1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Yang steigern wie männliche Anteile stärken

Dieses Thema im Forum "Psyche & Persönlichkeit" wurde erstellt von Hilfesuchender, 16. März 2010.

  1. Hilfesuchender

    Hilfesuchender Mitglied

    Registriert seit:
    7. November 2005
    Beiträge:
    128
    Werbung:
    Hallo,

    vielleicht ist die Frage ungewöhnlich, aber ich würde als Mann gerne wissen wie man sein Yang seine Männliche Seiter / Energie oder was auch immer steigern und anerkennen kann?

    Gibt es Übungen?

    Meine männliche Seite ist eher blockiert... bzw. nicht sonderlich ausgeprägt.

    Gruß
    Hilfesuchender
     
  2. Hilfesuchender

    Hilfesuchender Mitglied

    Registriert seit:
    7. November 2005
    Beiträge:
    128
    Vielleicht habe ich mich mit Yang auch falsch ausgedrückt. Ich meine mehr die männliche Energie steigern.

    Mir fällt es schwer das zu beschreiben....

    LG
    Hilfesuchender
     
  3. Sepia

    Sepia Guest

    ich würde mal bei der Ernährung etwas ändern was di ekörperliche Seite angeht...
    also Yangisierter kochen,dass heisst z.B. Reis (Vollreis) noch nach dem Kochen eine Stunde oder so auf ganz kleinem Feuer in der Bratpfanne liegen lassen...oder und : http://www.tcm-austria.com/content/view/31/52/
     
  4. Hilfesuchender

    Hilfesuchender Mitglied

    Registriert seit:
    7. November 2005
    Beiträge:
    128
    Dankeschön. Ich denke an Stauung alter Gefühle - Energie, die im Beckenbereich (männliche Energie) gelebt werden sollte landet im Kopf das führt zu Kopfschmerzen / Migräne. Habe soetwas in einem Biodynamik Artikel gelesen und frage mich wie ich diese Energie im Becken leben kann.

    Gruß
    Hilfesuchender
     
  5. Ahorn

    Ahorn Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    22. Mai 2007
    Beiträge:
    23.784
    Ort:
    wo ich Wurzeln schlage
    Als erster Schritt ist es vielleicht hilfreich, sie "einfach" dort sein lassen zu dürfen. Das ist in unserer Kultur nicht so einfach - dieser Bereich wird ja möglichst immer ganz verschwiegen und aus dem Denken ausgegrenzt.
     
  6. Sepia

    Sepia Guest

    Werbung:
    echt jetzt...?...naja, machs Dir selber oder so.....
    wenn Du Lust hast zu sehen welcher Typ Du bist: http://www.eclecticenergies.com/deutsch/enneagramm/test.php

    weil für das im Kopfsein gibts ja Gründe, die kann man(n) nicht einfach so ausschalten, die muss man erkennen und dann daran arbeiten...
     
  7. Hilfesuchender

    Hilfesuchender Mitglied

    Registriert seit:
    7. November 2005
    Beiträge:
    128
    Vielen Dank Ahorn für deine Antwort. hast du noch mehr Infos über das Thema?

    LG
    Hilfesuchender
     
  8. magnolia

    magnolia Guest

    Hallo,

    in Bezug auf deine Frage kann ich dir die umgekehrte Antwort geben, die dir aber auch eine Hilfe sein kann.

    Ich als Frau habe ein Buch entdeckt, in dem sehr gut beschrieben wird, wie ich mit meinen weiblichen Kräften haushalten kann bzw sie steigern kann. Das Buch heißt "Der Weg der Kaiserin".

    Soweit ich weiß gibt es dieses Buch auch für Männer, natürlich ist der Titel ein anderer, den ich leider nicht kenne. Mach dich mal schlau im Internet oder in der Bücherei.

    Wenn das Buch für Männer genau so gut ist, wie das für Frauen, dann solltest du darin genau die Antworten finden, die du suchst.

    lg. magnolia
     
  9. Ahorn

    Ahorn Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    22. Mai 2007
    Beiträge:
    23.784
    Ort:
    wo ich Wurzeln schlage
    Was die Männlichkeit betrifft nicht - weiss aber, dass das für Frauen auch ein Problem sein kann (dann natürlich mit der Weiblichkeit).
    Das hängt wohl mit unserer Kulturgeschichte zusammen, in der alles, was mit der Sexualität zusammenhängt, verteufelt und schliesslich bei sehr vielen Menschen verdrängt wurde. Das Ergebnis: heute schämen sich viele Menschen dafür, sexuelle Wesen zu sein.
    Man darf nicht drüber reden, als Frau schon gar nicht, sonst ist man ein "Flittchen" - und als Mann muss man auch vorsichtig sein, weil ... das weisst Du bestimmt besser als ich, welche Ängste einen Mann bei diesem Thema plagen.

    Ich denke, da haben beide Geschlechter ihre Probleme mit.


    Und was den Weg der "Mann-Werdung" angeht, wurde mir erzählt, dass "der Eisenhans" sehr hilfreich sein soll. Hab es jedoch nicht gelesen, sondern das weibliche Pendant dazu, "die Wolfsfrau".
     
  10. Hilfesuchender

    Hilfesuchender Mitglied

    Registriert seit:
    7. November 2005
    Beiträge:
    128
    Werbung:
    Magst du mir verraten wie die Enneagramm Arbeit mir dabei behilflich sein kann?

    Gruß und Danke

    Hilfescuhender
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen