1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Wo liegt mein Problem...

Dieses Thema im Forum "Psyche & Persönlichkeit" wurde erstellt von alex84, 11. Dezember 2007.

  1. alex84

    alex84 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    5. Dezember 2007
    Beiträge:
    14
    Werbung:
    Ich hatte in meinem bisherigen Leben nie grössere Probleme, egal welcher Art.
    Ich bin psychisch sehr stabil, ruhig/gelassen und habe viel Geduld. Ich hab einen "normalen" gesunden Körper, bin intelligent und lerne schnell. In meinem Leben läuft alles "wie am Schnürrchen". Ich hab eine tolle Partnerin und einen coolen Job. Ich bin glücklich mit der Gesamtsituation!

    Soweit so gut... nur stosse ich immer an, wenn ich etwas in Richtung Meditation, losslassen, Gefühle erklären u.s.w. geht.
    Also der klischehafte "Frauenkram" kurz gesagt (was ich aber nicht so empfinde).

    Nun hab ich mich hier im Forum etwas durch die Themen und Rubriken gelesen, auf der Suche nach Leute mit ähnlichen "Blockaden" und musste feststellen, dass die Anzahl Dinge welche ich "tun sollte" oder die mir helfen könnten sehr zahlreich sind.
    Jetzt hab ich das Gefühl, nie vorwärts zu kommen, weil ich nicht weiss welchen Weg ich gehen soll. Weil ich ja 100 Sachen machen kann um diese Blockade zu lösen... aber welche passt für mich, welche ist die Richtig?!?

    Ich hab auch mit meiner Partnerin darüber gesprochen und Sie meinte, dass es an meiner mangelnden "Selbstliebe" liegt, also dass ich mich selber zu wenig gerne mag (was ich nicht so empfinde).
    Wenns denn nun so wäre... was kann ich da tun? Mir einen Rosenquarz umbinden und mir täglich sagen: "Ich mag mich, ich bin etwas Wert!" ?

    Oder bin ich vielleicht einfach nicht bereit für Meditation, Rückführungen und andere "seelischen" Dinge?

    Kurzum bin ich verwirrt .. ich denke ich seh den Wald vor lauter Bäumen nicht mehr.

    Vielleicht kann mir hier jemand helfen :confused:

    danke schonmal :)
     
  2. Anthego

    Anthego Mitglied

    Registriert seit:
    28. April 2007
    Beiträge:
    236
    Ort:
    Sursee
    Hallo Alex84,

    Du hast weder ein Problem noch eine Blockade! Es ist im Moment Dein Gefühl, welches Dir etwas zeigen möchte und Dein Verstand es immer wieder abtut und Dir eine Tür zu macht. Jetzt oder anders Du beschreibst zwar wie schön bei Dir alles ist und Du meinst auch das alles ok ist, bis auf....... Doch in dem was Du schreibst liegt auch ein Teil Resignation - wem willst Du was beweisen? oder wem willst Du gefallen?
    Du hast Deine Gefühle, doch Du verstehst im Moment die Sprache nicht. Du hast Deine Medialität, doch es ist bei Dir noch nicht soweit es zu erkennen. Deine Zeit kommt erst ab März 2008 - lasse Dich bis dahin treiben und spüre und höre auf Deinen Körper und seine Aussagen.

    Herzlichst
    Anthego
     
  3. alex84

    alex84 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    5. Dezember 2007
    Beiträge:
    14
    Hi Anthego

    Danke für deine Antwort!

    Ich will weder jemandem gefallen noch jemandem etwas beweisen.. ausser vielleicht mir selber. Aber ich würde es eher so formulieren; Ich weiss, dass es noch mehr gibt was zu mir gehört und will das kennenlernen.

    Nun würde mich noch interessieren, woher die Zeitangabe März 08 kommt bzw. woher weisst du das? Sorry, aber ich treib mich nicht oft auf Esoterik Seiten rum und kenn mich da nicht sonderlich aus.

    Wenns denn so wäre, würd ich mich freuen... besser als März 2028 :stickout2

    >> Du hast Deine Gefühle, doch Du verstehst im Moment die Sprache nicht.

    Das hast du schön gesagt, so ähnlich drück ich das auch immer aus *g*
     
  4. Anthego

    Anthego Mitglied

    Registriert seit:
    28. April 2007
    Beiträge:
    236
    Ort:
    Sursee
    Hallo alex84,

    Danke für deine Antwort.
    Ich will weder jemandem gefallen noch jemandem etwas beweisen.. ausser vielleicht mir selber. Aber ich würde es eher so formulieren; Ich weiss, dass es noch mehr gibt was zu mir gehört und will das kennenlernen. Nun, wenn es so ist, dann habe ich mich wohl getäuscht......

    Nun würde mich noch interessieren, woher die Zeitangabe März 08 kommt bzw. woher weisst du das? Sorry, aber ich treib mich nicht oft auf Esoterik Seiten rum und kenn mich da nicht sonderlich aus.Ja, es gibt Menschen, die erhalten mehr Informationen oder anders Informationen die in keiner Zeitung stehen. Bis März 2008 öffnen sich drei Energietore, die die Schwingung der Erde erhöhen und dieses führt aber auch dazu, dass die Menschen mehr nach dem Sinn fragen oder auch mehr nach den Dingen, die dahinter stehen. Von Deiner Energie sieht es so aus, dass Du bereits auf dem neuen Wegbelag bist, doch bisher bist Du noch zusehr verkopft und in dem alten Bild der Realität gefangen. Dieses löst sich bei Dir aber auf udn das dauert noch ein paar Monate.

    >> Du hast Deine Gefühle, doch Du verstehst im Moment die Sprache nicht.
    Das hast du schön gesagt, so ähnlich drück ich das auch immer aus

    Siehst Du und wie wäre es, wenn Du anfängst jetzt eine neue Sprache zu lernen?

    Herzlichst

    Anthego
     
  5. alex84

    alex84 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    5. Dezember 2007
    Beiträge:
    14
    Aha, so ist das.

    Dann hoffe ich mal das du Recht hast und die neue Sprache nicht zu schwierig ist :)

    Das ich zu verkopft denke/lebe weiss ich schon... und daran will ich auch etwas ändern. Wenn mir von "Aussen" geholfen wird ist das natürlich toll.

    >>Von Deiner Energie sieht es so aus, dass Du bereits auf dem neuen Wegbelag bist...
    Und "meine Energie" spürst du, wenn du meine Postings liest?
     
  6. Anthego

    Anthego Mitglied

    Registriert seit:
    28. April 2007
    Beiträge:
    236
    Ort:
    Sursee
    Werbung:
    Hallo alex84,
    der einzige der die neue Sprache schwierig macht bist Du. Schön auch, dass Du etwas ändern willst für Deine Verkopfheit, doch "will ich auch etwas ändern" ist nur eine Beschreibung, eine Erklärung, aber noch kein richtiges wollen und kein anfangen. In dem Moment wo Du von innen heraus sagst, "Jetzt oder heute am 14.12. fange ich an das und das zu ändern" passiert nichts. Bis dahin sind es nur Absichtserklärungen aber keine Tatenbestimmungen. Und, von aussen bekommst Du nur Hinweise, den Rest darfst Du machen. Ja, die Gabe habe ich - über Texte Menschen energetisch wahrzunehmen, was ich auch bei der Fernheilung einsetze.

    Herzlichen Gruss
    Anthego
     
  7. alex84

    alex84 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    5. Dezember 2007
    Beiträge:
    14
    ich wollte damit auch nicht sagen: toll, jetzt brauch ich nurnoch bis im märz zu warten und dann erledigt sich alles von selber.

    Das "anfangen etwas zu ändern" ist leichter gesagt als getan.

    Ich weiss garnicht so recht wie und wo ich anfangen soll...

    PS: Anthego, du sagst Bescheid, wenn ich zu viel frage, gell ;)
     
  8. Anthego

    Anthego Mitglied

    Registriert seit:
    28. April 2007
    Beiträge:
    236
    Ort:
    Sursee
    Hallo alex84,

    Du lieferst ja schon ein Beispiel.Das "anfangen etwas zu ändern" ist leichter gesagt als getan. schreibst Du, doch Du bist der Einzige der das schreibt und denkt. Es ist ein Muster, welches wir Menschen in uns haben, in der Sprache alles negativ auszudrücken. Wer hält Dich davon ab, Dich wertfrei und ohne Gedanken an das was kommt hinzusetzen, eine Zeit in Gedanken zur Ruhe zu kommen und dann zu sagen: "... so, ab dem 14.12. ändere ich mein Leben!" hmmm.... niemand. Und, es ist doch sehr einfach. Nur der Kopf arbeitet dann wieder uns sagt, was machst Du denn da, Deine Muster, Deine Gewohnheiten, die Sicherheit, die Bequemlichkeit - alles ändert sich, willst Du das? Und dann folgt der Mensch ganz brav uns sagt: Das "anfangen etwas zu ändern" ist leichter gesagt als getan.
    Es ist auch egal wo Du anfängst, wichtig ist eine Entscheidung des Anfanges zu treffen - mehr nicht.

    Herzlichst
    Anthego
     
  9. alex84

    alex84 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    5. Dezember 2007
    Beiträge:
    14
    also meinst du, wenn ich mir vornehme etwas zu ändern, ohne konkrete vorstellung WAS, ändert es schon etwas.
     
  10. Anthego

    Anthego Mitglied

    Registriert seit:
    28. April 2007
    Beiträge:
    236
    Ort:
    Sursee
    Werbung:
    Ja, ich finde Deine Frage gut, denn sie zeigt, dass Du noch zu sehr im Kopf bist. Macht nichts, denn Du hast Di ja erst jetzt entschieden etwas zu ändern. Unser Körper, unsere Seele und alles was damit zusammenhängt funktioniert auf einem Energieprinzip, so ala plus und minus. In dem Moment wenn Du Dich von innen mit dem ganzen Willen entscheidest das Du was ändern willst, fängt es bereits an. Auch jetzt bereits da Du in meinem Energiefeld bist, Du merkst es noch nicht, aber ich und Du arbeitest bereits - ändert sich schon etwas. Auch ohne das Du weisst was und wann. Es ist die Realität und der Moment im Jetzt, der schon ein anderer ist als vor sechs Stunden. Jetzt kommt es auf Deine Intensität an und darauf, ob Du Dich wirklich dahin begeben willst, was Deine Bestimmung ist.

    Herzlichst
    Anthego
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen