1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

WER sagt das wir MENSCHEN mit einem Göttlichem Kern sind ???

Dieses Thema im Forum "Religion & Spiritualität" wurde erstellt von KleineHummel, 4. September 2011.

  1. KleineHummel

    KleineHummel Neues Mitglied

    Registriert seit:
    20. Juli 2011
    Beiträge:
    518
    Werbung:
    WER sagt das wir MENSCHEN mit einem Göttlichem Kern sind ???
    Sind wir nicht in Wahrheit alle "SEIN" ?
    Sind wir nicht vielmehr "SEIN" mit einer selbst gemachten HÜLLE...um uns auf der Illusion (ERDE) zu erfahren, zu fühlen...
    Also fange an dein EGO aufzulösen und ERLEBE, ERFAHRE die WAHRE FÜLLE mit deinem WAHREN SEIN
    schmeiße alle Konzepte über Bord, denn in Wahrheit gibt es nur DICH, "SEIN".​
     
    Christall gefällt das.
  2. marlon

    marlon Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    27. August 2008
    Beiträge:
    2.573
    ...es sagt unser Wunschdenken, die Reste des verlangens nach mehr Schein als zu Sein.
     
  3. hirschkäfer

    hirschkäfer Mitglied

    Registriert seit:
    10. Februar 2016
    Beiträge:
    75
    Also gibts nur mich, mein?
     
  4. Inti

    Inti Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    8. Juli 2004
    Beiträge:
    12.236
    Ort:
    Nordhessen
    Der Kern ist die Mitte der Nuss, warum sollte im Kern das göttliche SEN sein, aber in der Hülle nicht? Aus was besteht denn dann die Hülle? Mag sein dass die Illusion ist, aber sie ist trotzdem real, da erlebbar.

    Was ist "Wahrheit"? Das was IST, das IST und dieses ist das Sein - ist das ALLES?

    Wie haben wir uns die "Hülle" denn gemacht? Sind wir Schöpfer der physischen Welt (denn dies ist ja unsere Hülle)?

    Die Fülle liegt in der Hülle und ohne Hülle keine Füllle - erst die Hülle eines Hauses ergibt den Sinn des Hauses - ohne Mauern (Hülle) kein Haus. Ohne Füllhorn keine Füllung (Laotse)

    ganz genau


    LGInti
     
  5. Syrius

    Syrius Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    10. August 2009
    Beiträge:
    5.159
    Ort:
    Schweizer Mittelland
    Nein, sind wir nicht!

    Der göttliche Funke in uns gibt uns die Willensfreiheit und Kreativität - was dem "Sein" als solches nicht innewohnt.
     
    Ruhepol gefällt das.
  6. hirschkäfer

    hirschkäfer Mitglied

    Registriert seit:
    10. Februar 2016
    Beiträge:
    75
    Werbung:
    - unser Sein ist allerdigs das menschliche Sein. Was ist denn deiner Meinung nach das ""Sein" als Solches"? Irgendetwas von uns Getrenntes? Sind wir nicht ein Teil davon?
     
  7. Inti

    Inti Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    8. Juli 2004
    Beiträge:
    12.236
    Ort:
    Nordhessen
    Genau - wovon sind wir Teil, woran haben wir Teilhabe?

    Wenn in uns nur ein Funke des Seins/Gottes wäre, was wäre dann der Rest von uns?

    LGInti
     
  8. Syrius

    Syrius Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    10. August 2009
    Beiträge:
    5.159
    Ort:
    Schweizer Mittelland
    Das ist nicht leicht zu definieren, was das Sein ist. Für mich eine reingeistige Angelegenheit.

    Wir stellen zwar fest, dass etwas ist - ein Baum zum Beispiel. Aber das Wesen seines Seins zu definieren fehlen uns einige Begrifflichkeiten.
     
    hirschkäfer gefällt das.
  9. Inti

    Inti Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    8. Juli 2004
    Beiträge:
    12.236
    Ort:
    Nordhessen
    Genau, so wie Gott auch rein geistig ist und alles physische, was aus ihm entstanden ist, ist nur scheinbar nicht-geistig.

    Das entscheidende Kriterium ist aber, dass Gott wesenhaft ist, während das "Sein" von einem physischen Standpunkt aus betrachtet, auch ohne Wesen auskommen kann.

    LGInti
     
    Syrius gefällt das.
  10. Ruhepol

    Ruhepol Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    20. März 2007
    Beiträge:
    11.858
    Ort:
    An der Nordsee
    Werbung:
    Wie genau muss ich mir das "Auflösen meines Egos" praktisch vorstellen, und was bleibt dann von mir?

    Tut mir ja leid, aber so eine Aussage halte ich für mindestens genauso blödsinnig wie "Wir sind Menschen mit einem göttlichen Kern".

    In meinem Ich (Ego) ist all das abgespeichert was mich und mein Sein überhaupt erst ausmacht. Mein Denken, mein Wissen, mein Charakter/Wesen und all die Erfahrungen die ich in diesem Leben sammeln durfte/musste.

    Was bliebe von mir übrig, wenn ich das "auflösen" würde?

    Ich verstehe immer nicht wieso Menschen anstreben irgendwie anders sein zu wollen, und sich nicht einfach mit sich anfreunden so wie sie sind und das Leben/das Jetzt genießen. Mir ist noch nie jemand ohne Ego begegnet, nur Menschen die an sich selbst und anderen rummäkeln und meinen jeder könne anders sein (weshalb eigentlich?) wenn er nur wolle.

    R.
     
    Zuletzt bearbeitet: 19. März 2016
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen