Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

(>_<) ...NO GO's bei Mr. und Mrs. Right (~_^)

Dieses Thema im Forum "Die Spielecke" wurde erstellt von Uranie, 13. April 2018.

  1. Uranie

    Uranie Guest

    Werbung:
    Von A bist Z ......XY kann übersprungen werden ....für Kreative natürlich erlaubt ¯\_(ツ)_/¯

    Abgeknabberte Fingernägel
     
  2. Uranie

    Uranie Guest

    Beulige Cordhosen
     
  3. sikrit68

    sikrit68 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    17. August 2016
    Beiträge:
    37.829
    Callboy
     
  4. Uranie

    Uranie Guest

    Dürftiges Outfit
     
  5. the_pilgrim

    the_pilgrim Guest

    (Sorry, bei diesem Paradoxon mache ich nicht mit. Bei Mr. und Mrs. Right gibt es nichts, was nicht geht)
     
  6. Uranie

    Uranie Guest

    Werbung:
    ...einfach ein No GO :( heul......dass du nicht mitmachst ....:cry2:

    für dich änderere ich die Überschrift in

    NO-GO's für die - die Mr. und Mrss. Right werden wollen (y) :)
     
  7. the_pilgrim

    the_pilgrim Guest

    Nope. Funktioniert auch nicht. Mr. und Mrs. Right können und dürfen alles. Das kann man auch nicht werden, das ist man oder man ist es nicht, und daran ist nicht zu rütteln. Das kann man so wenig abschütteln wie man es herbeimanipulieren kann. Es ist. Das kann von Außen manchmal sehr schmerzhaft zu beobachten sein, aber da kann man nur den Kopf schütteln und sich raushalten. Wer eingreift, macht es nur komplizierter - obwohl auch ein Eingreifen manchmal zu dem Tanz dazu gehört und Dinge auslöst, die ausgelöst werden müssen. Es ist ein Tanz. Was dabei herauskommt, wissen nur die Sterne.
     
  8. Tolkien

    Tolkien Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    4. Juli 2017
    Beiträge:
    9.821
    Ort:
    Kohlenpott
    Eifersüchtige Kontrolle
     
  9. ParaDoxa

    ParaDoxa Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    25. September 2014
    Beiträge:
    2.113
    Ort:
    Jetzt
    Fantastischer Beitrag (für mich). Sehe ich auch so. Was ich keinesfalls als irgend eine Form von Freifahrtschein verstehe, sondern, als Hinweis auf den Raum den man sich gegenseitig (und sich selbst) einräumt, in dem alle Aspekte des Menschensein urteilsfrei Platz haben, sofern beide für Erwachsensein-werden und Integration aller Anteile sind. Also, nur auf einer spirituellen und/oder evolutionären, konstruktiven Basis die sich grundsätzlich und selbstverständlich an Heilung/Ganzwerdung/Erwachsensein-/werden orientiert.

    Und klar, wenn Eingreifen geschieht und/oder geschehen ist, gehört es dazu, genauso wie es dazu gehört, dass Kinder geschlagen werden. Es ist halt mehr als kontraindiziert, aber es passiert. Denn letzlich ist alles ein Tanz, und (fadenscheinige) Gründe findet man für alles zu hauf....
    Es sind die eigenen Vorstellungen von richtig/falsch, davon wie etwas zu laufen hat, Glaubenssätze, Konditionierungen und nicht zu vergessen sind auch Missgunst, Neid, Geltungssucht, das Helfersyndrom u.v.m. nicht selten Motivatoren sich einzumischen. Alles so Dinge die imgrunde nur mit den Leuten selbst und nichts mit dieser Verbindung und den jeweiligen, höchst individuellen Persönlichkeiten zutun haben. Wobei in einer Verbindung ja grundsätzlich niemand etwas verloren hat. Eingreifen kann eben auch auslösen, dass in den Sternen Ungünstiges steht/stehen wird - was von nicht Wenigen, durch vermeintliches Helfen, bei genauerer Betrachtung manchmal gar nicht anders gewollt ist. Nur zugeben würde dies selbstverständlich keiner. So sind Gesten teilweise partaiisch, und/oder raffiniert in wohlmeinender Manier dennoch Zwietracht sähend, in Spitzfindichkeiten u.ä. verkleidet, plump bewertend, verurteilend etc., oder man ist einfach tatsächlich noch blinder, und meint es halt gut :rolleyes:....was das Gegenteil bewirkt, allein das "gut meinen" ist schon keine Aktion aus dem reinen oder neutralen Sein ohne subjektive persönliche Überlagerungen des Ausführenden, und das kann gar nicht angemessen sein (es sei denn man ginge gemeinsam zu einer Paarberatung). Wenn man genau hinschaut, hat nach meinen Beobachtungen nie irgend ein Eingriff auch nur den Hauch an Verbesserung/Optimierung, weder für den Einzelnen noch für die gemeinsame Verbindung selbst gebracht, im Gegenteil stiftet es nicht selten noch mehr Verwirrung, oder Schlimmeres. Man merkt viell., ich hab da diesbezüglich so meine Erfahrungen gemacht ;-) ....).
    Wie heißt es noch; Das Gegenteil von "gut" ist "gut gemeint". :whistle:

    :D
    [​IMG]
     
    Zuletzt bearbeitet: 14. April 2018
    Marcellina und the_pilgrim gefällt das.
  10. Tarbaby

    Tarbaby Guest

    Werbung:
    Eyeliner der verschmiert ist.
     
    Uranie gefällt das.

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden