum fragt man andere nach dem eigenen Auto (Lebensweg); können die überhaupt etwas wissen oder sind die vielleicht genauso "vehikellos und ratlos" wie man selbst?

    Es ist noch der Hinweis im Traum, dass man weibliche Personen anruft; ein Hinweis vielleicht auf die weibliche Qualität im eigenen Inneren. Diese Seite in einem selbst, die man da angerufen hat, die hat vielleicht doch etwas beizutragen, vielleicht könnte ein weiterer Traum helfen, es noch einmal zu versuchen, einen Rat oder Hilfe zu erhalten - was letztlich in einem selbst buchstäblich "schlummert".


    Ich bemerke, nebenbei bemerkt, dass zurzeit viele Menschen recht intensive oder symbolische Träume haben, die offenbaren, dass sich die Menschen innerlich neu orientieren oder zumindest ein bisschen "sortieren", Vergangenes noch einmal Revue passieren lassen und Ausschau halten nach dem, was derzeit noch da ist, wertvoll und gut, und was wegfällt, weil man es verliert und vor allem ... wie es jetzt "weitergeht". Wie, wohin, womit -

    daher wurde ich auch auf den Traum aufmerksam; mir kommt es so vor, als ob Du mit den Traumbildern gerade etwas träumst, was vielen Menschen im kollektiven Unterbewussten gerade durch das Gemüt weht.

    Ich wünsche Dir weitere, erkenntnisreiche, angenehme Träume, die Dir Wege und Mittel offenbaren.

    LG
    Eva
     
  3. Green Eireen

    Green Eireen Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    30. Juni 2018
    Beiträge:
    32.349
    Ort:
    HIer
    Hallo Flimm,

    nicht mehr da - muss ja nicht abgeschleppt heissen. Könnte ja auch geklaut bedeuten. Aber du hast es mit abgeschleppt überschrieben und warst dir also sicher ?

    Das Auto steht bei mir für das eigene Selbst - das eigene ICH - in Deutungen wie Träumen. Ich fand alles was mit Auto war - bei Ereignissen und Träumen- immer lebenseinschneidend.

    Abschleppen kann ja auf öffentlichen Strassen eigentlich nur die Staatsmacht veranlassen.

    Hast du unter dem Datum nicht zufällig dann mal in deine Transite geschaut ?

    Neben t-Sa gradgenau zu deinem Sa un t-Pl /Chiron .....Kick-Starter an dem besagten Tag- t-So gradgenauer Aspekte auf MC/IC und t-Mars in 10 - Staatsmacht -gradgenau auf Hausspitze 5 u. 11. 5=ICH-Identitiät und Achse 5/11 - Selbstbefreiungsachse. Beide 5/11 H-Herrscher ebenfalls schon länger t-aktiviert.

    .
     
    flimm gefällt das.
  4. Renate Ritter

    Renate Ritter Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    7. Januar 2018
    Beiträge:
    1.380
    Ja, das bemerke ich auch. Es wird "anders" geträumt, weniger orientiert an den alltäglichen Dingen. Es werden Grundsatzfragen gestellt im Traum.
     
    FelsenAmazone und flimm gefällt das.
  5. Renate Ritter

    Renate Ritter Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    7. Januar 2018
    Beiträge:
    1.380
    Das Auto symbolisiert grundsätzlich deine Art und Weise, deinen Lebensweg zu gehen. Mit seinem Auto identifiziert man sich, und das nicht nur im Traum.

    Du hast nun in der Vergangenheit einen Fehler gemacht, unbemerkt und unabsichtlich. Passiert.
    Nun aber stehst du vor der Konsequenz, und die fällt heftig aus. Denn ohne Auto geht erstmal nichts mehr. Du wirst ausgebremst. Das solltest du wohl im übertragenen Sinne auf eine ganz konkrete Situation in deinem Leben übertragen können...

    Und das hat wohl irgendwie irgendwas mit der besagten Schwiema zu tun. Auch wenn es im Traum nicht die reale Schwiema war, meine ich in diesem Fall nicht, dass sie lediglich ein Symbol ist.
    Wenn sie unabhängig von dir aktiv wird – wurde - in deinen Angelegenheiten, dann könnte das vielleicht eine Art von ihr sein...... du hast keinen Kontakt mehr zu ihr.
    Aber sie hat nichts bewirkt, und obwohl du dich nun an sie wendest, ist sie nicht mehr erreichbar für dich.

    Wer im Traum sein Auto verliert, ganz gleich wie und warum, der hat seine Identität verloren, was er aber erst so nach und nach begreift in der Realität.
     
  6. flimm

    flimm Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    14. August 2008
    Beiträge:
    25.594
    Werbung:
    lieben Dank für die vielen Inputte, ich muss erst alles sortieren für mich.
    Ich werde mich wieder melden, hat mir sehr geholfen schon jetzt. das spüre ich.

    flimm
     
    FelsenAmazone gefällt das.
  7. flimm

    flimm Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    14. August 2008
    Beiträge:
    25.594
    auch dir, ganz lieben Dank,
    und ja astrologisch befinde ich mich gerade von einigen Langsamläufern in die Zange genommen,
    Saturn, und Pluto , Uranus ist grad Verschnaufpause.

    ich muss immer noch nachdenken und auch rückblicken,
    deine Anregung astrologisch wie immer blickorientiert.

    extra für dich schreibe ich jeden einzeln an, da du das so lieber magst ;)

    werd mich nochmal melden, war einige Tage weg.
    flimm
     
    Green Eireen gefällt das.
  8. flimm

    flimm Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    14. August 2008
    Beiträge:
    25.594
    auch dir Danke vorerst,
    ja mit der Identität mag es etwas zutun haben, Umbruchphase ist noch nicht durch, aber ich bin drann, dauert etwas länger diesmal, aber bin ja nicht mehr so ein junger Hüpfer wie damals ganz in frühen Zeiten.

    auch dein Input scheint mir wichtig.
    Ich werde darüber sinnen und möglicherweise , oder auch nicht, ein Ergebniss finden.

    heute hatte ich so einen blöden Traum,
    da ich gerne wasser naturell trinke und nur sprudel im angebot war, habe ich gefragt ob ich auch wasser natur bestellen darf.
    Mir wurde mitgeteilt das wer Wasser naturell trinkt, der ist nervös und es tut dem körper nicht gut.
    Sprudel, also wasser mit Kohlensäure ist gesünder ?????
    aber gut, ich durfte trotzdem bestellen.............
     
    FelsenAmazone und Renate Ritter gefällt das.
  9. Renate Ritter

    Renate Ritter Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    7. Januar 2018
    Beiträge:
    1.380
    Das ist das Gegenteil von richtig, also Blödsinn.
    Soll wohl heißen: Du lässt dir etwas erzählen, was absolut das Gegenteil von richtig ist...
    Aber doch nicht wirklich davon leiten, denn du bleibst ja bei dem, was dir lieber ist.

    Wasser symbolisiert ja auch die Gefühle. Also meint Wasser natur die natürlichen Gefühle, Wasser mit Kohlensäure wären dann die künstlich aufgeladenen Gefühle ...
     
    Glitzerfee, FelsenAmazone und flimm gefällt das.
  10. flimm

    flimm Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    14. August 2008
    Beiträge:
    25.594
    Werbung:
    vielleicht , wenn es die Gefühle betreffen, sollte ich vielleicht gefühlvoller werden, oder besser gesagt, wenn ich so entsinne,
    stilles wasser ist ja , da still = ruhig
    mit Kohlensäure halt in Wallung, Gefühle leben aktiver, sie Schwingen mehr,

    das war so mein Ansatz, vielleicht brauch ich mehr Blubber in den Gefühlen, bzw sollte es wieder mehr zulassen,
    es stimmt schon das ich zur zeit meine Gefühle im Griff behalte, sie ruhig sind, im Gegenteil zu manch früheren phasen.

    aber vielleicht ist das auch so ein Gegenteilaktionismus wie du es sagst...........

    vielleicht aber doch bräuchte ich ein wenig mehr Blubb,

    jetzt wird es schqwierig.........ich muss wohl abwarten...........
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden