1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Welche Widerstände trage ich in mir?

Dieses Thema im Forum "Gesundheit allgemein" wurde erstellt von Berlinerin, 23. Juni 2008.

  1. Berlinerin

    Berlinerin Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    25. August 2007
    Beiträge:
    4.552
    Ort:
    Berlin - Charlottenburg
    Werbung:
    Hallo ihr Lieben,
    kennt sich jemand mit "Krankheit und deren Bedeutung" aus?
    Weil ich Heilung will, setze ich mich damit auseinander.
    Heute las ich was ganz tolles im Internet und kopiere es mal:

    Welche Widerstände trage ich also möglicherweise in mir, wenn ich folgende Probleme habe?
    - Ödeme auf den Stimmbändern/Heiser
    - Myome in der Gebärmutter
    - Zysten am Eierstock
    - Hexenschuß manchmal

    Vielleicht kann einer mit einer Idee helfen?

    Ich vermute vielleicht: Unterleib hat mit Weiblichkeit/Fraulichkeit zu tun, und Stimmbänder mit Gefühle nicht ausdrücken oder ausleben??? Keine Ahnung genau.
    DANKE
     
  2. Katze1

    Katze1 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    21. September 2005
    Beiträge:
    11.870
    Ort:
    Wien
    Hallo,

    du hast im Sakralzentrum Blockaden, die auch ins Halschakra ausstahlen. Hier sind die Themen Dualität, Beziehungen (Verwandte, Freunde, Partner, Arbeit ...) zu Hause sowie die Krativität und der Ausdruck dessen.
     
  3. Berlinerin

    Berlinerin Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    25. August 2007
    Beiträge:
    4.552
    Ort:
    Berlin - Charlottenburg
    danke, das wäre dann die Esoterische (New Age o.ä.) Sicht.
    Was wäre dann deiner Meinung nach die Heilmittel dazu?

    Würde mich wirklich auf eine Antwort freuen, dankesehr.
    Lieben Gruß
     
  4. La Dame

    La Dame Guest

    Liebe Berlinerin,
    hört sich nach einer Blockade als Frau (Kehle, Sakralchakra) an...

    möglicherweise ist Dein Atlas verschoben (s. Atlasprofilax, Beckenschiefstand, Kreuzschmerzen, Kopfschmerzen...) und die mit Prana/Chi und Durchblutung unterversorgte Körperseite die linke (steht für die Innere Frau).

    Du scheinst dabei zu sein, Deine Innere Frau zu entwickeln.



    Mercie:)
    La Dame
     
  5. Katze1

    Katze1 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    21. September 2005
    Beiträge:
    11.870
    Ort:
    Wien
    Liebe Berlinerin,

    da ich keine Hellseherin bin, kann ich dir nicht sagen, welche Therapie für dich das richtige Mittel/die richtige Methode ist. Das kannst du zB mittels Armtest (Kinesiologie) raus finden. Denn was beim einen sofort und tiefgreifend wirkt, kann beim andern völlig nutzlos sein.
    Es könnte bei dir zB Tanzen nach südamerikanischen Rhyhtmen bereits Heilung sein oder die Homöopathie. Die Farbe Orange, ein gute Gespräch oder ein nettes Schäferstündchen, Bachblüten, Meditation oder TCM. Es ist alles möglich, aber es wird vermutlich nur 1 wirklich passen.
    Ich persönlich würde zu einem Homöopathen oder TCM-Therapeuten/Arzt gehen.

    :umarmen:
     
  6. Berlinerin

    Berlinerin Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    25. August 2007
    Beiträge:
    4.552
    Ort:
    Berlin - Charlottenburg
    Werbung:
    Bitte nochmal lesen, bin ja noch nicht geheilt :)
    Artikel war vom August.

    Ich weiß ja leider auch nicht, wo und wie ich mit Heilung anfangen kann?
    Schilddrüsenunterfunktion (leichte) ist noch hinzugekommen aber nicht schlimm und kaum bemerkbar, ausser viel Müde z.Zt.
    Hexenschuß gibts wohl nicht mehr, seit längerer Zeit. Scheint verschwunden zu sein.
    Und Myome schrumpfen, (wegen Embolisation/Symtombekämpfung)
    Stimmbänderproblem ist noch da, also die Stimme hört sich heiser und nach Raucherstimme an.

    Das kommt alles hauptsächlich vom Rauchen, leider.

    habe zwar das Buch von Tepperwein durchgelesen, dass man das Bewußtsein ändern muß, und an die Ursachen statt Symtome ran und dass Krankheiten nur Nachrichten sind, weiß aber nicht, wo und wie ich anfangen kann?

    Kann mir eine bitte eine kurze Hilfestellung geben?

    Ich will da wirklich ran, sonst vergeht die Zeit und nix geschieht, wenn ich nichts tue.
     
  7. Katze1

    Katze1 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    21. September 2005
    Beiträge:
    11.870
    Ort:
    Wien
    Werbung:
    Lies meinen Beitrag, der gilt immer noch.

    Die Probleme im Halsbereich resultieren aus den Problemen aus dem Sakralchakra.
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen