1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Zwischen Braun und Bunt, Jenseits von Weiss und Schwarz

Dieses Thema im Forum "Allgemeine Diskussionen" wurde erstellt von LastAlgiz, 14. September 2011.

  1. LastAlgiz

    LastAlgiz Mitglied

    Registriert seit:
    3. August 2009
    Beiträge:
    328
    Werbung:
    Mir ist gleich dieses Negativ aufgefallen.

    Nazi Hetze. Beschimpfungen...

    Bitte bevor ihr Anfängt mit Beschimpfungen, denkt drüber nach wer ihr seid und was ihr da gerade tut.

    Immer wenn jemand Anfängt mit Braun oder Nazi oder Hackenkreuz, bewegt ihr euch in einem Schwarz negativ umfällt. Da sind Informationen drin die wehtun, damit da keiner Hinguckt. Schwarz ist dunkel und verdunkelt.

    Beschäftigt euch lieber damit und tut nicht Rätseln was sich dahinter verbirgt.

    Jeder hat das Recht auf Meinungsfreiheit.


    Für mich sehen diese 2 oder 3 gesperrten Foren berichte ziemlich nach verschloßenheit aus. damit niemand da hin guckt.


    Zu Braun:

    Braun ist eine Farbzusammenstellung, das bedeutet es sind alle Farben erwünscht, die dürfen sich vermischen, weil sie alle Farben sind.

    Zu Swatiska:

    Die Swatiska ist Symbolisch die Rückseite des Universums.


    Zu Nazi:

    Das ist eine Schutz Göttin.

    Lukas
     
  2. winnetou

    winnetou Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    7. August 2008
    Beiträge:
    2.551
    Ort:
    n.ö.
    ich habe es mir schon gedacht: die rückseite des universums ist braun und von dort steigt die schutzgöttin nazi aus der scheisse.

    lg winnetou:wut1::wut1::wut1::wut1::wut1:
     
  3. LastAlgiz

    LastAlgiz Mitglied

    Registriert seit:
    3. August 2009
    Beiträge:
    328
    Swatiska war immer ein Glückssymbol, aber komisch das jeder gleich so negativ eingestellt ist, wenn jemand mal was anspricht, was eigentlich sehr interessant ist.

    Eigenartig aber es bestätigt sich, totale negativität, total angriff.

    Du bist eine Gute Testperson.


    Lukas
     
  4. winnetou

    winnetou Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    7. August 2008
    Beiträge:
    2.551
    Ort:
    n.ö.
    sorry, dein einstieg in die materie ist so naturbelassen, dass man nichts sieht, wenn man hinschaut.

    lg winnetou:D
     
  5. LastAlgiz

    LastAlgiz Mitglied

    Registriert seit:
    3. August 2009
    Beiträge:
    328
    Versteh ich nicht!

    Bin kein Nazi. Damals hab ich noch nicht gelebt. Ich weiß nicht was für Frequenzen damals gewirkt haben, die einen wollten Eden und bekamen dafür die Hölle.

    Aber komischerweise greift eine Kreatur an wenn man das Thema anspricht.

    trotzdem, ich sag mal danke.

    lg zurück
     
  6. kaaba

    kaaba Guest

    Werbung:
    jede form von extremismus ist ungesund
     
  7. LastAlgiz

    LastAlgiz Mitglied

    Registriert seit:
    3. August 2009
    Beiträge:
    328
    Schön.
     
  8. Hagall

    Hagall Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    4. November 2007
    Beiträge:
    18.336
    Ort:
    Wien-Floridsdorf & Wien-Favoriten
    könntest du bissl konkreter werden bzgl "Schwarz negativ umfällt" und "diese 2 oder 3 gesperrten Foren berichte"?

    und "Swatiska" kenn ich auch keine.

    falls du aber grad versuchst, uns zu erklären, dass die swastika nicht von den nazis erfunden worden ist, sondern eigentlich für etwas anderes steht: ich glaub, das weiß echt (fast) jeder trottel.
     
  9. LastAlgiz

    LastAlgiz Mitglied

    Registriert seit:
    3. August 2009
    Beiträge:
    328

    Es ist mir nur aufgefallen das 2 Foren die mich interessiert hätten, gesperrt sind. Ich hätte nämlich gerne was dazu geschrieben.

    Das mit Schwarz und Weiß würde ich dir gerne Erklären. Hast du dich mal gefragt was Weiß und Schwarz ist? Unterschiede! wenn das Schwarz das Weiss nicht hätte würde nichts existieren. Denn es gibt nur Weiß und Schwarz, das sind 2 Unterschiede. Das ist nicht rassistisch gemeint. Ich meine das von einer andren Sichtweise aus.

    Ich glaube wir befinden uns in einem Großen Systemfehler, weil es auch Sachen gibt die nicht funktionieren und ganz schlimme sachen die passieren. Keine schädigung keine gewalt ist nötig. Niemand wünscht sich unglück. Aber es existiert.

    Wenn man von der Nazi Zeit spricht, sieht man glaube ich viel Schwarz. Es geht um Dunkelheit um Böses. Ich glaube das das System das den Systemfehler auslöst, schabernack mit Farben und Tönen Treibt. Ich glaube das jeder mensch sein eigenes Schwarz und Weiss im gedanken braucht um unterschiede berechnen zu können. Ich glaube das das System in dem wir uns befinden (Universum) Schwarz und Weiss geteilt hat und das sich dadurch das Wesen nicht mehr wirklich und alles andere selbstverstehen kann. Wir denken zwar wir seien uns Bewusst, aber ich glaube wirklich Bewusst sind wir uns erst wenn wir verstehen das Schädigungen und Unglück nicht normal ist.

    Ich wollte das interesse für Farben und Töne erwecken, weil ich glaube das sich niemand wirklich die gedanken macht, was sie wirklich bedeuten.

    Manche sehen in Rot Liebe, manche Aggresion. Wie kann es sein das überhaupt etwas existiert, wenn es Zerstörung gibt. Kommt Leben nicht hauptsächlich aus Liebe. wenn es so ist wie kann dan ein Wesen Aggresionen Verspüren bei der gleichen Farbe wo andere Liebe verspüren.

    Die frage ist, guckst du bei Aggresivität oder das System das sich Selbst zerstört um Wesen zu Quälen (Bitte nicht falsch verstehen, jeder hat seine Meinung.)


    Ich hoffe das gibt zu denken, das man normalerweise alles vestehen sollte oder könnte, weil ja alles da ist.

    Oder ist das nicht so? Ist die Zeit da und der Raum. Oder werden sie Zerstört an den Orten wo sie sind?

    Geanau wie mit den Wesen, verstehen wir wo wir herkommen oder wo überhaupt irgendwo was herkommen kann. Oder wie überhaupt etwas schon immer da sein kann. Oder werden diese Standorte Systematisch zerstört?

    Fragen kommen durch die zerstörung von Informationen, die schon da sind. Oder die Zerstörung des verstehens.


    Schwarz ist nicht Böse. aber es gibt eine Mangelerscheinung. Polarität =Steuerung.
    Wir Leben nicht, wir Lesen was uns aufgetischt wird.

    Man muss nur verstehen das Schädigungen und Gewalt Hautsächlich nicht vom Wesen Selbst Akzeptiert werden, weil sie nicht gut tun. Dann versteht man das da was Faul an der sache ist. Wenn sich niemand Schlechtes wünscht.

    Das bitte auch nochmal versuchen zu verstehen, was die Töne Schwarz und Weiss bedeuten ohne Schwarz kein Weiss ohne die zwei unterschiede keine existenz.

    Es ist vielleicht schwer mich zu verstehen, die Polarität ist das problem. Mal lässt dir nur eine Wahl entweder Weiss oder Schwarz. Aber es müsste beides aufeinmal sein. Man könnte mit dieser Mangel erscheinung durch diese Auswahl entweder so oder so, ganze welten oder ganze Völker ins unglück steuern.

    Peace

    Lukas
     
  10. Trixi Maus

    Trixi Maus Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    23. Oktober 2005
    Beiträge:
    26.439
    Werbung:
    nuja für Manche ist es auch neu, das mit der Swastika. Ich denke ja immer wie viele andere Menschen bei jedem Symbol: man muß es drehen. Deshalb gefällt mir auch die 8 so gut und die 3. Kann man jetzt nicht wirklich unterscheiden und das ist auch in diesen Symbolen 3 8 kein Zufall, sondern 3 und 8 verhalten sich zueinander exakt so, wie die Symbole es darstellen. Ebenso natürlich alle anderen Zahlen. Sie bilden als Symbol ihren Wert ab. In einer übergeordneten, symbolhaften Metabetrachtung, die theoretisch keinen Sinn macht, aber eben Bewußtsein bildet und die Augen öffnet.

    Dreht man jetzt zum Beispiel die Swastika an ihrem Mittelpunkt im Kreis herum, entstehen zweierlei Möglichkeiten: rechtsrum oder linksrum. Hängt man an die kleinen Enden Feuerraketchen, so entstehen bei unterschiedlicher Drehrichtung zwei weitere, unterschiedliche, kreisförmige Symbole. Und wechselt man die Drehrichtungen, entstehen wunderbare Schleifen.

    Der Sinn der Swastika (wer weiß heute schon noch, was Sinn ist, das Wort "Sinn" ist heute schon fast sinnentleert, so krank ist heute alles, Anm.) ist also, zweierlei Drehrichtungen "zu verwirbeln".

    Und was entsteht dadurch? Ein Sog in eine andere Dimension, und damit man dorthin gelangt schafft die Swastika drehend einen Tunnel. Einen Warp-Kanal, wenn man so will.

    Das HAKEN- (Nicht Hacken!)Kreuz ist also ein wichtiges Symbol für einen wichtigen spirituellen Prozeß: das Öffnen von Kanälen für Visionen zum Beispiel. Eigentlich überhaupt der Beginn von Prozessen, ohne Swastika würde niemals etwas je begonnen haben oder beginnen. Es gäbe kein Anfang, und auch niemals ein angenommenes Ende.


    Nun hat man sich also erst mal vom rein plakativen Betrachten der Swastika zur Verwendung des Symbols in 2-dimensionaler Richtung weitergetraut. Man hat das Ding gedreht, und man hat gesehen, daß dann etwas entsteht, das man nicht vermutet hätte.

    Nur ist das damit ja leider noch nicht getan. Denn ein Symbol kann man durch beliebig viele Dimensionen drehen - es ist nur die Frage, ob die Grafikkarte eines Computers oder aber auch das eigene Gehirn das in der bildlichen Darstellung hinbekommt. Man kann es ja aber versuchen.

    Dreht man das symbol also nun nicht mehr einfach wie auf einer Scheibe, sondern um sich selbst wie z.B. eine 8. Aufrecht stehend. Nicht mehr am Mittelpunkt einfach kreisrund herum. Nehmen wir die 3. Achse hinzu und werden räumlich.

    Was ist dann? Man hat ein Kreuz mit einem Quadrat drumherum, dessen diagonalen Ecken jedoch offen sind. Quasi einen Fensterrahmen mit Mittelkreuz ohne Kanten. Nach diesem Symbol kann man auf die Suche gehen, es existiert in mehreren Kulturen, viel Spaß beim Herausfinden der Bedeutung.
    Aber rein graphisch stellt es auf einer Fläche 4 Einfriedungen dar, deren Ausgänge in die Fläche hinein voneinander abgewandt sind. Das so dargestellte Bewußtsein befindet sich also in der "4. Dimension". Und so sind wir durch das Drehen der Swastika im Dreidimensionalen auch schon in die 4. Dimension vorgestoßen.

    Wir erfahren also, daß die Swastika - wie übrigens jedes Symbol - mehrere Türchen hintereinander zu öffenen vermag. Wer weiß, vielleicht sind's 24 wie beim Adventskalender, aber ich würde meine Hand dafür nicht in's Feuer legen.


    Jetzt war's das ja aber noch lange nicht. Denn wir könnten der Swastika jetzt neben dem horizontalen Um-Sich-Selbst-Drehen auch noch zusätzlich ein vertikales drehen verschreiben. Jetzt wird's dann wirklich schwierig mit dem gehirnmässig vorhandenen Vorstellungsapparat und ein Computer wäre hilfreich. Dann würde man sehen, daß eine Kristallform entsteht. Willkommen in der 5. Dimension.

    Nun könnten wir noch beginnen, die Swastika in einen wellenförmig von links nach rechts schwenkenden Taumel zu versetzen. Zusätzlich zur horizontalen und vertikalen Rotation taumelt das Gebilde dann auch noch seitlich in einem mir nicht bekannten Gradwinkel nach links oder rechts. In einem ganz bestimmten Gradwinkel wird Energie entstehen - willkommen in der 6. Dimension. Von außen werden wir jetzt einen Ball sehen, eine Kugel, und wenn diese Kugel durch die zusätzliche Wellenbewegung Energie abwirft, wird sie sich orangerot färben und sich ausdehnen, einer Sonne ähnlich. Wir haben also eine Energiequelle. Toll!

    Und jetzt - an dieser Stelle eigentlich erst - entsteht die Frage von Gut oder Böse. Was das Symbol angeht. Denn nun kommt es darauf an: derjenige, der das Symbol bedient: dreht er die Geschwindigkeit hoch? Höher als es sein müßte, um das Bild aufrecht zu erhalten? Dann wird die Kugel irgendwann explodieren, oder im weniger schlimmen Falle ausbrennen. Der, der die Swastika überfordert, verbrennt.

    :rolleyes: Deshalb ist es sinnvoll, beim möglicherweise ja stattfindenden inneren Nachvollziehen der Bildhaftigkeit des beschriebenen Prozesses 3 Wasserringe zu visualisieren, welche die Swastika umgeben. Ich stelle mir da Steine vor, rund oder oval gewaschene Steine, über die Wasser fließt. Diese Visualisierung dient mit als Fassung für die Swastika, die wie in dem See liegt, der durch die Steinringe entsteht. Und darin, in diesem Spiegel, drehe ich sie nur. Denn Symbole sind Symbole und ich finde es gesund, sie daher auch als Solche zu verwenden. Und möglichst nix hinein zu interpretieren.

    (man muß bedenken: die alten Inder hatten lebenslang Zeit zu bemerken, wie ihr Geist funktioniert. Sie hatten keine Fernseher, keine Autos, aber ein paar Symbole. Und daher drehten sich ihre Gedanken auch um diese Symbole und diese Symbole drehten sich in ihren Gedanken. Und dann begannen sie irgendwann, von Dimensionen zu berichten.)

    lg
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen