1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Wie vergeben?

Dieses Thema im Forum "Allgemeine Diskussionen" wurde erstellt von faith1982, 10. September 2008.

  1. faith1982

    faith1982 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    11. August 2008
    Beiträge:
    16
    Werbung:
    Hallo Zusammen,

    ich habe eigentlich zur Zeit nur ein "ernsthaftes" Problem:
    Vor einem halben Jahr hat sich mein Exfreund von mir getrennt - wegen einer Anderen!
    Ich weiß, dass diese Person sich zwischen uns "gedrängt" hat und ganz sicher nicht ganz "fair" gewesen ist.
    Ich habe das Problem, dass ich diese Person hasse, obwohl ich sie nicht mal kenne! Aber wenn ich nur von ihr höre oder ein Foto sehe, steigt ein starker Hass oder Wut in mir auf.

    Ich überlege, ob ich dieser Person "vergeben" sollte. Ich weiß aber nicht mal, ob ich das ernsthaft will und kann, ich merke aber, dass mich diese negativen Gefühle doch belasten....

    Was meint Ihr? Hilft "Vergebung"? Oder habt Ihr einen anderen Tipp?
     
  2. believe

    believe Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    20. Februar 2008
    Beiträge:
    12.428
    Ort:
    Ungefähr .... hm .... hier

    Hallo, Faith!


    Es nützt nichts, sich Vergebung einfach so vorzunehmen. Der Hass und die Wut sind da und müssen aufgelöst werden. Das kriegt man ganz gut hin, indem man immer wieder reinspürt und es akzeptiert, dass solche Gefühle nun auch mal zum Leben gehören!


    Liebe Grüße

    believe :)
     
  3. lichtbrücke

    lichtbrücke Guest

    Hallo faith1982

    Mag sein, dass "sie" sich zwischen euch gedrängt hat, es lag aber an deinem Partner, dieser Versuchung (ich sag das jetzt mal so) nachzugeben oder ihr zu widerstehen ---> freier Wille. Dein Exfreund hat es zugelassen, also müsstest du ihn "gerechterweise" genauso hassen. ;) Ein Partner ist kein Besitz (*sie* hat *ihn* mir weggenommen).

    Ich will jetzt nicht von Vergebung schreiben, möglicherweise ist es noch zu früh bzw. gehören diese Wut- und Hassgefühle zu deiner Trauerarbeit. Dann akzeptiere sie als vorhanden. Sobald du deinen Exfreund los - *sein* - lässt, verschwinden vermutlich auch Wut und Hass. Natürlich kannst du diesen Prozess auch unterstützen, indem du mental mit deinem Exfreund sprichst und sagst "ich lasse dich los, wünsche dir Glück und Frieden auf deinem Weg" (z.B.). Wenn du ihm positive Gedanken nachschickst, ist es für dich selbst sicher besser, als bei Wut und Hass.

    Ich wünsche dir viel Kraft. :)

    Liebe Grüsse

    lichtbrücke
     
  4. azira

    azira Mitglied

    Registriert seit:
    6. Juli 2008
    Beiträge:
    587
    Ort:
    lBaden wuertemberg
    Hallo Faith 1982
    Ich glaube, die Erfahrung hat fast jeder von uns schon gemacht. Schade fuer die Energien,die Du da reinsteckst aber ich glaube es braucht noch etwas Zeit bis Du Deine Wut und den Zorn loslassen kannst. Irgendwann kommt die Zeit, wo Du verzeihen kannst.
    Bis dahin lass Dir alle Zeit die Du brauchst.
    Liebe Gruesse Kathrin
     
  5. Eristda

    Eristda Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    22. März 2008
    Beiträge:
    5.308
    Ort:
    Coburg
    Wenn dein Freund dich wegen einer Anderen verlassen hat, dann war die Andere - für ihn - besser als du.

    Ein fairer Wettkampf trat auf.

    Der Verlierer gratuliert dem Sieger! ;)
     
  6. faith1982

    faith1982 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    11. August 2008
    Beiträge:
    16
    Werbung:
    Danke für Eure Antworten. Ich muss wohl einfach akzeptieren, dass dieses Gefühl aktuell vorhanden ist. :/
     
  7. Ninja

    Ninja Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    23. Juni 2004
    Beiträge:
    5.672
    Ort:
    Salzburg
    ***Thema verschoben***

    LG Ninja
     
  8. Lightning

    Lightning Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    8. März 2008
    Beiträge:
    1.385
    Ort:
    Wildeshausen, Nähe Bremen
    Vor allem, nicht nur gucken und sagen "okay, der Hass ist da" sonder raus damit. Mache machen aus ihrem Kissen "Kleinholz", andere nehmen einen Sandsack und sowas wie Bäume anschreien soll auch manchmal ganz entspannend sein... Nicht runterschlucken und auch nicht einfach stehen lassen. Was ist hinter dem Hass und vor allem: Warum triffst Du diese Situation?

    Vergeben kommt erst danach. Bis dahin ist es der Versuch, etwas Frieden zu finden. Eine gute Absicht aber wie Du merkst, reicht schon der Name oder das Foto...

    Gruß
    Lightning
     
  9. Feuerpferd2

    Feuerpferd2 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    6. September 2008
    Beiträge:
    97
    Mir ging es ähnlich, nur hat sich niemand in eine Beziehung eingemischt, sondern mir ist ein netter Mann von einer "Tussi" weggeschnappt worden, obwohl ich ein ganz gutes Gefühl für ihn hatte.

    Mir hat es aber sehr geholfen, dass ich ihre Herkunft "studiert" habe und einiges dazu herausgefunden habe; es muss ihr einmal sehr schlecht ergangen sein.... Aus diesem Grund suchen Frauen sich als Partner den sie zwar nicht lieben, sondern der Geld hat.

    Noch im Frühsommer habe ich totale Aggressionen gehabt, weil ich mir ja die Schuld gab, weil ich meinte, dass ich einfach zu langsam gewesen sei. Diese Aggressionen habe ich aber mittlerweile abgearbeitet, weil .... ich letztendlich zu dem Schluss gekommen bin, dass der Mann entweder gut zu der Tussi passt (weil er selber nicht ganz dicht ist) oder selber schuld ist, wenn er sich so eine Tussi nimmt, die nur sein Geld mag und verwöhnt werden will ... und er so dumm ist, dass er es nicht merkt.

    Entweder will man im Leben glücklich sein, dann kann man das nur erreichen, wenn man sich gegenseitig liebt, oder man "nimmt" sich einen Partner, weil derjenige reich ist/ Macht hat/ oder (wie viele Frauen) einfach schön ist.

    Für mich persönlich zählt jedoch das alles nicht, nur die Liebe ist wichtig!!! Geld, Macht und Schönheit bringen Dir später nichts, das kannst Du Dir nicht "mitnehmen", wenn man sterben muss. Wichtig ist, dass man hinterher sagen kann, dass man ein glückliches Leben hatte!!

    Ich denke womöglich solltest Du es zuerst auch aufarbeiten, vielleicht fragst Du Deinen ehem. Partner, was er an Ihr so besonders findet?? Ich würde niemanden blind vergeben, weil schließlich gehören zu einer Beziehung zwei dazu; d.h. Dein ehemaliger Partner ist ja auch "schuld", dass er es überhaupt (!!) zugelassen hat, und Dich gehen lies.

    Weiters wäre es interessant, wie lange die beiden schon beisammen sind; ... zumeist geht eine Beziehung nach rd. 4 Monaten auseinander, weil man erkennt, dass man nicht zusammenpasst, trotz der anfänglichen rosaroten Brille(n).
     
  10. Ruhepol

    Ruhepol Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    20. März 2007
    Beiträge:
    11.875
    Ort:
    An der Nordsee
    Werbung:
    Vielleicht solltest du dich weniger auf sie, als auf dich selbst und das Gefühl das sich da in dir breit macht konzentrieren.

    Warum, oder besser gesagt wofür hasst du sie?
    Wieso sie und nicht ihn?
    Was löst sie, ihr Anblick oder der Gedanke an ihre Person in dir aus, welche deine Schwächen/Makel/o.ä. hält sie dir indirekt vor Augen?

    Hass oder Wut auf deinen Ex-Freund könnte ich ja noch nachvollziehen, da ist sicher eine Menge Enttäuschung und Verletzung, denn er hat ja schließlich beschlossen dich zu verlassen. ER, nicht sie!

    Es ist sicher falsch sie zum Sündenbock zu machen, bzw. ihr die Schuld für das Zerbrechen dieser Verbindung zu geben, aber es ist die einfachere Variante, da es immer leichter ist sich als Opfer zu sehen, statt als aktiver Teil einer Partnerschaft, der mit Sicherheit auch dazu beigetragen hat, dass sie nicht aufrecht zu erhalten war.

    Dass diese Beziehung kaputt ist liegt an dir und deinem Ex-Freund, an sonst niemandem, denn es war ausschließlich eure Beziehung und nur ihr hattet die Möglichkeit sie weiter zu führen oder zu beenden.

    LG, Ruhepol
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen