1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Wo/wie "beginnt" verfluchen?? / Definition???

Dieses Thema im Forum "Magie" wurde erstellt von Kaffeegeist, 12. Januar 2005.

  1. Kaffeegeist

    Kaffeegeist Neues Mitglied

    Registriert seit:
    25. Dezember 2004
    Beiträge:
    27
    Ort:
    Germany
    Werbung:
    Hoffentlich wurde das Thema nicht schon Xmal behandelt...
    Ich habe mich noch nie mit Flüchen/Magie oder dergleichen beschäftigt... Aber wenn ich ich mir so die Geschichten dem Thema durchlese wird mir echt mulmig zumute!!! :escape:

    Gestattet mir dehalb ein paar völlig naive Fragen: Kann man jemanden auch verfluchen, ohne dass man Gabeln kreuzt, Opfer bringt oder irgendwelche (Insider-) Zaubersprüche murmelt??

    Es macht mir deshalb Angst, weil ich selbst (manchmal wirklich) leider zu emotional reagiere und es da schon mal passieren kann, dass mein Temperament mit mir durchgeht, ich demenigen Dinge wünsche, die man eigentlich niemandem wünscht.
    Habe leider aus Wut schon einigen Menschen (von den ich allerdings bis auf eine noch nicht mal den Namen kannte, es handelte sich nie um ehemalige Lover o. ä.) böse (schimpf mit mir selbst!!!) Sachen an den Kopf geschmissen, die ich mir in dem Moment auch vorgestellt habe und mich selbst darüber gefreut habe...
    Das fing meistens mit wüsten Beschimpfungen an und endete mit Sätzen wie "Ich hoffe, dass Du bald stirbst" oder "ich will dass Du verre... und dann auf dein Grab sch..., du..." Und dass ist noch ziemlich das harmloseste. Ich hoffe doch, dass man so niemanden verfluchen kann, oder? Bitte beruhigt mich!!! Es kommt halt manchmal über mich, beispielsweise, wenn jemand nach meinem geliebten Hund getreten hat, ein anderes Mal wurde ich belästigt (dem gönne ich es wirklich). Bitte nicht verteufeln, bin bestimmt kein schlechter Mensch (hoff ich doch).

    Fühl mich gerade ziemlich schlecht, je mehr Gedanken ich mir darüber mache.
    Kann man nur mit Worten jemanden verfluchen??? Und wo fängt ein Fluch an???
     
  2. Inti

    Inti Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    8. Juli 2004
    Beiträge:
    12.236
    Ort:
    Nordhessen
    Hat er einen Anfang? Deine emotionale Entladung hat auf jeden Fall einen Auslöser, ob das nun auch die Ursache ist? Das was bei dir rauskommt ist auf jeden Fall nicht nur Luftschwingung, Töne und feuchte Tröpfchen. Es sind emotionale kanonaden, die wirken natürlich auf andere Seelen, so was passiert aber laufend, auch von Menschen die das nur unter vorgehaltener Hand machen und dann ist das schlimmer, weil man damit schlechter umgehen kann. Mach dir keine Sorgen, aber beobachte dich und deine Reaktionen, wo kommen sie her, wiso sind sie so stark etc. wie kannst du einen Einfluß darauf bekommen, und sie in eine Richtung verändern die du willst?
    Liebe Grüße inti
     
  3. Helios

    Helios Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    18. Oktober 2004
    Beiträge:
    999
    Ort:
    Graz
    es kommt drauf an wie die leute das sehen, die du so beschimpfst....normalerweise geht das net sooo einfach, denn sonst wäre jeder einzelne mensch der ganzen welt verflucht, weil du 180% schon mal jeder mensch beschimpft wurde....also nicht in die hosen machen, so verfluchst du keinen :rolleyes:
     
  4. Asathiel

    Asathiel Mitglied

    Registriert seit:
    15. Juni 2004
    Beiträge:
    598
    Ort:
    Nähe Hamburg / Germanien
    für mich beginnt es da, wo etwas "negatives"(dual und eine frage der persönlichen bewertung) vom absender zum empfänger überspringt. egal, ob es dem ansender bewußt ist.

    ist eine sehr, sehr weitgefaßte definition. sie trägt aber dazu bei, auf das zu achten, was man in die welt hinaussendet.
    das unbewußte der menschen ist sehr sensibel. und mit allem verbunden. "negative" gedanken/emotionen über jemanden erreichen diese auch. nur sind die wirkungen nicht immer spürbar oder gravierend. es kann sich aber sammeln.

    ich seh das positiv: man hat die chance, verantwortung zu übernehmen, für seine "aus-strahlung". und verantwortung für sich selbst zu übernehmen, indem man das losläßt, was andere einem senden. ist ein gutes und für den eigenen weg wichtiges training der bewußtheit ... was geht raus, was kommt rein?
     
  5. Paolo

    Paolo Mitglied

    Registriert seit:
    10. März 2004
    Beiträge:
    894
    Ort:
    Stuttgart
    Huna, die Philosophie der Hawaiianer, fast den Begriff des Verfluchens sehr eng, und sie sind ein sehr glückliches Volk, bzw. waren es bis die Christen kamen.
    ChrisTina hier im Forum befragen!

    Liebe Grüße
    Paolo.
     
  6. romy_hexe

    romy_hexe Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    20. September 2003
    Beiträge:
    1.368
    Ort:
    Plauen/Sachsen
    Werbung:
    hallo Kaffeegeist

    Dr. Murphy hat in einem seiner Bücher (weiß nicht mehr genau ob "Macht des Unterbewußtseins" oder "Quelle ihrer Kraft") von einem hotelier geschrieben, dem über einen lagnen Zeitraum wüste Gedanken geschickt wurden, ohne das er es wußte. Mit seinem Hotel ging es immer mehr den Bach runter udn die geschickten Gedanken manifestierten sich immer mehr. bis der betroffene Hotelier sich eine "Gegenprogrammierung" für sich erstellte und sie ebenso über einen langen Zeitraum für sich anwandte. Danach ging es wieder besser.

    Ich denk wenn es sich beim anderen manifestieren soll, steht am Anfang Vorsatz und die Konzentration darauf. Egal ob das jetzt in Form eines Rituals oder in Form von Gedanken über einen langen Zeitraum ist. Nur so ein kurzer Ausbruch wie von Dir beschrieben wird sich nicht manifestieren können, jedenfalls nicht beim anderen. Im Grunde schadest Du Dir da ja eh selber mit, denn das Unterbewußtsein kann nicht unterscheiden/erkennen, daß die Programmierungen nur für andere gelten sollen.

    Alles Liebe
    Romy
     
  7. donjuanita

    donjuanita Mitglied

    Registriert seit:
    6. Januar 2005
    Beiträge:
    60
    Ort:
    Nürnberg/DE
    Hallo, also so wie ich aus sicherer Quelle erfahren habe gibt es zwei verscheidenen Arten von Flüchen, einmal den emotionalen und einmal den ritualisierten Fluch.
    Also, der emotionale wirkt folgendermaßen: Wenn ein Fluch bzw. eine Verwünchung mit absoluter Intensität und voller Hass ausgesprochen wurde, und zufälligerweise gard ein Däämon in der Nähe "rumschwirrt" der diese starke Energie abfängt, dann wirkt der Fluch. Natürlich haben wir alle schonmal Leute beschimpft und ihnen schlechtes gewünscht, aber nicht jedesmal mit der gleichen Intensität und nicht jedesmal war ein negatives Geistwesen gleich da, der zufällig diese Energie abfingt. Also, das heisst es gibt allgemein Menschen die durch bloße Karft der Gedanken, Dinge bewirken können-positives wie negatives, vor allem auch Menschen mit medialen Fähigkeiten. dabei sollte beachtet werden, dass es einige Menschen gibt die mediale u.ä. Fähigkeiten haben und garnichts davon wissen. Man sollte sich deshalb davor hüten, Dinge wie "Er/Sie soll verflucht sein", "Verdammt", "Er/Sie" soll die Pest kriegen", "... schreckliches soll ihm/ihr passieren" auszusprechen bzw. nur zu denken, denn es könnte eintreffen.

    Dann gibt es auch noch ritualisierte Flüche, Verwünschungen und Schadenszauber: Schwarz-Magisch, mit Sprüchen, Hilfsmittel (Puppen z.B.), etc.

    Zu beachten sein hier, dass ein emotionaler Fluch genauso stark wirken kann wie ein ritualisierter, kommt ganz drauf an wie stark der Hass, die Ausprache in dem Moment war. Außerdem gibt es bei den ritualisierten Flüchen auch solche und solche. Es gibt welche wo das Ritual sehr "einfach" und relativ einfallslos war, und krassere, EXTREM starke und schlimme. Also, wie gesagt, man muss auch bei denken und fühlen sehr aufpassen....
     
  8. AAtamoy AnA

    AAtamoy AnA Mitglied

    Registriert seit:
    31. Oktober 2004
    Beiträge:
    168
    Ort:
    CUXHAVEN
    :schaukel: Moin!!
    Verletzter Stolz, gekränkte Eitelkeit, wer kennt das nicht!
    Solche Gedanken kenne ich auch, is´lange her.
    Glaube mir, alle, die ich damals " verflucht " habe, erfreuen sich bester Gesundheit.
    Rache, Hass usw. gehören dazu.
    Ich, für meinen Teil bin LIDU - Arbeiter.
    Ich arbeite mit dem Licht und der Dunkelheit zusammen.
    Akzeptiere deine Dunkelheit, ist ein Weg, sie zu verstehen.
    Liebe dich für ALLES WAS DU BIST. Ähnlichkeit mit ALLES DAS WAS IST ist beabsichtigt.
    Ich liebe es mächtig sauer zu sein, ist so lebendig.
    Ich liebe es mächtig lieb zu sein, ist so entspannend.
    Flüche......hihi wie lustig :schaukel: :banane: :schaukel:

    mlG

    AAtamoy AnA :banane:
     
  9. Wendezeit

    Wendezeit Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    19. März 2004
    Beiträge:
    2.467
    Ort:
    NRW
    Kann ich absolut zustimmen :schaukel:
     
  10. donjuanita

    donjuanita Mitglied

    Registriert seit:
    6. Januar 2005
    Beiträge:
    60
    Ort:
    Nürnberg/DE
    Werbung:
    Wie ich oben geschrieben habe, tun wir alle oft anderen schlimmes wünschen, wie ich SCHON MAL sagte, bewirkt das nicht gleich einen emotionalen Fluch. Ich habe geschrieben, was da alles zusammen kommen muss, damit die Verwünschung wahr wird. Abhängig von der Stärke, wieviel Kraft WIRKLICH hinter diesem Wunsch steckt UND dann muss es auch noch gleichzeitig ein negatives Geistwesen abfangen...

    P.S.
    Ich finde auch immer alles lustig, was ich nicht verstehe und/oder von dem ich nichts weiß, weil ich z.B. nicht daran glaube, OBWOHL es in Wirklichkeit existiert ;-)
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen
  1. even
    Antworten:
    18
    Aufrufe:
    1.525

Diese Seite empfehlen