1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

zu viele zwänge/ängste aufeinmal ):

Dieses Thema im Forum "Psyche & Persönlichkeit" wurde erstellt von ChiaDharma, 10. März 2010.

  1. ChiaDharma

    ChiaDharma Neues Mitglied

    Registriert seit:
    20. Juni 2008
    Beiträge:
    2.354
    Ort:
    Hier im haus
    Werbung:
    hallo leute

    also ich hab echt zu viele zwänge/ängste
    ich hab mir den fachbegriff von ein meiner probleme gesucht, also ich hab phasmophobie
    (mal ausgeprägter, mal nicht)
    Also die angst vor geistern und geistererscheinungen
    Ich hab schon genug zwänge, angst bzw achtsamkeit vor bakterien, und jetzt auch noch das.

    Ich hatte zwar schon immer angst vor der dunkelheit und so. was eig absurd ist, weil ich es selber provoziert habe, also als ich klein war, hab ich mir immer blöde gruselgeschichten ausgedacht, zum beispiel dass in der schultoilette irgendwer umgebracht wurde, und mein freunden damit ein riesen schrecken eingejagt sodass diese es garnicht mehr aufs klo wagten in der schule zu gehen, während ich mich schekig gelacht habe :%

    Naja und jetzt hab ich gemerkt wie sehr mein tun gelenkt wird von meinen zwängen und ängsten. was für mich eig. schon normal geworden ist es aber nicht sollte. ZB bevor ich schlafen gehe guck ich immer unters bett, weil ich angst hab dass da unten etwas oder jemand ist und wenn ich schlafe mich aufschlitzt oder so. Oder generell kann ich nicht duschen, bzw die duschtür zumachen, hab auch ein bisschen klaustrophobie.

    Ja und ich dumme guck dann auch noch youtube videos über geister und liebe auch noch absurderweise horrorfilme.
    Ich ekele mich auch vor menschen ausser leute die ich mag.
    Also meine zwänge und ängste sind mal vorherrschender und mal kaum.

    Ich hab auch kein bock zum psychologen zu gehen weil ich schonmal bei ein war wegen ein andern thema, und hab dem was vorgelogen (weil es mir einfach zu peinlich war mein wahres problem zu sagen) und der idiot hats auch noch geglaubt und dann kam ne diagnose die ich garnicht hatte. Tja, psychologen sind sowieso dumm wie brot, die meisten jedenfalls.

    Also hilft mir mal ):::::::::
     
  2. tekfrog

    tekfrog Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    25. August 2006
    Beiträge:
    5.469
    Ort:
    AKW55
    bezüglich der bakterien .. vertrauen stärkt das immunsystem :)
    Angst sucht sich möglichkeiten bestätigt zu werden um nicht zugeben zu müssen grundlos zu sein & kann dadurch sogar bei nem starken immunsystem türen offen halten um endlich krank zu werden.
    aba in wirklichkeit kann man statt sich zu fürchten einfach auch drauf vertraun dass nix passiert und man sowieso unattrakiv für bakterien ist.
    von grund auf haben Vertrauen und Angst die gleiche chance bestätigt oder enttäuscht zu werden & da geist die materie beherrscht ist es meistens eine glaubenssache wie einem dann geschieht was heisst dass es deine entscheidung ist wie du programmiert bist, was du ausstrahlst & dadurch eben wieder anziehst (bakterien z.b.).
    rede jez aba nur von möglichkeiten, also kann man natürlich auch angst haben vor krankheiten und trotzdem gesund bleiben, eine eher postive enttäuschung^^

    ich entscheide mich aber hauptsächlich gerne für vertrauen weils einfach angenehmer und stressloser ist als mich zu fürchten. wenn dann was passiert und mein vertrauen enttäuscht wird bereue ich es trotzdem nicht, da ich die zeit bis zur enttäuschung nicht mit fürchten vertan habe sozusagn^^

    man muss si halt nur die ängste anschaun und durchschaun, dann vaschwindens meistns, aba ganz angstlos wird ma eh ned so schnell... i hab sicha a no genug ängste..

    a freundin hat ma mal erzählt dass über monate von nem dämon verfolgt wurde oder zuhause hatte oda so & dann letztendlich draufkam dass dieses wesen (dass echt spukte) eine manifestation ihrer eigenen angst war.. dann wars weg

    und fallsd es so nicht darreissd und nix besser wird, würd i dir empfehlen einfach mal das regal von den spukbüchern und horrorfilmen zu befreien, einen blumen-desktophintergrund statt nen dunklen mystischen zu probiern & ein anderes hauptthema zu finden dass dich interessiert als ersatz zum internetstiardln und filme schaun, gibt eh noch viele andere interessante mystische themen die auch spannend sind=)

    lg, frosch :)
     
  3. Etceterah

    Etceterah Guest

    Der Narr plumpst da rein, und das schöne am Kränkeln is, man wird eh wieder gesund^^wenn man davon ausgeht, gibt ja auch Fälle wo sich das schleppt, weils so schön is sich zu suhlen oder so, aber manchmal braucht mans so lange, bis man sich selbst nicht mehr ertragen kann.
    Das Problem is meist der Kopfwille, der einen Zustand ändern will.
     
  4. ChiaDharma

    ChiaDharma Neues Mitglied

    Registriert seit:
    20. Juni 2008
    Beiträge:
    2.354
    Ort:
    Hier im haus
    also angst vor krankheiten hab ich garnicht. ich war noch nie richtig krank
    das ist einfach nur ekel.
    Und mein zimmer ist garnicht dunkel habs sogar ganz hell.
    Bin auch garnet emo falls das so rüberkommt
     
  5. friendlyviolet

    friendlyviolet Mitglied

    Registriert seit:
    7. Juli 2009
    Beiträge:
    216
    Ort:
    Graz
    Hallo Chia Darma

    Aus dem Internet wohl........

    Die Frage stellt sich, ob du deine Ängste u. Zwänge lösen möchtest? Wenn du Hilfe brauchst und den Psychologen anlügst, weil es dir peinlich ist, was macht das für einen Sinn? Er ist zur Verschwiegenheit verpflichtet, es liegt wohl an deinem mangelnden Vertrauen und Unwillen. Wozu gehst du dann überhaupt hin?

    violet
     
  6. ChiaDharma

    ChiaDharma Neues Mitglied

    Registriert seit:
    20. Juni 2008
    Beiträge:
    2.354
    Ort:
    Hier im haus
    Werbung:
    Ich hab ja geschrieben war wegen ein anderen thema beim psychologen das hat nichts mit diesen thread zu tuen
    Ich weiß net ob ich die zwänge zu 100% lösen kann, weil ich schon seit ich klein bin so bin das gehört auch zu meinen charakter. aber net in diesen umfang wie jetzt.
     
  7. Cerion

    Cerion Neues Mitglied

    Registriert seit:
    25. Dezember 2009
    Beiträge:
    1.755
    Ort:
    Wien
    Hi ChiaDharma,

    Ich würde dir empfehlen,deine Angst nicht loswerden zu wollen,denn damit schaffst du dir erst recht ein Problem. Geh doch mal tief in deine Angst hinein,fühle sie mal total.
    Wenn du grad nen guten Tag hast,dann stell dir absichtlich Geister vor,laß sie auf dich zukommen und du wirst sehen, daß sie ganz harmlos sind :)

    Vor Bakterien brauchst du dich sowieso nicht zu fürchten,denn viel Unterschied zum Menschen besteht da eh nicht.
    du wirst gelenkt von deinen Gedanken so wie jeder andere auch. Angst ist nichts weiter als Denken. Bewusst ist es dir eh schon,also sie die Angst als das was sie ist: Gedanken
    Ohne Gedanken wäre Angst gar nicht möglich,daher hast du keine Angst vor Geistern oder Bakterien sondern vor deinen Gedanken darüber. Egal ob Klaustrophobie, Geister oder sonstwas, letztendlich kann man alles auf die Gedanken reduzieren.
    Fühle einfach das,was die Gedanken auslösen,wenn möglich ohne die Gespinnste darüber (Geister,Bakterien,...).

    das ist normal, wer sagt dir,daß du dich nicht ekeln sollst?
    wie wahr....

    lg cerion
     
  8. Annie

    Annie Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    15. Mai 2005
    Beiträge:
    23.378
    Ort:
    home sweet home
    Werbung:
    Deinen Beitrag kann ich nur dick unterschreiben :danke: :blume:

    Loswerden wollen ist das größte Gift, was es gibt.
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen