2 Kartenleger sagen dasselbe...

BlueMoonGirl

Mitglied
Registriert
16. März 2004
Beiträge
78
Ort
NRW
... würdet Ihr dann einfach Vertrauen haben und glauben, dass das, was sie sagen auch eintrifft? Auch, wenn das Vorausgesagte noch länger nicht eintrifft? Die beiden Kartenleger wußten nichts voneinander, sagten aber dennoch dasselbe voraus, teilweise sogar mit Einzelheiten. Die eine Person legt professionell Karten seit Jahren und die andere privat auch seit einigen Jahren. Wie stuft Ihr das ein?
 
Werbung:

Christoph

Neues Mitglied
Registriert
15. Januar 2004
Beiträge
1.488
Ort
Kiel, Schleswig-Holstein (D)
Hi Blue moon Girl!

Ich würde es so machen, wie man es mit Ergebnissen von Familienaufstellungen macht: ich würde sie schnell vergessen und der Seele anvertrauen.

Denn sonst fängst du an, alles im Alltag mit der Auslegung zu vergleichen und das Wesentliche entgeht dir. Das richtige Leben!

Ich hab nämlich das Andere auch schon erlebt. Und dann wird man meist ent-täuscht.

Sehr oft benutzen wir Tarot und andere Orakelsysteme, weil wir das Leben kontrollieren wollen. Aber das geht nicht. Das Leben ist stärker.

Schau: ich hab neulich mal jemand interessantes kennen gelernt. und wieder hab ich der Versuchung nach tarot und nach Horoskop stellen nicht widerstehen können, Aber ich hab dann entschieden: Ich lasse mich überraschen - vom Leben! Das war eine weise Entscheidung.

Herzliche Grüße!
Christoph
 

Eberesche

Sehr aktives Mitglied
Registriert
14. Mai 2004
Beiträge
2.176
Ort
vielleicht ein bisschen näher dran
Hallo Blue Moon Girl,
ich denke, es wird eintreffen früher - oder später (oft viel, viel später). Ich habe oft erlebt, daß die Karten recht hatten - allerdings auf verschiedenen Ebenen und nicht immer offensichtlich für alle. Deshalb, vertraue auf die Karten. Sie spiegeln ja dein Unterbewusstsein wieder. Und dein Unterbewusstsein weiß alles - und was es ans Licht kommen lassen will, das lässt es. Jeder interpretiert die Karten anders. Und wenn du ein gutes Gefühl dabei hast ist es sowieso gut.
LG Tarot
 

Eberesche

Sehr aktives Mitglied
Registriert
14. Mai 2004
Beiträge
2.176
Ort
vielleicht ein bisschen näher dran
Sehr oft benutzen wir Tarot und andere Orakelsysteme, weil wir das Leben kontrollieren wollen. Aber das geht nicht. Das Leben ist stärker.

Lieber Christoph,
Tarot ist das Leben. Wenn alles glatt läuft, legt man sich nicht die Karten. Wenn´s Probleme gibt, können sie sehr hilfreich sein und zur Orientierung dienen. Sie können dich ein Stück leiten und wie eine Aufstellung sehend machen - nur weiß nicht jeder damit umzugehen.
Ich denke die Tarotkarten können eine gute Hilfestellung sein um wieder ins rechte Lot zu kommen. Du hast recht, das Leben kann man nicht kontrollieren, man muss es einfach fließen lassen. Nicht jeder schafft das einfach so, und manchmal braucht man Hilfsmittel (Aufstellung, Therapie, Pendel, Karten, etc.), damit es weitergeht.
LG Tarot
 

roli

Mitglied
Registriert
14. Februar 2004
Beiträge
377
Hallo
Lass es einfach offen ob es eintrifft oder nicht. Ich denke Du hast ja auch noch einen freien Willen demgemäss Du handeln kannst. Also es liegt ja an Dir, oder mehr in Dir, ob es sich verwirklicht oder nicht. Natürlich gibt es Dinge im Leben denen man nicht ausweichen kann, die man nur durch erleben auflösen kann (Karma) es gibt dann auch noch die Möglichkeit durch Erkenntnis sein Weg (Karma) aufzulösen. Aber lassen wir das weg, gehe einfach Deinen Weg weiter. Auch wenn es manchmal Umwege sind, später erweist es sich ja doch, dass man daran gewachsen ist. Ja es ist oft so, als wenn man es nicht gemacht hätte würde einem etwas fehlen.
Viel Glück
Gruss Roland
 

BlueMoonGirl

Mitglied
Registriert
16. März 2004
Beiträge
78
Ort
NRW
Tarot schrieb:
Ich habe oft erlebt, daß die Karten recht hatten - allerdings auf verschiedenen Ebenen und nicht immer offensichtlich für alle. LG Tarot

Was für Ebenen meinst Du? Sind die Ereignisse dann doch ganz anders oder auf ganz andere Weise eingetroffen oder sind komplett andere Dinge eingetroffen? *verwirrtguck*
 

Ereschkigal

Sehr aktives Mitglied
Registriert
26. Januar 2004
Beiträge
2.220
Ort
bei Köln
Hallo BlueMoonGirl,

ich habe auch oft erfahren, daß die Karten aussagen eingetroffen sind, aber viel später als ich schon lange nicht mehr an die Legung gedacht habe. Oft sind auch Abweichungen darin, aber die Grundaussage stimmt, das liegt am Blickwinkel und der Verzerrung durch den eigenen Blickwinkel.

Das beste ist einfach abwarten und einfach nicht mehr an die Karten denken. Nach ein paar Jahren denkst Du dann auf einmal daran und dann kommt, ein riesiges ach soooo war das gemeint. So kenne ich das.

Liebe Grüße
Ereschkigal
 

BlueMoonGirl

Mitglied
Registriert
16. März 2004
Beiträge
78
Ort
NRW
Hi Ereschkigal!

Also, ich wollte eigentlich nicht mehrere Jahre auf meine neue Arbeitstelle warten.. :rolleyes: *denk*

Die eine Kartenlegerin hatte auch so viele Details (bei der Arbeitsgeschichte und bei der Liebesangelegenheit), die sie nicht wissen konnte, aber genau den momentanen Tatsachen entsprechen. Irre!!! Hat mich SEHR beeindruckt!!! Demnach müsste ich in bälde diese eine Arbeitstelle bekommen, auch wenn es in der aktuellen Situation noch nicht ganz so aussieht. Ich warte gespannt und voller Hoffnung ab :morgen: :flower2: . In der Liebesangelegenheit, hatte sie auch Details zu erzählen, die die genaue momentane Situation widerspiegeln... WAHNSINN!!! Leider war keine Zeitangabe bei der Erfüllung der Voraussage dabei und ich denke, sie wird sich auch jetzt, nach einem Monat auch nicht mehr an die Legung erinnern können. Hm, schade eigentlich...
 

Ereschkigal

Sehr aktives Mitglied
Registriert
26. Januar 2004
Beiträge
2.220
Ort
bei Köln
Leider war keine Zeitangabe bei der Erfüllung der Voraussage dabei und ich denke, sie wird sich auch jetzt, nach einem Monat auch nicht mehr an die Legung erinnern können. Hm, schade eigentlich...

Liebe BluemoonGirl,

ich habe mir immer selbst die Karten gelegt oder mit einer Freundin zusammen. Da ist die Gefahr großer, daß ich mich in meinen eigenen Vorstellungen verrenne. Aber ich habe dann eben auch die Kräfte, die dort lagen noch im Kopf und nicht nur die Auslegung. Deshalb kann dann auch der Ahaeffekt kommen. Das ist bei Dir bei einer externen Kartenlegerin natürlich was anderes.

Liebe Grüße
Ereschkigal
 
Werbung:

Eberesche

Sehr aktives Mitglied
Registriert
14. Mai 2004
Beiträge
2.176
Ort
vielleicht ein bisschen näher dran
BlueMoonGirl schrieb:
Was für Ebenen meinst Du? Sind die Ereignisse dann doch ganz anders oder auf ganz andere Weise eingetroffen oder sind komplett andere Dinge eingetroffen? *verwirrtguck*
Hallo BlueMoonGirl,
hm, ich weiß nicht genau, wie ich das erklären soll. Die Ereignisse sind eingetroffen, aber nicht immer so wie wir es erwartet hatten. Wir haben, dann Wochen nach der Legung sinniert, daß die Karten wohl nicht recht gehabt hätten; dabei haben wir dann gemerkt, daß sie halt auf einer anderen Ebene (nicht so greifbar) eingetreten sind. Ich kann das leider so schlecht erklären, weil ich mich nicht so gut in Worte fassen kann. Jedenfalls hatten die Karten immer recht!
Ich hoffe, ich konnte dir ein bisschen weiterhelfen *selberverwirrtguck* !
LG Tarot
 
Oben