1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

wunderschöne Flugträume

Dieses Thema im Forum "Träume" wurde erstellt von ELi7, 31. März 2016.

  1. ELi7

    ELi7 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    28. November 2007
    Beiträge:
    2.905
    Ort:
    Las Terrenas, Dom.Rep.
    Werbung:
    Eine zeitlang hatte ich wunderschöne Flugträume.
    Nicht nur einmal, nein es waren viele Träume, die mich sehr beglückt haben. Ich konnte es beim Einschlafen garnicht erwarten, in der Hoffnung und Erwartung, wieder einen Flugtraum zu haben.

    Ich hatte Flügel und brauchte nur ein paarmal mit den Flügeln zu schlagen, dann ging es schon hui in die Luft und ich konnte die Landschaft von oben betrachten. Eigenartig war es schon, denn ich war nicht allein. Es flog oft jemand mit mir, wie ein Geschwister.
    Ich und teilweise auch wir flogen über Dörfer, Menschen, Wiesen, Felder und Wälder. Das Glücksgefühl war unbeschreiblich. Wir flogen auch durch Häuser, Zimmer und Wohnungen hindurch. Wir haben einfach nur geschaut, aber nichts getan.

    Eigenartigeweise musste ich immer auf Hochspannungsleitungen aufpassen, die haben mein Fliegen sehr gestört. Doch die Menschen haben sich immer gefreut, wenn ich einfach hochgeflogen bin.
    Vielleicht kennt jemand solche Flugträume. Es wäre spannend für mich, wenn es auch andere gibt, die von solchen Flugträumen berichten können.
    Alles Liebe
    ELi
     
    Moondance gefällt das.
  2. Icelady

    Icelady Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    31. März 2010
    Beiträge:
    961
    Ort:
    Subjektiver Universum
    Hallo @ELi7

    Ja, auch ich hatte und habe eigentlich immer noch Flugträume, nur habe ich keine Flügel, sondern fliege einfach so...gleite durch die Lüfte, frei und überglücklich...
    Was mich aber am meisten bei deinem Beitrag wundert: jaaa die Strom- oder was auch sonst an Kabel - die stören auch mich wirklich beim Fliegen! (ich habe mich bisher immer gefragt, ob das nicht durch"der Meister und Margarita" beeinflusst ist?)
    Ich bin immer alleim beim Fliegen...aber habe das bisher auch nie als seltsam gefunden....vielleicht habe ich ja Flieggefährten, habe sie aber nie wahrgenommen/
    wahrnehmen können?...werde darüber nachdenken...danke für die Anregung:blume:

    LG
    IL
     
    Moondance und ELi7 gefällt das.
  3. Moondance

    Moondance Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    8. Juli 2012
    Beiträge:
    11.243
    auch ich fliege im Traum, wenn auch weniger als wo ich noch jung war, manchmal werde ich verfolgt und fliege davon, manche fliegen mir hinter her, aber erwischen mich nie....:)

    das Problem der Hochspannungsleitungen hab ich nur wenn ich in der nähe von Städten fliege, das macht mich jeweils recht unsicher, ich fliege auch ohne Flügel, muss nur kurz Anlauf nehmen und hoch springen..
     
    ELi7 gefällt das.
  4. ELi7

    ELi7 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    28. November 2007
    Beiträge:
    2.905
    Ort:
    Las Terrenas, Dom.Rep.
    Das Glücklich-sein scheint ein Merkmal solcher Flüge zu sein.
    Das, was ich als Flügel bezeichne, ist eigentlich so etwas, wie ein auf und ab Pumpen mit den angewinkelten Armen.
    Alles Liebe
    ELi
     
  5. ELi7

    ELi7 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    28. November 2007
    Beiträge:
    2.905
    Ort:
    Las Terrenas, Dom.Rep.
    Ja, das kenne ich auch. Ich stand einmal in einer Menschenmenge, die mir nicht freundlich gesinnt waren. Ich flog einfach davon
    Alles Liebe
     
  6. Moondance

    Moondance Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    8. Juli 2012
    Beiträge:
    11.243
    Werbung:
    irgendwo hab ich mal gelesen, dass Flugträume bedeuten, dass man den Problemen davon fliegt, so ne Art Flucht.....was denkst Du.?

    wie ein Hühnchen...:D
     
  7. 0bst

    0bst Guest

    Flucht? Nein. Vielleicht ein Kontrastprogramm.

    Letztes Jahr hatte ich einen Flugtraum, ausgelöst durch schnelles Gehen im Traum.

    Und das mit den Hochspannungskabeln kann ich bestätigen, die stören. Sendemasten auch, gelegentlich.
    Im Buch 'Krabat' fliegt der Müller der verwunschenen Mühle über eine Kirche hinweg, die störte ihn angeblich so sehr, daß es ihm vorkam wie ein Schlagloch.
    Das kann ich nicht bestätigen.
     
    ELi7 gefällt das.
  8. Icelady

    Icelady Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    31. März 2010
    Beiträge:
    961
    Ort:
    Subjektiver Universum
    Heisst das, das du jetzt nicht mehr fliegst/fliegen kannst? :(

    Was meinst du, ändert sich das Fliegen bei veränderter Lebensumständen? (Guten/schlechten Zeiten)

    Ich bemerke, dass ich weniger fliege, wenn es mir nicht so gut geht...
     
  9. DruideMerlin

    DruideMerlin Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    22. August 2008
    Beiträge:
    6.537
    Ort:
    An den Ufern der Logana
    Das Fliegen in den Träumen kann unterschiedliche Bedeutungen haben. Entscheidend ist hier die Handlung selbst, in den das Fliegen eingebunden ist und auch die Details. Es wird damit zum Beispiel umschrieben, dass man die Bodenhaftung verloren hat oder auch den Wunsch seine Grenzen überwinden zu wollen. Ohne diesen Hintergrund ist es nicht möglich zu fliegen und es bleibt mit dem Wollen eher bei einem Hopsen oder einem kurzen Gleitflug in Bodennähe (man möchte die Bodenhaftung nicht verlieren).

    Bei dem Traum von Eli wird mit den Begleitern deutlich, dass er die Sehnsucht nach Freiheit und Glück gerne mit anderen Teilen möchte (etwas, das ja auch mit diesem Beitrag zum Ausdruck kommt). Es gibt in diesem Traum aber auch Kräfte, die diesem Bedürfnis im Wege stehen (die Stromleitungen).

    Ja, Flugträume sind für die Lebensabschnitte der Kindheit oder den Jugendjahren besonders typisch, denn da geht es häufiger um das Überwinden von Grenzen oder den Verlust der Bodenhaftung.


    Merlin
     
    Moondance, ELi7 und flimm gefällt das.
  10. flimm

    flimm Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    14. August 2008
    Beiträge:
    12.707
    Werbung:
    ich kenne auch Flugträume,
    ich hob eben einfach ab und gleitete so durch die Gegend, über Hügel und Felder, auch über Städte und um Häuser herum.
    Arme oder Beine brauchte ich nie benutzen dazu, ebenso traf ich nie Stromleitungen die mich störten.......

    aber ich fühlte mich dabei immer sehr wohl und *erhaben* , ja dieses Wort fällt mir zu den Träumen ein, das könnte das Gefühl gut beschreiben.

    Alles Liebe
    flimm
     
    Moondance und ELi7 gefällt das.
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen