1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Welche Schutzsteine?

Dieses Thema im Forum "Edelsteine und Mineralien" wurde erstellt von Tetraeder, 16. Februar 2010.

  1. Tetraeder

    Tetraeder Neues Mitglied

    Registriert seit:
    16. Februar 2010
    Beiträge:
    4
    Werbung:
    Liebe Leute!

    Ich bin neu hier, und habe mich hier angemeldet, weil ich eine konkrete Frage habe.

    Ich arbeite psychotherapeutisch mit Kindern und Jugendlichen, allerdings völlig konventionell und unesoterisch :) nämlich verhaltenstherapeutisch.

    Nach so einem Tag fühle ich mich meist völlig ausgelaugt und erschöpft, meist hilft da nur noch schlafen, nichts mehr denken, völlig abschalten.

    Dennoch wüsste ich gerne, ob mir nicht ein oder mehrere Schutzsteine helfen könnten, dass mir meine Energien über den Tag nicht völlig abhanden kommen - einfach wie eine Art Puffer wirken, oder sowas.

    Ich halte sehr viel vom schwarzen Turmalin - mein Mann trägt seit mehreren Jahren einen Tag und Nacht und seine langdauernde Pechsträhne in beruflichen Dingen hat sich seither zum Guten gewendet, so dass wir beide von seiner Wirkung vollkommen überzeugt sind. Wir haben auch schon mehrmals welche verschenkt, an Leute, die Schutz benötigen könnten.

    Meine Frage ist jetzt: ist das aber der richtige Stein, wenn ich ihn nicht gut tragen kann? Wenn er als Stein auf meinem Tisch liegt, ist das ok, aber ich könnte ihn nicht Tag und Nacht tragen - seine Energie ist mir zu heftig. Ist ja auch ein männlicher Stein, soweit ich weiß, gibt es einfach Frauen, die ihn nicht tragen können.

    Und ist er der richtige Stein im Umgang mit Kindern und Jugendlichen? Ich habe viele mit Ängsten und Depressionen, und man sagt doch, der Stein lenkt die negative Energie um auf den Absender - das wäre in meinem Fall fatal! Ich bräuchte was, das mich schützt, und gleichzeitig heilend auf die Psychen der Kinder wirkt...

    Kompliziert, ich weiß - aber ich dachte, wenn dann, kriege ich hier von kompetenten Menschen Auskunft...

    Ich danke Euch schon mal von Herzen!

    Blessed be,

    Tetraeder
     
  2. BlueJay

    BlueJay Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    19. Juli 2009
    Beiträge:
    2.812
    wenn du lernst dich abzugrenzen, dann laugt dich keiner mehr
    aus und du ersparst dir das steineschleppen, denn die kleine
    steinchen tragen nicht wirklich dazu bei, dass du angezapft
    wirst
     
  3. Tetraeder

    Tetraeder Neues Mitglied

    Registriert seit:
    16. Februar 2010
    Beiträge:
    4
    Hallo Bluejay,

    danke für Deine Antwort! Ich kann mich schon ganz gut abgrenzen, das ist nicht mein Problem. Es ist nur einfach so, dass die Arbeit an sich sehr anstrengend ist, wenn man sich am Tag in 6-8 verschiedene Lebensgeschichten und Erlebniswelten hineindenken und -fühlen muss. Und da meine Kinder und Jugendlichen eben keine "normalen", gesunden sind, bringen sie schon auch ein erhebliches Maß an belastender Energie mit - dagegen kann man mit den besten Abgrenzungstechniken nicht an. Meine Frage ging eher in die Richtung: gibt es nicht etwas, das auf sanfte Weise sowohl meine Patienten als auch mich unterstützen könnte? Ich verwende auch gelegentlich Öle, um angenehme, heilsame Atmosphäre zu schaffen.

    Sonst versuche ich einfach, mich noch über Bücher schlau zu machen. Ich dachte halt, hier sind die Fachleute - wo nachfragen, wenn nicht hier?!
     
  4. BlueJay

    BlueJay Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    19. Juli 2009
    Beiträge:
    2.812
    genau für solche fälle sind diese techniken gedacht...
     
  5. viversu

    viversu Guest

    Wahrscheinlich liegt es daran das Du Deine Energie gibst und Dich nicht gescheit abgrenzt!
    Jedweder Stein den Du Dir als Unterstützung aussuchst könnte Dir dabei helfen in Deiner Mitte zu bleiben - jedweder - weil Du Deine Glaubensmuster darauf projezierst, daher kommt es nicht darauf an welcher es ist. Du gibst den Dingen ihre Bedeutung! Sei in Deiner Mitte, sei Beobachter, sei im Mitgefühl - aber laß Dich nicht anzapfen. Du müßtest Deine Selbstwahrnehmung schulen und achtsamer sein.
     
  6. Tetraeder

    Tetraeder Neues Mitglied

    Registriert seit:
    16. Februar 2010
    Beiträge:
    4
    Werbung:
    Hallo alle zusammen,

    danke für Eure Nachrichten! Ich werde dann mal schauen, was ich draus mache.

    Liebe Grüße,

    Tetraeder
     
  7. joburg

    joburg Mitglied

    Registriert seit:
    16. August 2004
    Beiträge:
    522
    Ort:
    Deutschland
    Werbung:
    Hallo Tetraeder,

    deine Frage ist schon etwas älter und ich weiß nicht, ob es für dich noch interessant ist, aber mir ist bei deinem Anliegen sofort der Heliotrop eingefallen. Er ist schon der richtige Schutzstein gerade bei der Notwendigkeit beruflicher Abgrenzung.

    ....Er hilft, sich zu schützen, abzugrenzen und unerwünschte Einflüsse abzuwehren, er hilft, sich schnell auf unvorhergesehene Situationen einzustellen und in jeder Situation die Kontrolle zu bewahren ..... (dies u. a.)

    Klar kannst du auch andere Techniken zusätzlich anwenden, aber dieser Stein ist auf jeden Fall hilfreich.

    Ich wünsche dir viel Kraft bei deiner Arbeit.

    Ganz liebe Grüße
    joe
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen