1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Weihnachten steht vor unserer Tür

Dieses Thema im Forum "Allgemeine Diskussionen" wurde erstellt von tantemin, 13. Oktober 2010.

  1. tantemin

    tantemin Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    22. Mai 2010
    Beiträge:
    3.690
    Werbung:
    Immer wieder aufs neue.
    Diesmal mein 40. Heiligabend:rolleyes:
    Wie sieht es bei euch aus?
    Schon alle Geschenke beisammen?
    Was wird gegessen?
    Geht ihr zur Kirche?
    Was habt ihr für Vorbereitungen zu treffen?
    Wichtelt ihr mit jemanden?
    Beschenkt ihr auch eure Tiere?
    :weihna3
    Ja,ich weiss was ihr nun denkt-
    aber diesmal habt ihr unrecht.
    Warum sollte Frau den Tieren nichts schenken?!
    Da bin ich wohl ein wenig anders gestrickt.:D
    Freue mich auf eure Antworten.:banane:
     
  2. DiaBowLow

    DiaBowLow Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    27. September 2009
    Beiträge:
    11.534
    Ort:
    Zuhause
    Täglich Weihnachten im Sinn, macht mehr her. :)
     
  3. Maerchenfee

    Maerchenfee Mitglied

    Registriert seit:
    20. Juli 2009
    Beiträge:
    200
    Ort:
    Kreis Ravensburg
    Ehrlich??!!!
    Mir graust vor Weihnachten!!! Diese schreckliche Konsumwirtschaft, immer mehr und noch mehr. Nein ich mag das nicht. Gut Enkelkinder bekommen was geschenkt aber im Rahmen!! Meine Tiere, warum sollen die nicht ein Leckerli bekommen weil Weihnachten ist!!
    Mir gefällt das Weihnachten wie es heute statt findet nicht!!
    Advent mag ich ( die besinnliche Zeit ) da dekoriere ich auch gerne!!
    Aber Weihnachten selber: Baum, große Geschenke: * Horror* für mich!!
    Also ehrlich der Sinn ging schon lange verloren und das finde ich sch...
    Ich bin froh wenn es vorbei ist!!!



    Lg Fee
     
  4. lovely

    lovely Guest

    Die Tiere haben mehr als genug.
    Sie spielen mit kleinen Kindern.
     
  5. tantemin

    tantemin Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    22. Mai 2010
    Beiträge:
    3.690
    Aha!:mad2:
     
  6. lovely

    lovely Guest

    Werbung:
    Ja:megaphon:
     
  7. dalai

    dalai Mitglied

    Registriert seit:
    21. Juli 2007
    Beiträge:
    398
    Ort:
    Bayern
    Das mit dem Baum, den Geschenken, den Plätzchen usw. ist auch immer so ein Herdentrieb... Nur weil fast alles es so halten, meinen viele Menschen, es auch so machen zu müssen. Ohne mal nachzudenken, ob das nicht eher vom Wesentlichen ablenkt, wenn man es übertreibt mit dem ganzen Kram.

    Einfach eine einzige Kerze statt des Baumes hinzustellen (Leider konnte ich die family noch nicht überzeugen. :rolleyes:), das orientiert sich meiner Meinung nach mehr an Jesus Lehre: Mit wenig zufrieden sein, und nicht so mit dem Materiellen übertreiben, da es nebensächlich ist. Jesus hat ja auch so gut wie keine Besitztümer gehabt.

    Einer anderes Beispiel wäre auch, nur ein kleines Geschenk zu machen, statt, wie bei vielen üblich, viele oder ein Großes.
     
  8. tantemin

    tantemin Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    22. Mai 2010
    Beiträge:
    3.690

    Bingo!Ganz meiner Meinung.
    aber wenn ich z.B. sehe wieviele Geschenke meine Nichten und Neffen bekommen und sich gar nicht freuen können-echt da kriege ich einen zuviel.
    Mir fehlen viele Dinge von früher her.
    Der bunte Teller von meiner Omi z.B.,
    na ja so was eben.
     
  9. Ruhepol

    Ruhepol Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    20. März 2007
    Beiträge:
    11.864
    Ort:
    An der Nordsee
    Obliegt es nicht jedem selbst dem Weihnachtsfest einen Sinn zu geben? Du jammerst über Konsumwirtschaft, große Geschenke und einen (Weihnachts-) Baum, dabei kannst du doch selbst bestimmen wie du feierst, ob und was du schenkst, oder ob du einen Baum aufstellst, oder vielleicht nur ein paar Zweige in einer Vase. Es gibt keine allgemeingültigen "Weihnachtstregeln", und somit nichts wonach man sich richten MUSS. Wenn dir vor Weihnachten "graust", dann läuft da wahrscheinlich irgendwas falsch, denn du selbst gestaltest dein Weihnachtsfest .... so dass es "zum Grausen" ist.

    Ich freu' mich auf Weihnachten, bin aber noch nicht in Vorbereitung weil noch ein Urlaub in die Ferne ansteht. Bei 40° ist mir nicht so weihnachtlich zumute, das wird danach kommen, wenn ich zurück bin und der graue, feuchte November mich empfängt.

    Bei uns gibt's Geschenke, auch für die Tiere und die engsten Freunde. Kleine "Dankeschön!" für's zurückliegende Jahr. Wir sitzen zusammen, essen gemeinsam (wahscheinlich zu viel) und schwätzen die halbe Nacht. Die Päckchen werden nacheinander ausgepackt und bestaunt und am nächsten Morgen versuche ich dem zurück gelassenen Chaos Herr zu werden.

    Doch, unser Weihnachten hat noch einen Sinn, und wir freuen uns auch alle darauf. Wir freuen uns darüber dass wir es gemeinsam verbringen können und es uns allen gut geht. Dass wir genügend zum Essen haben, alle gesund geblieben sind und dass wir uns so gut verstehen.
    Das alleine ist schon ein ganz großes Geschenk.

    Ich liebe den Advent und die Weihnachnachtszeit, und meine Kinder zum Glück ganz genauso.

    R.
     
  10. dalai

    dalai Mitglied

    Registriert seit:
    21. Juli 2007
    Beiträge:
    398
    Ort:
    Bayern
    Werbung:
    Grundsätzlich schon, nur hat die Familie häufig andere Ansichten, wie Weihnachten gefeiert werden soll. (Naja, man kann es trotzdem überleben. :D)
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen