1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Wer kann mir helfen?

Dieses Thema im Forum "Gesundheit allgemein" wurde erstellt von asteria, 14. September 2007.

  1. asteria

    asteria Mitglied

    Registriert seit:
    14. Juni 2007
    Beiträge:
    93
    Ort:
    Salzburg
    Werbung:
    Hallo ihr Lieben,

    hab den ganzen Sommer schon ein "tierisches" Problem am Kopf meiner Kinder - die Läuse! Nach Waschen und den anderen nervenden Maßnahmen geht es ein bis 2 Wochen wieder, dann sind sie schon wieder da. Ich weiß, dass sie sie von anderen Kinder bekommen, was mich allerdings interessieren würde - gibt es auch bei solchen "Krankheiten" eine entsprechende seelische Botschaft?

    Danke für Eure Hilfe!

    alles Liebe Asteria
     
  2. Baer

    Baer Guest

    "Den Kopf voller Läuse" ist das nicht wie "Flausen im Kopf" ?? Komisch das bei uns auch meistens nur noch die Kinder Läuse haben früher ging das so weit ich weis durch alle Gesellschaftsschichten.
    Vielleicht haben deine Kinder etwas an sich was diese Tiere anzieht, eventuell ist ja das Blut zu süß oder so, ich würde mal bei einem Homöopathen anfragen ob es da nicht so ein Mittel wie Apis gibt das die Anfälligkeit ein wenig herunter schraubt. Die trinken ja so weit ich weis auch Blut dann würde ich mal entsäuern und auf jeden Fall B Vitamine nehmen. Ich habe von meiner Heilpraktikerin ein Natürliches Parasitenmittel bekommen, Hauptbestandteil ist Nelkenöl, damit habe ich dann endlich die lästigen Pilze los bekommen.
    Schau doch mal auf die Homepage http://www.gesundheitswink.de/produktediehelfen.htm
    Die kann man da bestimmt auch persönlich ansprechen.

    Ich hoffe du kriegst die kleinen Biester los.

    Grüße Bär
     
  3. Hallo asteria,

    Das scheint wohl das ewige Leid zu Schulbeginn zu sein, bzw. wenn sich neue Gruppen bei den Kindern bilden auch in der Kita.

    Aus den Klassen meiner Kinder höre ich auch jedes Jahr zu Schulanfang "Vorsicht Läuse im Umlauf". Die letzen Jahre sind wir selbst glücklicher Weise verschont geblieben.

    Bei den meisten Mitteln ist es leider so, dass nur die Läuse selbst abgetötet werden, aber deren Nisse (Läuseeier) nicht, deshalb muss die Anwendung dann nach 10 Tagen wiederholt werden.

    Mit Jacutin-Spray z.Bsp. erreicht man auch die Nisse.

    Zur Vorbeuge kann eine Basenkur tatsächlich sehr hilfreich sein.
    Mit Nelkenöl kommt man bei Läusen leider nicht weit.

    Wenn garnix hilft hat sich Haare färben (Blondierung mit Aufheller) auch schon bewährt.

    Gruß Elvira
     
  4. Reinfried

    Reinfried Guest

    Liebe Asteria!

    Das Problem hatten wir vor einigen Jahren, als die jünste Tochter meines LG im Kindergarten diese Biester aufgerissen hatte....es zog Kreise - nicht nur die Kinder, sondern auch die Großeltern, Cousinen, Cousins - ein paar Wochen später waren alle befallen. Es dauerte wirklich Monate, bis alle wieder clean waren und nicht der eine den anderen neu anstecken konnte.

    Bei immer wieder kehrenden Infektionen kommst Du nicht umhin, die Ansteckungsquelle rauszufinden (oft sinds die Großeltern, die meinen, SIE hätten diese Viecher sicher nicht, weil sie im Irrglauben leben, Läuse gingen nur auf ungepflegte Köpfe, und deshalb beim "Alle-müssen-mit-Gift-shampoonieren nicht mitmachen) und ausnahmslos jedes Kind im Freundeskreis zu untersuchen. In Kindergärten oder Schulen machen sie es oft so, dass Mütter freiwillig jeden Tag einen Sitzplatz bekommen und dort jedes Kind untersuchen - irgendwann kriegt man das durch diese "Läusepolizei" in Griff.

    Ich hab mir damals auch den Kopf über die seelische Entsprechung zerbrochen und das einzige, worauf ich gestoßen bin war die Tatsache, dass Läuse unter Affen z.B. einen sozialen Effekt haben: Das "Lausen" wird zwischen den Affen angewandt um sich gegenseitig davon zu befreien, es ist sozusagen eine Art Zuwendung, sich Kümmern um den anderen.

    So meinte ich, dass dies vielleicht die Ursache sein könnte - das Verlangen nach mehr Beachtung oder Zuwendung. Da diese Biester aber jeden befallen hatten, egal ob er nun ein Rädelsführer oder Wenig-Beachteter war, denke ich, dass das nicht zutreffen könnte.

    Generell kann man bei Parasiten von der Organsprache her davon ausgehen, dass der Betroffene sich schlecht wehren kann, zu nachgiebig ist, sich "aussaugen" lässt.

    Aber wie gesagt, Läuse befallen jeden, der mit ihnen in Kontakt kommt, die Dinger dürften sich offensichtlich nicht lange mit der Psyche des Opfers befassen. ;)

    Was einen gewissen Schutz bieten kann, ist Teebaumöl. Auf die Handflächen verteilen und dem Kind morgens über die frisierten Haare damit streichen. Stinkt sehr - aber die Biester mögen diesen Geruch genausowenig und gehen eher auf wohlriechende Köpfe.

    Und lange Haare nicht offen tragen, das hilft auch ein wenig.

    Liebe Grüße und toi, toi, toi
    Reinfried
     
  5. farfare

    farfare Mitglied

    Registriert seit:
    7. September 2007
    Beiträge:
    154
    im traum z.B. bedeuten die läuse auf innere unruhe und psychische belastung hin.

    liebe grüsse
     
  6. ifunanya

    ifunanya Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    12. August 2007
    Beiträge:
    1.004
    Ort:
    Berlin
    Werbung:
    Die wahrscheinliche seelische Entsprechung: Gibt Macht an andere ab, überläßt ihnen das Feld.

    Das positive Gedankenmuster: Liebevoll nehme ich meine Macht zurück und schalte alle Störungen ab.

    Zusammen mit dein Kindern mehrfach sprechen, morgens und abends.

    alles Liebe ifunanya

    Zusätzlich habe ich jeden Tag mit Teebaumöl die Haare gewaschen und auf ein paar Tropfen in die haare reinmassiert.
     
  7. Katze1

    Katze1 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    21. September 2005
    Beiträge:
    11.870
    Ort:
    Wien
    Super!
    Jetzt weiß ich endlich, warum so viele Kinder bereits in der Voksschule blondierte Haare haben! Und ich hab mich gewundert, wie verrückt die Eltern sind :D
     
  8. kaffesahne

    kaffesahne Mitglied

    Registriert seit:
    19. August 2006
    Beiträge:
    111
    Hallo Asteria,

    hier mal ein paar praktische Gedanken, das waren meine Fallen:

    Haare und Kleidung wurden behandelt, Handtücher auch.
    Hast du an die Bettwäsche gedacht?
    Auch die, die im Schrank neben der "verseuchten" gelegen hat?
    Die Handtücher, die neben den anderen lagen? Pullis?
    Weil man die Viecher ja doch ein paar Tage mit sich rumschleppt, ohne es zu bemerken..

    Die Fallen waren bei mir: Sessel und Sofalehnen und Autositze!
    Mit Jacutin spray habe ich es in den Griff bekommen..

    liebe Grüße
    Kaffesahne
     
  9. asteria

    asteria Mitglied

    Registriert seit:
    14. Juni 2007
    Beiträge:
    93
    Ort:
    Salzburg
    Also Danke ganz herzlich für alle Eure Tipps, ihr seit großartig!!!

    Die Reinigung, die ich jedesmal durchmache beinhaltet normalerweise Couch, Kuscheldecken, Stofftiere, Hängematte, Auto, Omas und vieles mehr - ich denke aber, dass man doch nie ausschließen kann, dass wirklich alle Kinder, mit denen sie in Berührung kommen, sich auch so pingelig wie ich darum bemühen, die Biester wegzubekommen. Offensichtlich mögen die auch nicht alle Köpfe - mein Freund z. Bsp., der bei jeder Waschaktion miteingeschlossen wird, ist noch nie betroffen gewesen :-(

    @Baer: Vitamin ist ein guter Tipp - das schadet nie!

    @Elvira-Yvette: Danke für den Tipp mit dem Spray, den werde ich mir sofort kaufen. Bei den neuesten Lausmitteln aber wird dazugesagt, dass die Nissen mit abgetötet werden.

    *grübel - grübel* - naja, so abwegig ist das wohl nicht, wenn ich ehrlich bin, besonders ich und meine ältere Tochter sind da schon sehr anfällig, immer bereit zu sein jedem zu helfen oder zumindest ein Ohr zu schenken. Vielleicht sollte ich lernen, mir das nicht immer alles so zu Herzen zu nehmen? Auch dass es in dieser Zeit eigentlich schon sehr turbulent zugeht, muss ich zugeben, vielleicht ist da doch mehr psychische Belastung als ich mir eingestehen will :confused:???
    Das würde auch zur Machtabgabe von ifunanya sehr gut passen, ich lasse mich unwillkürlich von jedem aussaugen - aber wie heißt es so schön - Erkenntnis ist der erste Weg zu Besserung, in diesem Sinne
    ein ganz liebes DANKE an alle! :kuss1:
    Asteria
     
  10. LiberNoI

    LiberNoI Guest

    Werbung:
    hmm
    also bei pflanzen nehm ich neem-öl extrakt
    das is sicher für die haut nichts schlechtes und die läuse sind immer gleich OFF (ja ich hab hald ein herz für tiere *g*)...
    ich weiß aber nicht ob menschenläuse dieses neem-öl standhalten oder nicht, da sie ja von anderen sachen leben wie blattläuse

    lg vom liber
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen