1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Wie viel uns die Atomkartft wirklich kostet?

Dieses Thema im Forum "Gesellschaft und Politik" wurde erstellt von Shimon1938, 4. September 2009.

  1. Shimon1938

    Shimon1938 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    10. Oktober 2006
    Beiträge:
    16.733
    Ort:
    Witzenhausen/Hessen in BRD
    Werbung:
    Auf 258 Milliarden (!) Euro beziffert eine Studie im Auftrag von Greepeace die reale Höhe der staatlichen Atomsubventionen

    Die bisher feststehenden Kosten der Förderung der Atomenergie in Deutschland belaufen sich auf 258 Milliarenden Euro. Zu diesem ergebnis kommt eine Studie des Forums Ökologisch-Soziale Markwirtschaft, die von der Umweltorganisation Greenpeace in Auftrag gegebn wurde um die realen Kosten der atomkraft offenzulegen. Die Bundesregierung habe die Höhe der Subventionen lediglich auf 200 Millionen beziffert.
    Dier in der studie ermittelte bGesamtsumme umfasst die realen Fördermittel von 165 Milliarden Euro bis 2008, die sich wiederum aus direkten Finazhilfen des bundes wie forschungsförderung, Kosten für den Betrieb der endlager Asse II und Morsleben oder die stillegung der ostdeutschen Atommeiler zusammensetzen. Hinzu kommen noch bereits heute bekannte zukünftige Kosten von mindestens 92,5 Milliarden Euro.
    Doch auch hierbei sei noch nicht das ganze Bild erfasst, sagte Sebastian Schmidt vom Forum Ökologisch-Soziale Marktwirtschaft. Die realle Summe dürfte serh viel höher liegen, da in diesem Betrag die externalisierten Kosten noch nicht eingerechnet sind. (Dazu gehören etwa Krankheiten der in unmittelbARE nähe eines Atomkraftwerkes lebenden Menschen, der Degradierung der Umwelt oder die fehlende Haftung der Betreiber im Falle eines Atom - Gaus. Die exakte Bestimmung dieseer letztgenanten Kosten ist jedoch zu schwierig.

    (Ich weiss sehr wohl, dass auch hier in Forum wie in der Bundespolitik einige Menschen gibt, die zu wissen behaupten, dass die Atomkraft die "umweltfreundlichste und billigste" Energiequelle sei, die wir bisher haben...Diese Behauptung sin aus der Luft gegriffen und grundfalsch, weil die wahren Kosten der Atomenergie nicht erfassen. weil es zu befürchten ist, dass ein schwarz - gelbe Koallition in Deutschland ein "Austiueg-aus dem Ausstieg" betreiben wird und das ohne zu wissen was mit Asse geschen wird, habe ich diesen Daten rescherschiert. Wer also bei den nächsten Wahlen für schwarz-gelb stimmt, ist leider nicht nur für die mögliche Erhöhung der Merhrtwetrsteuer sondern auch für die weiterbetrieb von Schrottreaktoren verantwortlich.)


    Shimon
     
  2. Darkness

    Darkness Neues Mitglied

    Registriert seit:
    15. Juli 2009
    Beiträge:
    1.511
    Ort:
    Tief unter der Erde
    Besser investiert als in Greenpeace......weil die glauben auch noch immer das ihre Demo- Boote mit Luft &Liebe fahren......verlogenes Pack!
     
  3. Akwaaba

    Akwaaba Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    5. März 2006
    Beiträge:
    4.451
    Jetzt weiß ich, warum ich mit Dir nicht spielen durfte.... :D
     
  4. Akwaaba

    Akwaaba Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    5. März 2006
    Beiträge:
    4.451
    1) Peanuts
    2) Peanuts
    3) Peanuts
     
  5. Darkness

    Darkness Neues Mitglied

    Registriert seit:
    15. Juli 2009
    Beiträge:
    1.511
    Ort:
    Tief unter der Erde
    Ist doch wahr........!
     
  6. Akwaaba

    Akwaaba Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    5. März 2006
    Beiträge:
    4.451
    Werbung:
    Dass ich mit Dir nicht spielen durfte, jo ...
    Ansonsten... Nö
     
  7. SammyJo

    SammyJo Guest



    Genau,

    ich würde diese offenbar mit Hirnnervenimpulsweiterleitungsstörungen Versehenen gerne mal in ein Endlager schicken und dort ein bißchen aufräumen lassen. Dummerweise ist die Sache mit dem Endlagern immer noch nicht wirklich geklärt, wer da mal reingeguckt hat, wird in (albtraumhaftes) Staunen versetzt werden.

    :rolleyes:
     
  8. Silverhawk

    Silverhawk Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    25. September 2008
    Beiträge:
    1.597
    Ort:
    VL


    oder er wird "strahlen" vor Freude(?). :)

    Naja,

    der einzige Trost das auch für die Atomkraft mal die Ressourcen ausgehen werden.


    Erz und so......
     
  9. Akwaaba

    Akwaaba Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    5. März 2006
    Beiträge:
    4.451
    Der Albtraum eines Albträumers ist die Rolle des Plutoniumräumers...
    Es ist nicht nur katastrophal, wie die Fässä dort reingeplumpst oder einfach mit Salz zusammengeschoben werden, noch viel katastrophaler ist die geologische Unsicherheit, die bisher alle eingerichteten oder noch geplanten "Endlager" aufweisen.
    Die Konsequenz ist, dass irgendwann ein "Leck" entstehen MUSS und die Strahlebrühe in den Lebenskreislauf kommen wird.
    Da helfen noch so viele Milliarden nicht und es ist zu bezweifeln, ob Trillionen es tun würden....

    Insofern: Ein Endlager war noch NIE eine Endlösung, zumindest nicht auf diesem Planeten solange er noch bewohnbar ist. So´n Mist...
     
  10. Akwaaba

    Akwaaba Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    5. März 2006
    Beiträge:
    4.451
    Werbung:
    Leider kein Trost, denn U-Resourcen gibt es mehr als derzeit in der Öffentlichkeit gehandelt werden und wenn die verbraucht sind, dann ist es eh schon längst zu spät... Leben abgemäht...
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen