1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

World Trade Center

Dieses Thema im Forum "Träume" wurde erstellt von Smaragdengel, 24. Dezember 2011.

  1. Smaragdengel

    Smaragdengel Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    18. März 2009
    Beiträge:
    2.940
    Werbung:
    Hi Leute,

    Ich hatte letztens einen sehr komischen Traum, ich glaube er wollte mir etwas sagen.

    Es begann damit, dass ich mit meinem Bruder nachts am Strand auf einem Felsen war von dem wir aus das schöne Meer beobachteten, wie es im Mondlicht glitzerte.
    Da kam plötzlich und mysteriös eine Frau vorbei und prophezeite uns eine bessere Welt in der Zukunft was uns Hoffnung machte. Plötzlich waren wir nicht mehr auf dem Felsen am Strand sondern auf dem Dach des world trade Centers als das Flugzeug da rein flog.

    Eine dunkle explosionswelle drückte mich ans Gebäude, der Rauch war brennend heiss und ich schaffte es durch die Tür. Mein Bruder war vor mir noch reingerannt. Nun waren da viele Kinder weil oben sowas wie eine kinder-tagesstätte war. Ich sagte den Leuten die ich traf dass das Gebäude bald in sich zusammen fallen wird und dass wir raus müssen. Ich lief mit ein paar Kindern die Treppen runter und runter, die erwachsenen ließen sich alle zeit sie glaubten nicht wirklich dass sie sich beeilen mussten. Ich versuchte so schnell wie möglich mit den Kindern da raus zu kommen.

    Dann klingelte mein Wecker und ich war fertig.

    Weiss jemand was dieser intensive Traum zu bedeuten haben könnte?

    Lg
    Smaragdengel
     
  2. Berlinerin

    Berlinerin Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    25. August 2007
    Beiträge:
    4.552
    Ort:
    Berlin - Charlottenburg
    Hallo Du Liebe,

    ich vermute, irgendwo ist in letzer Zeit eine Welt in sich für dich total eingebrochen.
    Etwas negatives wichtiges ist wohl in deinem Leben passiert in letzter Zeit. :(


    Ich hatte mal ähnlichen Traum, aber bischen anders.
    Inzwischen ist das Vergangenheit. Aber war schon schlimm damals zum Zeitpunkt.
    lg
     
  3. Smaragdengel

    Smaragdengel Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    18. März 2009
    Beiträge:
    2.940
    Hi Du :umarmen:

    Danke für Deine Antwort, da müsste ich mal drüber nachdenken, vielleicht ist es etwas, das nicht so offensichtlich ist, oder es bezieht sich auf meine Einstellung auf das Weltgeschehen.
    Die hoffnungsvolle Stimmung am schönen glitzernden Meer und dann im Kontrast dazu die totale Zerstörung und Katastrophe. Ich glaube es ist das was mich beschäftigt, ich kann manchmal einfach nicht glauben in was für einer Art Welt ich lebe.

    Kann dies denn ein Hinweis sein im Sinne von: es wird nicht! besser werden. ?
    Oder ist es nur die momentane Lage?

    Liebe Grüße :flower2:
    Smaragdengel
     
  4. Smaragdengel

    Smaragdengel Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    18. März 2009
    Beiträge:
    2.940
    Ich frage mich was die ganzen Kinder zu bedeuten haben. Ich wusste auf jeden Fall dass ich nicht ohne sie abhauen würde, selbst wenn ich es nicht rechtzeitig mit ihnen rausschaffen würde. Ich hatte eigentlich auch keine Angst zu sterben, aber ich wollte mein Bestes geben um da raus zukommen und soviel Menschen wie möglich mit, in dem ich sie warne. Aber die Erwachsenen waren damit beschäftigt fußball im Fernseher zu schauen und den interessierte das nicht. Ich schwörte mehrmals laut "bei Gott es wird bald zusammenkrachen!!!". Die waren ziemlich deppert die Leute :confused:

    Naja eigentlich sagt das auch schon alles, so nehme ich die Menschen war. Sie tun nichts um die Lage zu ändern, nicht mal um sich selbst zu retten. Fast alle schlafen, nur die Kinder sind noch rein.
     
  5. Floo

    Floo Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    29. Oktober 2011
    Beiträge:
    1.757
    Ort:
    Niederrhein
    Die Kinder sind deine Ideen, Vorstellungen, Begabungen und Talente.
    Die Prophezeiung auf eine bessere Welt und der Einsturz des WTC passt von der Logik natürlich nicht. Deswegen träumen wir ja - unlogisch. :D
    Gebäude sind Hierarchien, Statussymbole etc. - fest, hart, dominierend. Das muss einstürzen um die Idee der besseren Welt zu verwirklichen.

    Für dich ist die Botschaft wichtig: nicht aufgeben, auf eine bessere Welt zu hoffen, auch wenn um dich herum alles zusammenbricht.

    LG Floo :)
     
  6. Smaragdengel

    Smaragdengel Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    18. März 2009
    Beiträge:
    2.940
    Werbung:
    Hey Floo, das hast du schöngesagt!!Danke
     
  7. muluc

    muluc Mitglied

    Registriert seit:
    8. März 2009
    Beiträge:
    539
    Ort:
    Am Lande, Österreich
    Hallo,

    der WTC sind vielleicht deine Wünsche, Ängste, Gedanken, der Glaube, man könne die Zukunft durch Vorschau oder sonst was kontrollieren oder beeinflussen. Mit den Kindern wird geht es auch um neue Möglichkeiten und mit der Prophezeihung um Angstprojektionen und Kontrolle, zwei Wechselspieler.

    Es gibt da vieles, das abgelehnt wird, daher die Prophezeiung einer „besseren Zukunft“. Vielleicht kann man, wenn ein Phantasiegebäude bzw. ein Angstphantasiegebäude zusammenbricht, den "Himmel" besser sehen. Dauert dann vieleicht ein bischen, bis man sich "erholt".

    Oder etwas einfacher - man blickt vom Felsen über den Ozean. Das wäre wohl der Zustand, wo man das Leben völlig akzeptiert, wie es ist, ohne auch zu werten. Und sich keine Sorgen macht über das Morgen.

    Oder aber du siehst mal auf dein Benutzerbild („Smaragdauge“) und deinen schönen Namen – Smaragdengel und siehst mal mit diesem Herzensblick anstelle Kontrolle mittels „Vorhersehung“. Dann bekommt vielleicht auch der Wahnsinn ringsumher seine Schönheit.

    Alles Liebe,
    Muluc
     
  8. Smaragdengel

    Smaragdengel Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    18. März 2009
    Beiträge:
    2.940
    Hallo Muluc

    erstmal danke für deine Antwort.

    Nicht zu werten ist nicht immer positiv, wenn es einen nichts angeht, zB wie der Nachbar sich kleidet, dann ist es gut "nicht zu werten" wenn es um das Thema Gerechtigkeit/Ungerechtigkeit geht sehe ich das anders. Dann wird es unmenschlich oder sogar ein Verbrechen und es gibt keine Motivation mehr etwas zu ändern. Die haben ihr Leiden ja verdient, weshalb sollte ich da noch was unternehmen und wenn dies nicht möglich es, es mir zumindest wünschen dass sich was ändert.
    Deswegen mag ich diese allgemeinen esoterischen Floskeln nicht, Irreführung
    Ich weiß natürlich dass du es gut meinst hast :)

    Liebe Grüße
    Smaragdengel
     
  9. Berlinerin

    Berlinerin Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    25. August 2007
    Beiträge:
    4.552
    Ort:
    Berlin - Charlottenburg
    Hi,

    ja, denke ich auch, Muluc hat es wirklich gutgemeint.
    Er/Sie hat vllt. Recht mit: es sind wohl unsere Ängst (vor etwas...)
    Óbwohl es damals bei mir Realtität war - aber natürlich durch Ängste wurde die Realität dann tatsächlich noch verschlimmert.
    Kann ich so im nachhinein für mich tatsächlich sagen.

    Na, horch mal in dich hinein bezüglich Deinen Traum,
    wir selbst können unsere Träume am besten Deuten.

    Alles Liebe und Guten Rutsch ins 2012!
    lg

    PS:
    Hier gibts schöne Neujahrs/Silvesterbilder:
    http://silvesterbilder-neujahrsbilder.berlingrusskarten.de/
     
  10. Floo

    Floo Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    29. Oktober 2011
    Beiträge:
    1.757
    Ort:
    Niederrhein
    Werbung:
    Das kannst du doch gar nicht beurteilen (ich auch nicht). Es ist nicht unsere Aufgabe, das zu werten. Und zwar aus einem ganz einfachen Grund: Wir sollen unsere Energie nicht in Dinge setzen, die wir nicht wollen. Es gibt soviel Leid auf der Welt, weil sich so viele Menschen mit dem Gedanken an Leid, Hass, Neid, Krieg, Armut etc. beschäftigen. Es gibt doch soviele andere Dinge, an die man denken kann und sie verwirklichen möchte.
    Nimm also diese Kinder - Glaube, Hoffnung, Liebe - (es sind noch nicht deine Kinder) ernähre und behüte sie, damit sie wachsen können. Über dich in Vergebung und vergib auch dir, wenn du mal wieder geurteilt hast.

    Dazu fällt mir eine Geschichte ein: Ein Mann beneidete seinen neuen Nachbarn. Der hatte sich ein pompöses Haus hingesetzt und ein Luxusauto stand vor der Tür. Seine Frau hat er auch schon ein paar mal gesehen, eine hübsche freundliche Frau. Oh, wie beneidete er diesen Mann, wie gerne hätte er damit getauscht. Eines Tages sah er, wie der Mann ein kleines Mädchen zu seinem Auto trug. Ein anderer Nachbar kam dazu und sagte: Eine traurige Geschichte, das Kind hat nie Laufen gelernt und jetzt gibt man ihr höchstens noch 6 Monate.

    LG Floo :)
     

Diese Seite empfehlen